Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

DIG Mittelhessen e.V. und Phonobar führten großes Publikum in die Fünfziger Jahre

Die Gäste schlürfen italienische Aperitive in der Phonobar, während Inhaberin Susanne Krenzer (l.) alte Schallplatten spielt.
Die Gäste schlürfen italienische Aperitive in der Phonobar, während Inhaberin Susanne Krenzer (l.) alte Schallplatten spielt.
Gießen | Musik aus den Fünfziger und Sechziger Jahren, erfrischende italienische Aperitivi und Vintage-Atmosphäre zogen über dreißig Gäste in die Phonobar in Wetzlar am Freitagabend, 17. Juli 2015. Die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V. veranstaltete in Zusammenarbeit mit Susanne Krenzer, Inhaberin der Phonobar, einen Abend im Zeichen der Italiensehnsucht.
Die Phonobar bot die richtige Kulisse für die „Deutsch-italienische Zeitreise in die Fünfziger und Sechziger Jahre“ dar. Zwischen alten Schallplatten, Vinyls in ihren historischen Plattenhüllen, Grammophonen, Vintage-Möbeln und -Bildern herrscht ein Gefühl von vergangenen Zeiten. Die Gäste wurden von der 1. Vorsitzenden der DIG Mittelhessen e.V., Rita Schneider-Cartocci, empfangen und konnten unter einer großen Auswahl an typischen Aperitivi aus Italien, die seit den Fünfzigern dort populär sind, ihren (alkoholfreien) Lieblingscocktail probieren. Während sie frische Crodino, Sanbitter, Chinotto, Lemonsoda und Oransoda schlürften, wurden sie von Krenzer in die musikalische Welt der Italienschlager jener Zeit geführt. Bekannte Schlager wie „Capri-Fischer“, „Komm’ ein bisschen mit nach Italien“, „Nicolò Nicolò Nicolino“ sowie italienische Lieder wie „Azzurro“ aus Schallplatten sorgten für Stimmung.
Für die Musiker Nicole (Gesang) und Hannes Greinke (Gitarre), die später live auftraten, war es nicht schwierig, das gut gelaunte Publikum mit einzubeziehen. Bei Liedern wie „Volare“, „La banda“ oder „Quando quando quando“ sangen und klatschten die Gäste stimmungsvoll mit. Das Duo gab noch eine Zugabe mit einigen Gesangstücken aus dem internationalen Repertoire, wie von The Beatles und Alanis Morrissette.
Die Besucher genossen einen geselligen Sommerabend in netter italienischer Atmosphäre und hatten viel Freude an Musik, Gesellschaft, Aperitivi und Ambiente.

Die Gäste schlürfen italienische Aperitive in der Phonobar, während Inhaberin Susanne Krenzer (l.) alte Schallplatten spielt.
Die Gäste schlürfen... 
Nicole und Hannes Greinke unterhalten die Gäste mit bekannten italienischen und internationalen Liedern.
Nicole und Hannes... 
Auch die 1. Vorsitzende der DIG Mittelhessen e.V. Rita Schneider-Cartocci (stehend) genießt die Musik.
Auch die 1. Vorsitzende... 

Mehr über

Sechziger Jahre (1)Schlager (24)Phonobar (2)Musik (1103)Italienschlager (2)Italien (232)Fünfziger Jahre (2)DIG (159)Aperitivi (3)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Archiv Foto von 2019 der Maibaum wird aufgestellt
Maifeier fällt aus
Traditionelle Maifeier beim Musikzug Holzheim abgesagt Der erste...
"Immer wieder sonntags"-Eröffnungssendung mit Matthias Lenz
Matthias Lenz aus Laubach hat das Glück und ist ausgewählt worden, in...
Schülerin während der Video Telefonie mit ihrem Lehrer
Musikzug Holzheim bietet Unterricht per Video Telefonie an
Kreative Ideen sind gefragt, besonders in den Zeiten von...
Etabliert in Stadt und Region: Kulturkirche St. Thomas Morus
Katholische Pfarrei St. Thomas Morus ohne Förderverein nicht mehr vorstellbar / Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand im Amt
In der jüngste Mitgliederversammlung der Freunde und Förderer der...
Das Leiden Italiens in einem berühmt gewordenen Bild.
Überblick über Covid19-Situation in Italien (Stand: 04.04.2020)
Seit Ende Januar 2020 ist das neue Coronavirus Covid19 ein Thema...
Institut für musikalische Ausbildung präsentiert Konzertveranstaltungen bis zum Jahresende
Die beiden Leiter des Instituts für musikalische Ausbildung in...
Es sind noch Plätze frei!
https://www.orgel-information.de/News/2020/6/20200609_3.html

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) DIG Mittelhessen e.V.

von:  DIG Mittelhessen e.V.

offline
Interessensgebiet: Gießen
DIG Mittelhessen e.V.
922
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Leiden Italiens in einem berühmt gewordenen Bild.
Überblick über Covid19-Situation in Italien (Stand: 04.04.2020)
Seit Ende Januar 2020 ist das neue Coronavirus Covid19 ein Thema...
Die 1. Vorsitzende der DIG Mittelhessen e.V. Rita Schneider-Cartocci begrüßt die Anwesenden. Am Klavier der Leiter der Musikschule Wetzlar Thomas Sander.
Internationales Weihnachtssingen 2019 in sechs Sprachen im Zeichen vom Europagefühl
Wie jedes Jahr trafen sich Musik- und Gesangbegeisterte, Jung und...

Veröffentlicht in der Gruppe

DIG

DIG
Mitglieder: 5
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Illustration Römisches Forum Waldgirmes
Öffentliche Führungen am 30. August und 13. September 2020
Über 2.000 Jahre alt ist die römische Siedlung in Waldgirmes, die...
Illustration Römisches Forum
Öffentliche Führung im Römischen Forum 2020 am 19.07.2020
Über 2.000 Jahre alt ist die römische Siedlung in Waldgirmes, die...

Weitere Beiträge aus der Region

Theodor-Litt-Schüler definieren 'Glück'
Im Deutschunterricht sollten Schüler der Berufsvorbereitung...
Theodor-Litt-Schule: Eigenen Apfelsaft hergestellt
Die Produktionsschule am Abendstern hat einen Keltertag an der...
DIE ZEIT DER IGELKINDER
Wir bekommen zurzeit viele Anrufe von Tierfreunden, die einen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.