Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Einmal Schwarzfahren: 60 Euro

Gießen | Ab 1. August gilt: Wer ohne Ticket in öffentlichen Verkehrsmitteln des Rhein-Main-Verkehrsverbundes unterwegs ist, muss tiefer in die Tasche greifen. Die Strafe für Schwarzfahrer steigt von 40 auf 60 Euro.

Rund 250 Millionen entgehen den deutschen Verkehrsdienstleisters jedes Jahr, weil nicht jeder sein Ticket zahlt. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) beziffert den Schaden im Verbundnetz auf etwa 25 Millionen Euro. Deshalb hat sich der RMV entschlossen, das sogenannte Erhöhten Beförderungsentgeltes von 40 auf 60 Euro anzuheben. „Auch wer in unseren Stadtbuslinien ohne Fahrschein einsteigt, muss ab sofort mit der 20 Euro höheren Strafe rechnen“, erläutert Anne Müller-Kreutz Leiterin Nahverkehr-Services bei den Stadtwerken Gießen.
Die 50-prozentige Steigerung soll abschreckend wirken. Das Ziel lautet, die Quote der Schwarzfahrer um rund ein Prozent zu senken. Hierzu will der RMV die Kontrollen im Laufe des Jahres 2015 insgesamt verdoppeln. Unterstützt wird das Kontrollpersonal vom RMV-ServiceTeam, das aus zehn Mitarbeiterinnen- und Mitarbeitern besteht – ein deutschlandweit einmaliges Pilotprojekt.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.rmv.de.

Mehr über

SWG (745)Stadtwerke Gießen (813)RMV (61)Busse (83)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

PRO BAHN Mittelhessen ist in Sorge wegen der massiv zunehmenden Graffiti auf den Zügen von DB Regio Mitte
Frankfurt am Main ist seit Jahrzehnten neben Berlin ein Hotspot der...
RegioTram für Gießen bietet erhebliche Vorteile für die Vogelsbergbahn, auch im Abschnitt des Vogelsbergkreises
Die jüngste Diskussion um die Zukunft des Öffentlichen...
PRO BAHN Hessen begrüßt Verschärfungen der Maskenpflicht durch Ordnungsgeld sowie die Einführung der RMV-Auslastungsprognose
In der Auswertung sieht sich der PRO BAHN Landesverband Hessen...
Elf neue Gesichter: Auch in diesem Jahr ermöglichen die Stadtwerke Gießen wieder jungen Menschen einen optimalen Start ins Berufsleben.
Elf künftige Fachkräfte
Bei den Stadtwerken Gießen haben elf junge Menschen eine Ausbildung...
Tag der Nachhaltigkeit am 10.09.: Hessen zeigt sich beim Verkehr nicht als vorrangiges nachhaltiges Bundesland
Tag der Nachhaltigkeit am 10.09.2020, ein Termin, mit dem...
Mathias Carl, Geschäftsführer der SWG-Tochter MIT.BUS (links) und Jörg Klein, Verkehrsplaner bei den SWG, beschäftigen sich intensiv mit dem Projekt NV-ProVi.
Nahverkehrsprojekt: Informationen in Echtzeit
Aktuell arbeiten die Stadtwerke Gießen und Brodtmann Consulting mit...
Stadtwerke Gießen genießen hohes Ansehen
Focus Money und das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
4.307
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...
SWG-Unternehmenssprecherin Ina Weller brachte den Spendenscheck bei Christian Betz, dem hauptamtlichen Vorstand des DRK Kreisverbands (Mitte), und Alexander Mack, dem Kaufmännischen Leiter des DRK Kreisverbands, vorbei.
5.000 Euro fürs Rote Kreuz
Statt ihren Geschäftspartnern Weihnachtspräsente zu schicken, spenden...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Kabinettsorder, der sog. Spitzbubenerlass, von 1726.
Friedrich der I. (der Soldatenkönig): „Wir ordnen und befehlen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...
Deutsche Herzstiftung
Blutungsrisiko bei Corona-Impfung: Entwarnung für Herzkranke mit Blutverdünner
Gerinnungshemmer kein Hindernis für Covid-19-Impfung: Schutzwirkung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.