Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kindermusical "Winnie Wackelzahn"

Gießen | Mit einer stimmungsvollen Inszenierung ist die Kindermusical-Premiere „Winnie Wackelzahn“ im Rahmen des Projektes „Sternschnuppe“ des Deutsch-Russischen Zentrums „IBSK“ e.V. mit Erfolg über die Bühne am 5. und 11. Juli gegangen.

Winnie, der kleine Vampir aus dem Kindermusical, hat es nicht leicht. Wenn er bis zu seinem 10. Geburtstag nicht ein paar Tropfen Blut schlecke, fallen ihm seine wackelnden Eckzähne aus. Und dabei mag er doch gar kein Blut. Schuld daran ist ein Fluch, den die böse Fee Karfunkula über die Familie Wackelzahn gelegt hat. Gemeinsam mit seinen Freunden meisterte der kleine Vampir des großen Zauberbruch.

Das Stück vermittelt eine wichtige Botschaft an Alle: “Freundschaft ist das Beste, was man im Leben hat“. Mit witzigen Dialogen, unterschiedlichsten Rhythmen von Rumba bis Rock´n Roll, tollen Kostümen und viel Zuschauern war die Vorstellung ein voller Erfolg. Um Bühnenbau, Technik, Beleuchtung und Ton kümmerten sich die ehrenamtlichen Referentinnen und Eltern. Die Kinder spielten mit viel Leidenschaft und Freunde. Die aufwendigen Texte wurden perfekt mit Gestik und Mimik vorgetragen. Nach einem begeistertem Applaus durften die jungen Talente von der Bühne gehen.

Mehr über...
Verein (491)Veranstaltung (229)Theater (443)Musical (132)Kultur (664)Gesellschaft (145)Gesang (346)
„Die Kinder sind in ihre Rollen hineingewachsen. Bei den Proben haben die jungen Schauspieler/innen sogar spontan etwas hinzuerfunden“, teile Frau Kalasch, die Theaterreferentin, mit. Frau Antonov, Projektleiterin, fügte hinzu: die Kinder werden von solch einem Projekt sehr profitieren. Sich vor so einem großen Publikum zu präsentieren, fördert Mut und stärkt den Selbstbewusstsein.“

Seit September 2013 wurde das Projekt entsprechend dem Konzept des Deutschen Bundesjugendrings "Kultur macht stark - Jugendgruppe erleben" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung durch Deutsche Jugend in Europa Bundesverband e.V. für 5 Jahren gefördert und umgesetzt.
Die teilnehmenden Kinder hatten jede Menge Spaß und fühlen sich mit jeder Aufführung immer sichere auf der Bühne. Die Mädchen und Jungen näheren sich immer mehr und mehr zum „Profidarsteller“.



Natallia Knöbl


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Covid-19 - das Virus wird bleiben
Neue Erkenntnisse seriöser Wissenschaftler zu Covid-19 sind weiterhin...
Institut für musikalische Ausbildung präsentiert Konzertveranstaltungen bis zum Jahresende
Die beiden Leiter des Instituts für musikalische Ausbildung in...
Tea at Five Poster - Absage der Premiere
the Keller Theatre spielt "Tea at Five" im Rathaus Gießen, Achtung: PREMIERE AM 10.09.2020 FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS
Nach Monaten der Zwangspause durch die Corona-Pandemie steht das...
Sportabzeichen-Überreichung in Langsdorf
Kürzlich wurden beim Turnverein Langsdorf 24 Sportabzeichen-Urkunden...
Pfadfinder-Jugendarbeit mit Coronabeschränkungen
Nach wochenlanger „Online“-Gruppenstunde startet nach den Ferien...
Shymoli Begum (links) ist stolze Beistzerin zweier Nähmaschinen. Ihre Tochter Sharifa hilft ihr beim Nähen. Dieser Bereich des Hauses ist zugleich Produtkions- und Verkaufsraum. Foto: Noor Ahmed Gelal / NETZ
Mittelhessische Unterstützung für 100.000 Menschen in Bangladesch
Die Entwicklungsorganisation NETZ aus Wetzlar verfolgt einen...
Zwischenruf . . .
Wir werden es wohl nicht hinkriegen. Ich akzeptiere es. Es gab nie...

Kommentare zum Beitrag

Martina Lennartz
6.348
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 20.07.2015 um 22:39 Uhr
Tolle Bühnenbilder und kreative Kostüme. Sehr schön. Ich wünsche dem ganzen Ensemble weiterhin viel Erfolg.
Ludmila Antonov
319
Ludmila Antonov aus Gießen schrieb am 21.07.2015 um 11:57 Uhr
Dankeschön!!!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ludmila Antonov

von:  Ludmila Antonov

offline
Interessensgebiet: Gießen
Ludmila Antonov
319
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Theatertag im Deutsch-Russischen Zentrum
Am 21. Juni fand zum ersten Mal der Theatertag des Deutsch-Russischen...
Mit Phantasie erklingen Worte - Projektwoche WORTKLÄNGE
In der ersten Osterferienwoche fand vom 30. März bis 4. April 2015...

Weitere Beiträge aus der Region

mit Mandelsplittern u. Gemüße,hmm
Lachsfilet auf Möhren-Lauchgemüse
Wir essen viel zu selten Fisch,das ist eine Tatsache .Ich weiß noch...
50 Jahre Kreienbrink Orgel St. Thomas Morus 1971-2021
"Die Königin" Impuls von Pfr. Matthias Schmid zum 50jährigen Orgeljubiläum in St. Thomas Morus am 31. Januar 2021
Die Orgel in der Katholischen Kirche St. Thomas Morus im Ostteil der...
Apfelkuchen mit Mandelsplittern
Apfelkuchen „geht immer“ stimmt`s? Dieser ist mit Mandeln bestückt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.