Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Vier von sieben sind geblieben

Gießen | Dass ein Schwanenpaar alle Jungen durchbringt, dürfte die Ausnahme sein. Die Ursache kann Krankheit, aber wohl vor allem Fressfeinde sein und besonders bei einer großen Anzahl von Küken scheinen die Elternvögel überfordert, solche alle erfolgreich abzuwehren. So scheint auch das Schwanenpaar mit sieben Küken, das sich bevorzugt nördlich des Rübsamenstegs auf der Lahn aufhielt, drei Küken verloren zu haben. Nachdem ich sie einige Zeit nicht mehr zu Gesicht bekam, sah ich am 28.07. ein Paar mit vier Jungen in dem kleinen See zwischen Lahn und Uferweg kurz vor der Männer Badeanstalt und nehme an, dass es sich um das Paar mit den ehemals sieben Küken handelt.

 
 
Sie gründelten, dass sie kaum mal den Kopf aus dem Wasser bekamen
Sie gründelten, dass sie... 
Im Hintergrund die Häuser der Weststadt
Im Hintergrund die... 

Mehr über

Verlust (1)Schwäne (129)Jungschwäne (2)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Turtelschwäne ;-)
Schwanenliebe auf der Lahn

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
20.937
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 30.07.2015 um 12:12 Uhr
Sind schon ziemlich groß die Kleinen.
Bernd Zeun
11.650
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 30.07.2015 um 12:15 Uhr
Ja, aus Kindern werden Erwachsene :-)
Jutta Skroch
13.688
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 30.07.2015 um 14:38 Uhr
@Bernd, wichtig wäre, herauszubekommen, ob die Schwänin beringt ist, wenn ja, dann ist es das Paar, das auf der Mittelinsel beim Bootshaus gebrütet hat.
Bernd Zeun
11.650
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 30.07.2015 um 17:15 Uhr
Ja, Jutta, wenn sie nur nicht ständig die Füße im Wasser hätten :-)
Christiane Pausch
6.494
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 31.07.2015 um 12:15 Uhr
Kannst ja mal tauchen...:-))
Jutta Skroch
13.688
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 31.07.2015 um 12:36 Uhr
Das wäre eine Möglichkeit, die andere sie mit Futter an Land zu locken, was ich aber verpöne.
Bernd Zeun
11.650
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 31.07.2015 um 19:27 Uhr
Christiane, ich glaube, ich bleibe lieber beim Radfahren, man muss nicht alles wissen ;-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernd Zeun

von:  Bernd Zeun

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bernd Zeun
11.650
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kühlwasser für alle!
Kühlwasser für Flieger
Wann geht die GZ den Problemen an die Wurzel?
Alles unterliegt einem Alterungsprozess und mit dem Alter häufen sich...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur+Umwelt

Natur+Umwelt
Mitglieder: 40
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Dieses Bild wurde bewusst als Titelbild genommen, mit den schönen Rosensträuchern davor!
Herbstbesuch im Neuen Botanischen Garten in Marburg
Das herrliche Herbstwetter und die Neugier mal wieder den...
Kurz vor der Ernte sind diese Kürbisse auf einem Feld von einem Bio Landwirt in Damm, die Früchte und der Landwirt P. Plitt hatten mit der Trockenheit zu kämpfen!
Herbstzeit, bald sind auch sie abgeerntet!
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Die Gießener Sparkassen-Senioren besichtigen die Jugendwerkstatt.
Jugendwerkstatt freut sich über 1.150 Euro
Die Gießener Jugendwerkstatt konnte sich über eine Spende der...
Einbruch und Vandalismus auf DLRG-Baustelle im Uferweg
Nicht die erste Tat - Kabeltrommel entwendet, Benzin geklaut, Kabel...
Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.