Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

VHC-Hoherodskopf im Vorwerk Ulrichstein - Besichtigung, Aquarellmalen und Lesung mit Renate Seifert-Rüsche

Das Museum Vorwerk in Ulrichstein
Das Museum Vorwerk in Ulrichstein
Gießen | Eine etwas andere Veranstaltung des Vogelsberger Höhenclubs, Zweigverein Hoherodskopf, war die Besichtigung des Museums Vorwerk in Ulrichstein mit anschließender Aquarellmalerei und Lesung, vorbereitet und gestaltet von Renate Seifert-Rüsche. Durch das Museum für ländliches Kulturgut, Landwirtschaft, Forsten und Jagd führte kompetent Doris Christof. Die Exponate machen deutlich, dass das Leben im hohen Vogelsberg stets ein Ringen mit dem rauhen Bergklima war. In der Dauerausstellung wird die wirtschaftliche Situation und historische Entwicklung einer ländlich geprägten Region nachvollziehbar dargestellt.

Kunst und Literatur bestimmten den zweiten Teil, dem Renate Seifert-Rüsche aus dem idyllischen Ulrichsteiner Stadtteil Feldkrücken ihren Stempel aufdrückte. Es gibt wohl keine Maltechnik, die so beliebt ist wie das Aquarell. Die "Wasserfarbe" erscheint auf den ersten Blick als leicht zu beherrschen und sie begeisterte die VHCer durch die schnellen Ergebnisse. "Ein gut ausgeführtes Aquarell vermittelt den Eindruck von Zartheit und Frische." Renate Seifert-Rüsche hatte alles bestens vorbereitet, sodass der Einstieg durch ihre hilfreichen Tipps für die KünstlerInnen vom VHC-Hoherodskopf beträchtlich erleichtert wurde.
Vor und nach dem leckeren Mittagessen im Landgasthof Groh las Frau Seifert-Rüsche aus ihrem Buch "Geht doch!!!" noch einige Kurzgeschichten, "die das Leben so schreibt" und denen die VHCer gespannt lauschten.

Das Museum Vorwerk in Ulrichstein
Renate Seifert-Rüsche
Ein lesenswertes Büchlein mit Geschichten, die das Leben schreibt.
Der Maltisch mit dem "Handwerkszeug"
Werner Dietz malte eine nicht ganz fertige Kuh
Ehrenvorsitzender Jakob Rühl, daneben Reinhold Rüsche.
Jakob Rühls Haus
Ein Landschaftsbild
Das Werk des VHC-Künstlers W.D.
Man war konzentriert bei der Sache
Ehrenvorsitzender Jakob Rühl und Eva-Maria Rodenhausen bei einem kurzen Päuschen

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Werner Döring

von:  Werner Döring

offline
Interessensgebiet: Gießen
Werner Döring
2.425
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zwei Gruppen bildeten..........
VHC Hoherodskopf zu Besuch im Kloster Arnsburg - Hauptversammlung wird am Jahresende fortgesetzt
Nach dem Ausfall coronabedingter Veranstaltungen des Vogelsberger...
von rechts die beiden Geehrten Lisa Walldorf und Hugo Walldorf und Frank-Tilo Becher und Jürgen Becker
Jahreshauptversammlung der SPD Rödgen - Vorsitzender Jürgen Becker wiedergewählt - Geschlossenheit bei geheimen Wahlen
Geheime Vorstands und Delegiertenwahlen sowie Ehrungen und Berichte...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Kabinettsorder, der sog. Spitzbubenerlass, von 1726.
Friedrich der I. (der Soldatenkönig): „Wir ordnen und befehlen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...
Deutsche Herzstiftung
Blutungsrisiko bei Corona-Impfung: Entwarnung für Herzkranke mit Blutverdünner
Gerinnungshemmer kein Hindernis für Covid-19-Impfung: Schutzwirkung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.