Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Unvergesslicher Ausflug zu den Mittelrhein-Lichter in Boppard am Rhein

Schienenbusse durchfahren Balduinstein an der Lahn
Schienenbusse durchfahren Balduinstein an der Lahn
Gießen | Eins der schönsten Täler in Deutschland ist bei vielen das Rheintal. Entlang idyllischer Rheinkurven gibt es viele Schlösser, Burgen und viele andere Sehenswürdigkeiten. Zwischen kleinen Städten und Ortschaften schmiegen sich die Weingärten an die Berge. Seit 2002 ist das Mittelrheintal sogar UNESCO-Welterbe. Selbst die alten Römer bauten hier schon ihre Weinreben an.

Am schönsten wird das Rheintal in den Sommermonaten, in diesen gibt es das ein oder andere Fest zu dessen Anblick oft auch ein buntes Feuerwerk gehört.

Am Samstag den 22. August bieten die Oberhessischen Eisenbahnfreunde aus Gießen einen unvergesslichen Ausflug zu den Mittelrhein-Lichtern nach Boppard an. Der Ausflug beginnt in Gießen, dort knattert um die Mittagszeit ein Sonderzug, gebildet aus Schienenbussen der 50er und 60er Jahre, in den Bahnhof ein. Die Fahrt beginnt durch das verträumte Lahntal dessen Kurven, Berge und Tunnels schon ein bisschen verzaubern können. Bei Lahnstein wird der Rhein überquert und es geht noch ein paar Kilometer linksrheinisch in die Winzerstadt Boppard. Nach einem Ausflug in die Stadt steht Abends das exklusiv
Mehr über...
gecharterte Schiff „La Paloma“ bereit, auf dem sich die im Preis inbegriffe „Schifferplatte“ genießen lässt. Höhepunkt dieses Programms wird das Feuerwerk sein, das zwischen der Zollburg Pfalzgrafenstein und Burg Gutenfels den nächtlichen Himmel erstrahlen läßt.

Auf die Heimreise geht es nach dem Feuerwerk, die historischen Schienenbusse fahren die linke Rheinstrecke herunter und durch das Rhein-Main Gebiet, mit Halt in Friedberg und Butzbach wieder ins mittelhessische Gießen.

Die eigentliche Fahrt beginnt in Gießen, da die Eisenbahnfreunde allerdings auch Fahrgäste aus der Wetterau mitnehmen möchten bietet der Verein morgens zusätzlich einen Zubringerverkehr, von Friedberg über Butzbach, mit der vor kurzem erworbenen historischen S-Bahn vom Typ ET420 an. Da die Heimreise ohnehin über das Rhein-Main Gebiet führt kommen Fahrgäste aus der Wetterau abends auch wieder nach Hause.

Der Fahrpreis ab Gießen inklusive Schifferplatte an Bord des Schiffes beträgt für Erwachsene 79 €, Kinder 44€. Die Fahrt mit dem zusätzlichen S-Bahn Zubringer ab Friedberg und Butzbach kostet für Erwachsene 84€, Kinder 49€. Zur Fahrt anmelden kann man sich über die Internetseite der Oberhessischen Eisenbahnfreunde unter www.oef-online.de sowie per Telefon unter 0911 308 4444 798.

Die Oberhessischen Eisenbahnfreunde sind ein gemeinnütziger Verein in Gießen, sie erhalten historische Schienenbusse der 50er und 60er Jahre und seit kurzem auch eine S-Bahn, der Verein veranstaltet regelmäßig Sonderfahrten und finanziert sich aus den Fahrtgeldeinnahmen und Spenden.

Schienenbusse durchfahren Balduinstein an der Lahn
Schienenbusse... 
Schiff "La Paloma"
Schiff "La Paloma" 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kurzer 1. Maiausflug auf den Hoherodskopf
Geplant war eigentlich ein gemütlicher 1. Mai Spaziergang rund um die...
Marburg im Frühling
Marburg im Frühling
Sonnenschein und angenehme Temperaturen machen einen schönen...
Botanischer Garten Marburg
Corona-Schutzschirm

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gregor Atzbach

von:  Gregor Atzbach

offline
Interessensgebiet: Gießen
Gregor Atzbach
98
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mit diesem Sonderzug fährt der Verein nach München.
Sonderzug zum Weihnachtsmarkt und Hofbräuhaus nach München
Haben Sie schon mal über einen Tagesausflug nach München nachgedacht?...
Fahrkarte als Weihnachtsgeschenk
Wir stecken mitten in der Weihnachtszeit, verzweifelt wird nach den...

Weitere Beiträge aus der Region

Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...
Einsatz für Klimaschutz verstärken. NETZ und VENRO fordern: Entwicklungszusammenarbeit stärker unterstützen
Der deutsche Verband für Entwicklungspolitik und humanitäre Hilfe...
Der Vorstand: von links: Martina Heide-Ermel (Bi Sozialpsychiatrie e.V.), Amélie Methner (EX-IN Hessen e.V.), Horst Viehl (Lebenshilfewerk Marburg e.V.), Bernd Gökeler 1. Vorsitzender (DMSG Hessen e.V.), Jan-Eric Schulze (SHM e.V.), Wolfgang Urban stellve
„Der Anspruch auf Teilhabe ist ein Menschenrecht, der Weg dies für ALLE zu erreichen verlangt spürbare Veränderungen.“
Konstanz durch Veränderung bei der Beratung von Menschen mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.