Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ein Eiland für Schwäne

Gießen | Hätten sie ihr Nest darauf gebaut, wäre es buchstäblich ein Eiland für die fünfköpfige Schwanenfamilie gewesen, aber der Instinkt dürfte sie davon abgehalten haben, denn selbst geringes Hochwasser würde das Inselchen überspülen. Zum ungestörten Ausruhen ist es aber gut geeignet.

Ich hatte schon angenommen, die Schwäne vom Schwanenteich hätten diesen verlassen und sich über die Wieseck zur Lahn davon gemacht. Hatte ich sie doch über mehrere Tage nicht mehr am Schwanenteich gesehen. Aber es stellte sich heraus, dass es eine zweite, gleich große Familie ist, die sich zwischen Wieseckmündung und Wehr an der Schlachthofstraße aufhält.

Das Wehr bildet dabei eine natürliche Reviergrenze zu einem oberhalb davon verkehrenden Schwanenpärchen. Gelegentlich begegnet man sich dort und dann wird durch Imponiergehabe auch deutlich das jeweilige Revier verteidigt.

Wenn allerdings bei schönem Wetter der Bootsverkehr auf der Lahn zu heftig wird, scheinen sie sich doch auch an ein anderes ruhiges Plätzchen zurück zu ziehen.

Da lässt sich gut ruhen
Besuch kündigt sich an
Aber für ein Dutzend Enten ist auch noch Platz
Am Wehr geht es auf Futtersuche
Das Wehr ist auch Reviergrenze
Das wird sich gegenseitig auch deutlich durch Imponiergehabe angezeigt
Das Familienleben kann weiter gehen
Bei soviel Betrieb scheinen sie aber noch ein Ausweichquartier zu haben

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Idylle pur heute 10.30h
"Herbstzauber"! So herrlich ist's am Schwanenteich :-)Schöne kurze Momente einfach genießen, gerade jetzt in der Coronaphase!!!
Schwanenliebe auf der Lahn
Turtelschwäne ;-)
Ausstellung zur Lahn als Schifffahrtsstraße
1844 vereinbarten die drei Lahnanrainerstaaten Nassau, Preußen und...
Herbststimmung an der Lahn
Herbststimmung an der Lahn
Wenn man sich die Bilder anschaut, könnte man meinen, sie seien an...
"Latscho Gießen" -das neue Gießen-Buch.
"O lala Paris", "be Berlin" und "I Love New York". So weit, so...
Markus Velten steht auf Platz 1 der geo-Liste zur Kommunalwahl
geo stellt sich für die kommenden fünf Jahre wieder als konstruktive politische Kraft in Lahnau auf
Markus Velten steht auf Platz 1 der Liste der Lahnauer...

Kommentare zum Beitrag

Andrea Mey
11.016
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 27.07.2015 um 00:02 Uhr
Sehr schöne Aufnahmen und ein interessanter Artikel!
Jutta Skroch
13.749
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 27.07.2015 um 00:50 Uhr
Hallo Bernd,
die Schwanenfamilie mit den noch verbliebenen 3 Jungen ist nach wie vor im Bereich der Wieseckaue, bzw. Schwanenteich.

http://www.giessener-zeitung.de/buseck/?page=content%2Farticle_detail.php&docid=105191

Es stimmt schon, dass sie in den vergangendn Tagen nicht am Schwanenteich zu sehen waren, ich hatte sie auch vermisst. Sie waren wohl teilweise in der Wieseck und in dem Tümpel am Waldbrunnenweg.

An der Lahn gibt es zwei Paare. Das eine Paar brütete ja auf der Mittelinsel beim Bootshaus, die Mama ist keine geringere als Schwani, mit der Ring Nr. 119268, sie müsste noch ein Junges haben von insgesamt 7 ???

Das zweite Paar dürfte 4 Junge haben, wo die herkommen, weiß ich nicht, waren wohl nicht von Anfang an da.
Ingrid Wittich
21.011
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 27.07.2015 um 10:25 Uhr
Eine kleine "Schatzinsel" mit lebenden Schätzen.
Bernd Zeun
11.777
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 27.07.2015 um 11:47 Uhr
"Schatzinsel" gefällt mir, Ingrid :-)

@Jutta: Ich blicke bei den Schwänen auf der Lahn nicht mehr recht durch, wer was ist. Es gab das Paar mit sieben Jungen und das mit zwei. Ob das Paar ohne Junge und das mit drei auf diesen Bildern neu sind oder die alten durch Verlust von Jungen weiß ich leider nicht.
Die Schwanenteichfamilie habe ich inzwischen auch mehrfach wieder gesehen, die lieben anscheinend die Abwechslung.
Jutta Skroch
13.749
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 27.07.2015 um 12:24 Uhr
Das Paar mit 7 Jungen hat dann wohl 5 eingebüßt, da ist "Schwani" die Mama, vielleicht kannst du gelegentlich mal den Ring am linken Fuß sehen. Das Paar ohne Junge müsste dann eigentlich ein 3. Paar sein, denn letzte Woche wurde ich von einem Bekannten, der dort seinen Garten hat, informiert, dass ein Paar mit 4 Jungen (vermute, nunmehr nur noch 3) an der Lahn sei.
In der Tat nicht so einfach, da noch durchzublicken.
Bernd Zeun
11.777
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 28.07.2015 um 00:05 Uhr
Jutta, das Paar mit sieben Jungen und das mit zwei existierten gleichzeitig, ich hatte sie bei der Pfingstregatta beide gesehen http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/103643/war-tierisch-was-los-bei-der-pfingstregatta/ Das jetzige Paar mit den dreien könnte dann höchstens das mit den sieben sein, nach Verlust von vieren, oder es ist tatsächlich ein drittes Paar.
Bernd Zeun
11.777
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 30.07.2015 um 11:40 Uhr
@Jutta: Habe das Paar mit den vier Jungen jetzt auch gesehen und Bilder eingestellt. Ich nehme an, dass das Paar mit den sieben Jungen drei verloren hat.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernd Zeun

von:  Bernd Zeun

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bernd Zeun
11.777
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dann bis 2021 - hoffentlich!
Weihnachten 2020
Vom Himmel hoch, da komm ich her Dort nervt mich auch kein Lockdown...
Die Weihnachtspost ist sicher !
Frei nach Norbert Blüm

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur+Umwelt

Natur+Umwelt
Mitglieder: 40
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Diese goldigen Goldammern sind immer beim Frost- oder Schneewetter in unseren Gärten anzutreffen! Das Foto wurde am Sonntag den 17. Januar 2021, in dem Lebensbaum von Nachbarsgarten aufgenommen.
Schneereste und eine hübsche Goldammer!
In diesem Falle war nicht klar was es für Wildvögel waren, zu weit weg waren diese Stare, da kommt das Zoom der Kamera zum Einsatz!
Wintervogelzählung vom 08. bis 10. Januar 2021!
Eine Aktion welche schon so zu meinem Standard in unseren...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

mit Mandelsplittern u. Gemüße,hmm
Lachsfilet auf Möhren-Lauchgemüse
Wir essen viel zu selten Fisch,das ist eine Tatsache .Ich weiß noch...
50 Jahre Kreienbrink Orgel St. Thomas Morus 1971-2021
"Die Königin" Impuls von Pfr. Matthias Schmid zum 50jährigen Orgeljubiläum in St. Thomas Morus am 31. Januar 2021
Die Orgel in der Katholischen Kirche St. Thomas Morus im Ostteil der...
Apfelkuchen mit Mandelsplittern
Apfelkuchen „geht immer“ stimmt`s? Dieser ist mit Mandeln bestückt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.