Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

1.000. Hilfstransport von Global Aid Network verlässt Gießen gen Lettland

von Harry Weißam 17.07.2015997 mal gelesen1 Kommentar
Gießen | Wenn das mal kein Grund zum Feiern ist: 1.000 mal Hilfe aus Gießen in alle Welt. Insgesamt ist das Gießener Hilfswerk Global Aid Network (GAiN) so bereits 100 mal um den Äquator gefahren und hat 4 Millionen Kilometer zurückgelegt. Etwa 12.000 Tonnen Hilfsgüter sind aus Gießen in alle Welt gegangen - in etwa 30 Länder, darunter: Afghanistan, Armenien, Haiti, Irak, Israel, Pakistan, Rumänien, Syrien, Togo, Uganda, Ukraine und Weißrussland.
Seit 1990 leistet GAiN humanitäre Hilfe in derzeit über 45 Ländern der Welt. Nach 25 Jahren des Bestehens startet in dieser Woche der 1.000. Hilfstransport. Geladen wird im Logistikzentrum der Organisation in der Siemensstraße 13 in Gießen. Wie schon der erste Hilfstransport 1990 hat auch die 1.000. Ladung Lettland zum Ziel. GAiN lindert in Osteuropa und weltweit Not und hilft, Menschen neue Perspektiven für ihr Leben zu geben.

„Aktion Hungerwinter“ nannte sich die Initiative von Gießener Studenten, die sich auf dem Weihnachtsmarkt 1990 mit Sammelbüchsen unter die Besucher mischten. Sie hatten den Aufruf zur Hilfe des damaligen sowjetischen Präsidenten Michael Gorbatschow
Mehr über...
gehört. Die nötigen Finanzen für einen Hilfstransport nach Riga und die Sachspenden kamen zusammen. Firmen stellten Lkws und Treibstoff zur Verfügung. Mit dabei war GAiN-Leiter Klaus Dewald, den diese Fahrt und die Begegnungen mit den hungernden und frierenden Menschen so bewegten, dass er die Aktion übernahm. Seine leitende Stelle in einer Speditionsfirma gab er dafür auf. Weitere Transporte nach Osteuropa folgten. Später kamen Hilfsprojekte in anderen Ländern hinzu. Im Jahr 2002 wurde „Aktion Hunger-winter“ in Global Aid Network“, oder kurz „GAiN“, umbenannt. „Als wir 1990 mit unserem ersten Hilfsprojekt starteten, hätte ich nicht zu träumen gewagt, dass aus einer kleinen Studenteninitiative einmal eine weltweit tätige Hilfsorganisation entstehen würde. “, so Dewald. GAiN hat inzwischen ein jährliches Transportvolumen von durchschnittlich 870 Tonnen Hilfsgütern. Die humanitäre Hilfsorganisation leistet Katastrophenhilfe, langfristige Nothilfe und Hilfe zur Selbsthilfe und trägt dazu bei, dass die Ärmsten und Benachteiligten der Welt, die sich nicht selbst helfen können, eine neue Perspektive für ihr Leben und Hoffnung für ihre Zukunft gewinnen.

 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Lollarer Werkstattrat nimmt  die Weihnachtsgeschenke der „Privaten Obdachlosenhilfe Markus“ und der „Nachbarschaftslebensmittelhilfe Gießen und Umgebung“, hier vertreten durch Daniel Mandler (rechts), entgegen.
Gelungene Weihnachtsüberraschung für Mitarbeiter*innen der Werkstatt Lollar
Lollar (-). Kürzlich wurde die Werkstatt Lollar (WeLo) der...
Lehnert-Geschäftsführer Lutz Köppen (Mitte) informierte sich über den Baufortschritt der neuen Wohnstätte und überbrachte einen symbolischen Scheck in Höhe von 6.000 Euro. Dirk Oßwald (rechts) und Jan Hillgärtner bedankten sich im Namen der Lebenshilfe.
Zugunsten von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung - Lehnert GmbH spendet Lebenshilfe Gießen 6.000 Euro
Gießen/Fernwald/Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen plant für Anfang...
v.L.: Peter Weißner (Haus Samaria), Ailin Usener(Kasse), Klaus Sennert (2. Vors.) und Prof. Dr. Bernd Neubauer (Station Pfaundler)
Gießen Bulls spenden 2000 Euro
Auch in diesem Jahr sammelten die Giessener Fans des Triple Siegers...
Run' Roll For Help: Auf die Plätze fertig los
Trotz aller diesjährigen Widrigkeiten stellte die Theodor Litt Schule...
Filialleiterin Susan Heckert, Dieter Seidler, Christian Görlach ,Thomas Stotko vor dem Eingang zum Rewe Markt
Rewe Markt Stotko spendet für den Musikzug Holzheim
Eine Spende in Höhe von 400 Euro überreichte der Geschäftsinhaber...
Hier ein paar Schnappschüsse von Spenden
Nach mehreren Erdbeben in Kroatien auch private Hilfe aus Gießen
Ende 2020 wurden die Kleinstädte Glina, Sisak, Petrinja sowie...
Lkw-Fahrer Viktor Uspenski fährt Jubiläums-Transport nach Lettland
Hilfstransport anlässlich 30 Jahre Global Aid Network (GAiN) verlässt Gießen
Seit 1990 leistet Global Aid Network (GAiN) gGmbH humanitäre Hilfe in...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.762
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 17.07.2015 um 11:32 Uhr
Informativer Beitrag - mit fehlt lediglich der Hinweis, dass diese Organisation "fest in der Hand" von evangelischen Freikirchen* ist.

Für mich keine Option, die sind mir zu stockkonservativ bis reaktionär.

* Wer das als Propaganda abtun will, der sollte sich einmal die Homepage von Gain anschauen.

http://www.gain-germany.org/
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Harry Weiß

von:  Harry Weiß

offline
Interessensgebiet: Gießen
361
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Shawn Mlynek
OperCHRISTUS debütiert in Kleinlinden: Leidenschaft und Exzellenz
Tenor Shawn Mlynek ist am hiesigen Stadttheater engagiert. Sein Leben...
"BOTTLE IOF HOPE" MiT PET-Pfandflaschen einen Brunnen in Afrika finanzieren
30 Schülergruppen machen mit bei der Hyperaktion der christlichen...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Verkehrswendeplan, in dem die Fahrradstraßen auf dem Anlagenring enthalten sind
Gießener Einzelhandelsspitze hat recht: Ein umfassender Verkehrswendeplan ist nötig!
Verkehrswende-Aktive geben dem Gießener Einzelhandel recht: „Die...
Gloria läuft wieder aus Hamburg aus. An den Masten "kleben" die Matrosen.
Segelschulschiff "GLORIA" (Kolumbien) in Hamburg
Nach der gestrigen Vorstellung der "EAGLE" will ich's aber damit auch...
Bei der Anfahrt über die B401 fahre ich über den vereisten Küstenkanal
Zum Moor im Schnee bei der Gedenkstätte Esterwegen
Sonntag 14. Februar. Wetter kalt es hatte geschneit, aber die Straßen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.