Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Dragons verlieren im Meisterschaftsspiel

Gießen | Rund 400 Zuschauer sahen am vergangenen Samstag das entscheidende Spiel um die Meisterschaft der Regionalliga Mitte auf dem MTV-Sportplatz. Während die Gießen Golden Dragons die erste Halbzeit noch ausgeglichen gestalten konnten, zeigten die Ravensburg Razorbacks im zweiten Durchgang ihre Klasse und gewannen am Ende deutlich mit 18:41.

Die aus Oberschwaben angereisten Razorbacks starteten mit dem Angriffsrecht in die Partie und ließen sich die lange Anreise nicht anmerken. Schnell und kontrolliert wurde das Spielfeld überbrückt, ehe US-Quarterback Garret Colao einen Pass zu Receiver Michael Mayer anbrachte und so für die ersten Punkte zum 0:7 sorgte (PAT Sascha Brändle). Doch die Hausherren wollten zeigen, dass sie gegen den freiwilligen Absteiger aus der GFL 2 mithalten konnten. Running Back Marco Dilk fand immer wieder Lücken in den Abwehrreihen der Ravensburger und brachte die Dragons bis tief in die gegnerische Hälfte. Doch ab hier taten sich die Gastgeber schwer und mussten sich mit einem Field Goal durch Kicker Marc Buarque begnügen. Das erste Viertel endete somit 3:7.
Im zweiten Viertel war die Dragons-Defense
Mehr über...
besser auf den Gegner eingestellt und zwang ihn schnell zur Abgabe des Angriffsrechts. In der folgenden Angriffsserie setzten die MTV-Footballer auf Risiko und spielten zwei Mal hintereinander einen vierten Versuch aus. Mit Erfolg: Wurde beim ersten Mal noch ein First Down erreicht, schafften die Dragons in der Folge den Touchdown zur 10:7-Führung. Der erst vor wenigen Tagen wieder zum Team gestoßene Wide Receiver Erich Heinz fing dabei einen Pass von Quarterback Marius Markgraf und konnte den Ball in die Endzone bringen (PAT Buarque). Doch auch die Gäste brachten vor der Pause noch einmal Punkte auf die Anzeigetafel. Wieder war es Michael Mayer der einen kurzen Pass seines Quarterbacks fing und ihn anschließend über das halbe Feld zum Touchdown zum Halbzeitstand von 10:14 trug (PAT Brändle).

Nach der Pause übernahmen die Gäste aus der Bodensee-Region die Kontrolle über die Partie. Während sich die Offense der Drachen an der diszipliniert spielenden Razorbacks-Abwehr aufrieb, mühte sich die Defense der Lahnstädter vor allem mit den Läufen des aus Kanada verpflichteten Running Backs Stephen Spagnuolo und des sehr wendigen Quarterbacks Colao. Letzterer sorgte auch zu Fuß für das 10:21, während Spagnuolo im Anschluss das 10:28 erzielte (beide PAT Brändle).

Auch im letzten Viertel war die Offense der Ravensburger nicht zu stoppen. Wieder einmal war es der Amerikaner Colao der einen seiner Receiver in der Endzone fand und so sein Team zum 10:34-Spielstand führte (PAT nicht gut). Doch die Dragons gaben nicht auf. Aus denkbar ungünstiger Feldposition, kurz vor der eigenen Endzone, gelang zuerst der Befreiungsschlag durch Receiver Yannik Markgraf, indem er einen Pass seines Bruders fing und den Ball tief in die generische Hälft trug. Darauf folgend fand Quarterback Markgraf Receiver Damian Söte in der Endzone zum nächsten Touchdown des Spiels. Beim anschließenden Extrapunktversuch entschieden sich die Mittelhessen für einen Trickspielzug, den Holder Johann Hartlieb für zwei Punkte verwandeln konnte. Neuer Spielstand war 18:34. Doch die Gäste wussten die aufkeimende Hoffnung zu ersticken. US-Importspieler Garret Colao setzte mit einem weiteren Touchdown-Lauf zum 18:41 den Schlusspunkt unter die Partie (PAT Brändle).

Während die Ravensburg Razorbacks die verdiente Meisterschaft feierten, fand Dragons-Coach Michael Anderl ein ernüchterndes Resümee: „Ravensburg war einfach besser und hat kontrolliert und abgeklärt gespielt. Gleichzeitig haben wir heute nicht unser bestes Spiel gezeigt. In der Offense konnten wir unser Spiel nicht wie gewohnt entfalten und in der Defense haben wir uns vor allem gegen das gegnerische Laufspiel schwer getan. Ich bin trotz verpasster Meisterschaft stolz auf das, was meine Jungs in dieser Saison bisher geleistet haben.“
Den Abschluss der regulären Saison bestreiten die Gießen Golden Dragons am 25. Juli beim Tabellenschlusslicht, den Kaiserslautern Pikes. Während die Drachen, denen der zweite Platz nicht mehr zu nehmen ist, für die Aufstiegs-Relegation qualifiziert sind, haben die Pfälzer noch theoretische Chancen, den Abstieg abzuwenden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Streik der Busfahrer in der nächsten Woche
Hier Infos von...
Lahnzauber -nur die seichte Welle verrät noch die Wehrexistenz-
Im September 2019 demonstrierten Radfahrergruppen, wie einfach sich der Lückenschluss an der Frankfurter Straße innerhalb weniger Stunden mit etwas Farbe realisieren lässt.
ADFC kritisiert Stillstand bei Radwegebau: Bürgermeister setzt Koalitionsvertrag nicht um
Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) kritisiert die schleppende...
Kleine Feedbackwand: Eine*r wagt Kritik - und wird gleich belehrt.
Teure Verarschung: Diskussion und Austausch wurden beim ersten Nachhaltigkeitsforum eher verhindert als gefördert
Am 25.10.2019 fand in Gießen das erste Nachhaltigkeitsforum der...
Tucker-Mitarbeiter packten bei der Tafel tatkräftig an.
Tucker-Mitarbeiter packen bei der Tafel Gießen an
Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tucker GmbH (Stanley...
Der neue Mieter.
Nestbesichtigung in Reiskirchen
Blick über den Garten auf die Gebäude
„Kein Grund zum Jubeln“ - Projektwerkstatt in Saasen begeht 30-Jahres-Jubiläum mit Filmabenden, Trainings und Informationsveranstaltungen
Vor 30 Jahren, genauer am 28. November 1989, weihte ein kleiner Kreis...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marco Dilk

von:  Marco Dilk

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marco Dilk
518
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Saisonstart im Gießener Waldstadion
Zum ersten GFL 2 Spiel in der Geschichte der Gießen Golden Dragons...
Dragons in der GFL 2
Nach dem 24:0-Hinspielerfolg in der Relegation, galt es auch im...

Veröffentlicht in der Gruppe

MTV 1846 Gießen

MTV 1846 Gießen
Mitglieder: 7
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Saisonstart im Gießener Waldstadion
Zum ersten GFL 2 Spiel in der Geschichte der Gießen Golden Dragons...
Dragons in der GFL 2
Nach dem 24:0-Hinspielerfolg in der Relegation, galt es auch im...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Der Experimentator Manfred Fritsch in seinem Element
Liebig-Museum startet mit öffentlicher Experimentalvorlesung am 28. Februar 2020 ins Jubiläumsjahr
Das Liebig-Museum wird dieses Jahr 100 Jahre alt und die...
Arbeitsagentur prüft Beschäftigungspflicht Schwerbehinderter
Private und öffentliche Arbeitgeber mit 20 und mehr Arbeitsplätzen...
Der BC Pharmaserv Marburg tritt am Sonntag in Osnabrück an. Foto: Laackman/PSL
Marburg am Sonntag in Osnabrück
Nur nicht...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.