Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Größer geht es sicher nicht mehr

Etwa 20 cm lang und 5 cm dick
Etwa 20 cm lang und 5 cm dick
Gießen | Beim Nachbarn im Garten fielen mir die großen Zapfen an einem Baum auf.
So was habe ich noch nicht gesehen.

Kennt jemand die genaue Bezeichnung der Tanne?

Etwa 20 cm lang und 5 cm dick
Etwa 20 cm lang und 5 cm... 
Ganz oben da stehen(nicht hängen)sie
Ganz oben da... 
Kreuzweise
Kreuzweise 
Zur eventuellen Pflanzenbestimmung ein Zweig
Zur eventuellen... 
Daneben eine andere Tanne mit "normalen Zapfen" 2
Daneben eine andere... 
10 cm lang und 2,5 cm dick(geschätzt)
10 cm lang und 2,5 cm... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Christiane Pausch
6.489
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 01.08.2015 um 14:02 Uhr
So etwas ähnliches habe ich auf den Seychellen gesehen.Das waren die männlichen Palmen,man könnte es "Phallussymbol"
nennen ;-))
Die Früchte der weibl. Palme nannte man "coco de mar" und sie hatte wirklich Rundungen ;-))
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 01.08.2015 um 14:21 Uhr
Ich kann Deine Frage zwar nicht beantworten, aber dass es in diesem Jahr viele Tannenzapfen gibt, ist mir auch schon aufgefallen - allerdings sah ich solche Riesen bisher nicht.
H. Peter Herold
29.021
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 01.08.2015 um 17:36 Uhr
Du fährst täglich daran vorbei. Letztes Haus in der Heide bevor der Bus in die Frankfurter abbiegt
Kurt Wirth
3.083
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 01.08.2015 um 17:59 Uhr
Vielleicht weiß ja der Nachbar, was er da gepflanzt hat?
Bernd Zeun
11.645
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 01.08.2015 um 18:04 Uhr
Wollte auch gerade schreiben, warum fragst du nicht den Nachbarn? Ich vermute eine Edeltanne.
@Christiane: Du willst doch nicht eine Palme mit einem Nadelbaum vergleichen? ;-)
H. Peter Herold
29.021
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 01.08.2015 um 20:08 Uhr
Ist eine Edel-Tanne (Abies procera). Habs im Internet gesehen.
Der Baum dürfte 50 Jahre alt sein, der Nachbar lebt, ist aber auch schon etwas älter.
75
Schelto Coolhaas van der Woude aus Gießen schrieb am 01.08.2015 um 21:29 Uhr
Stimmt, habe habe auch so eine Edeltanne vor meinem Bürofenster.
Sehr große und schöne Zapfen.
Peter Lenz
526
Peter Lenz aus Mücke schrieb am 02.08.2015 um 09:00 Uhr
Hmmm mit den Nachbarn reden???
Was ist das?
Das Einfachste wäre gewesen den Nachbarn zu fragen.
Aber warum einfach, wenn man hier viel mehr Publicity haben kann und mit seinem Wikipedia Wissen Punkte sammeln kann.

Übrigens das neue Foto trägt auch nicht gerade zum Erkennen bei, nur mal so am Rande (weil oft angemahnt) Grins.
Christiane Pausch
6.489
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 02.08.2015 um 13:19 Uhr
Nein Bernd,es hat mich daran erinnert ;-))
Könnte ja sein dass es bei Nadelbäumen auch männl.und weibl.gibt.
H. Peter Herold
29.021
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.08.2015 um 17:37 Uhr
Wenn nur der Löwenzahn nicht immer meinen würde er wüsste alles besser. Gibt es eventuell einen Grund den Nachbarn nicht sprechen zu können?
Schon mal überlegt ob der nicht krank sein könnte und die Frau eventuell im KH?
"Erst mal das Hirn einschalten, sofern vorhanden." Das sagte meine Frau früher immer in ähnlichen Situationen.
Bernd Zeun
11.645
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 02.08.2015 um 18:16 Uhr
Herr Wirth und ich haben einfach nur mal auf die Möglichkeit hingewiesen, dass man ja auch den Nachbarn fragen könnte. Kann ja sein, wie Peter Herold andeutet, dass der vielleicht nicht erreichbar war. Herr Lenz musste aber gleich den Stänkerton anschlagen, zur Sache hatte er ja anscheinend nichts beizutragen, ob mit oder ohne Wikipedia.
Kurt Wirth
3.083
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 02.08.2015 um 18:32 Uhr
So sehe ich das auch.
H. Peter Herold
29.021
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.08.2015 um 18:33 Uhr
Danke Bernd. Dein Hinweis hat mich ins Internet geführt, wohin auch sonst. Woher bezieht denn Herr Lenz sein Wissen?
Eventuell noch nach der alten Art in Bücher;-) Auch danke an Herrn Wirth.
Peter Lenz
526
Peter Lenz aus Mücke schrieb am 02.08.2015 um 20:28 Uhr
Hmmm, wo ist das gestänkert Herr Zeun? Ich habe lediglich die gleiche Frage gestellt wie Sie, aber bei mir ist das gestänkert, komisch. Sie schließen da auf etwas, was Sie mir verwehren. Interessant !!!
Wenn alte Bücher benutzt werden, scheinen sie sehr aussagekräftig zu sein, nicht wahr Herr Herold.
Vielleicht sollten Sie auch mal ein paar davon lesen, oder?
Bernd Zeun
11.645
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 02.08.2015 um 23:04 Uhr
Hmmm, Herr Lenz, ich war ja nicht der einzige, der das so empfunden hat, aber ich gebe zu, kann man so auslegen, wie Sie. Nur frage ich mich, wozu noch, wenn die Frage schon zweimal gestellt war, sie 15 Stunden später ein drittes mal stellen. Das war dann zumindest überflüssig. Außerdem unterstellen Sie Herrn Herold Publicitysucht und Punkteversessenheit. Das empfinde ich schon als in Richtung stänkern gehend, zumal ich noch im Hinterkopf habe, dass die Hälfte Ihrer Beiträge sich damit beschäftigte, Herrn Herold durch den Kakao zu ziehen. Sollte aber aus dem Saulus ein Paulus geworden sein, entschuldige ich mich, Sie falsch eingeschätzt zu haben.
Peter Lenz
526
Peter Lenz aus Mücke schrieb am 03.08.2015 um 07:18 Uhr
Guten Morgen Herr Zeun, kann sein dass es als überflüssig angesehen werden kann, aber nicht als unberechtigt. Sucht und Versessenheit sind Ihre Worte, nicht die meinen und was Sie im Hinterkopf haben das entzieht sich meiner Kenntnis. Warum Sie mich zum Saulus machen möchten weiß ich nicht, aber die Latte wäre vielleicht überall anzulegen. Einen schönen Tag noch.
H. Peter Herold
29.021
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.08.2015 um 07:21 Uhr
Es tut mir leid, dass bei Herrn Lenz immer noch, wie schon vor Jahre so geäußert, der Eindruck entstanden ist, ich wäre auf Punkte scharf. Im Gegenteil, dies öffentliche Interesse an den Punkten ist mir zuwider. Leider besteht keine Möglichkeit, ihn habe mich schon erkundigt, für mich zu unterdrücken, denn ich lege keinen Wert darauf, dass Menschen wie Herr Lenz hier in quasi "Neiddebatten" sich outen müssen.
Sollte eventuell darüber nachdenken, wie er sich diesem entziehen kann.
Peter Lenz
526
Peter Lenz aus Mücke schrieb am 03.08.2015 um 07:37 Uhr
Wenn man sich mal die Mühe machen würde, den Satz oben sorgfältig zu lesen, würde man feststellen, dass "Punkte sammeln" ein allgemeiner Begriff ist und nichts mit dem Punkte sammeln der GZ zu tun hat. Also ist auch nichts dran, dass eine "Neid Debatte" hier vom Zaun gebrochen wird, das ist nicht meine Interpretation. Outen !?
H. Peter Herold
29.021
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.08.2015 um 08:02 Uhr
... und mit seinem Wikipedia Wissen Punkte sammeln kann.

Im Gegenzug kann ich wohl guten Gewissens unterstellen, dass Sie mit Ihren unsachlichen Kommentaren auf Punktejagd sind.

Wer lesen kann, soll sich seine eigenen Gedanken machen.
Mir sind die Punkte wurscht, dafür kaufen kann ich mir ja nichts, trägt mir nur so Unterstellungen ein wie hier von Herrn Lenz angedeutet werden.
Er sollte seine "Kreativität" besser anders nutzen.
H. Peter Herold
29.021
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.08.2015 um 10:19 Uhr
Dann übertragen Sie mal ;-)
Bernd Zeun
11.645
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 03.08.2015 um 22:20 Uhr
@Herr Lenz: Danke für den "Schönen Tag", hatte ich. In Anbetracht der Uhrzeit müsste ich jetzt "Gute Nacht" antworten, aber das lasse ich, das könnten Sie missverstehen, deshalb wünsche ich schon mal für morgen Ihnen ebenfalls einen schönen Tag. Ansonsten ist, glaube ich, alles gesagt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) H. Peter Herold

von:  H. Peter Herold

offline
Interessensgebiet: Gießen
H. Peter Herold
29.021
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Farbenpracht im Garten - Hornveilchen und Schmetterlinge
Gerade jetzt im Herbst sind im Garten noch viel Farben zu sehen.
Wer weiß was ich genau für einer bin? Hinweis was braunes am Kopf
Grashüpfer, Heupferd, Heuschrecke ?

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Farbenpracht im Garten - Hornveilchen und Schmetterlinge
Gerade jetzt im Herbst sind im Garten noch viel Farben zu sehen.
Wer weiß was ich genau für einer bin? Hinweis was braunes am Kopf
Grashüpfer, Heupferd, Heuschrecke ?

Weitere Beiträge aus der Region

POST AUS DEM NEUEN ZUHAUSE - ROCKY (JETZT OLAF)
Am 22.01.2020 hatten wir Rocky (jetzt Olaf) hier vorgestellt....
Diascanner selbst gebaut
Ich melde mich nach sehr langer Zeit nach langer Krankheit mal wieder...
Tafel Gießen sucht Verstärkung für ihr Büroteam
Wer hat Zeit und Lust, die Tafel Gießen ehrenamtlich bei der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.