Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Hedwig liest

Die Kinder lassen Luftballons mit ihren Wünschen steigen
Die Kinder lassen Luftballons mit ihren Wünschen steigen
Gießen | So hieß das Motto des Schulfestes an der Hedwig-Burgheim-Schule in Rödgen. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich alle Kinder mit ihren Familien und viele Gäste auf dem Schulhof, um den neuen Namen der Schule zu feiern. Eröffnet wurde das Fest durch den Einmarsch der Kinder zur Musik des Finnlädischen Marsches, der von Hedwig Burgheim zu Beginn jeden Tages zur Begrüßung der Kinder gespielt wurde. In ihrer Rede wies Schulleiterin Yvette Dreyer auf die besondere Bedeutung der mutigen Pädagogin hin. Die Leseförderung spielte bei ihr eine große Rolle, deshalb fand in der Woche vor dem Schulfest eine Leseprojektwoche statt und das Fest war Teil der Aktionen der Gießener Bilderbuchtage.
Vor den Grußworten spielten die „Kometen“ (Florian Neuber und Marisa Adams) den Song „Mein Leben“. Anschließend überbrachten Stadtverordnetenvorsteher Egon Fritz, Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Ortsvorsteher Dieter Geißler, Schuldezernentin Astrid Eibelshäuser, Schulamtsdirektorin Kerstin Gromes und der Schulleiter der Aliceschule Karl-Heinz Bremer ihre Glückwünsche.
Dann gab es eine Überraschung: Ein großes Portrait Hedwig
Mehr über...
Burgheims, künstlerisch gestaltet von der Gruppe „3Steps“ wurde enthüllt. Anschließend ließen alle Schülerinnen und Schüler zur Musik der Kometen Luftballons in den Himmel steigen, an denen kleine Zettel mit ihren Wünschen für die Schule befestigt waren. Sponsor dieser Aktion war die Sparkasse Gießen, unterstützt wurde sie von Olaf Schellenberg vom Bastelwinkel Rödgen.
Den Auftakt zum zweiten Teil des Schulfestes gestaltete der Kinder-und Jugendclub vom Gießener Stadttheater unter der Leitung von Abdul M. Kunze. Anschließend wurde an vielen verschiedenen Orten vorgelesen: in Bussen und Wohnmobilen, Zelten und unter freiem Himmel, in Klassenräumen und der Bücherei und in einem Feuerwehrauto.
In der Aula konnten sich die Gäste bei den Kooperationspartnern der Schule über deren Arbeit informieren: Die Gießener Bilderbuchtage (Uwe Lischper), das Polizeipräsidium Mittelhessen (Antje Suppmann) und Mitglieder der Gruppe Medinetz Gießen.
In einem Klassenraum informierte eine Ausstellung über das Leben und Wirken der jüdischen Pädagogin Hedwig Burgheim (1887 bis 1943). Die Ausstellung ist in der Aliceschule Gießen entstanden und wurde der Grundschule vom Stadtarchiv zur Verfügung gestellt. Mit der Aliceschule wird es im Aktionsjahr, zu dem das Schulfest den Auftakt darstellte, eine weitere Zusammenarbeit geben.
Dem Schulfest voraus ging eine Projektwoche rund ums Thema Lesen. Die Auftaktveranstaltung hierzu fand am 2.6. mit einem Besuch mit Buch statt. Frau Stefanie Schrader von der Rickerschen Universitätsbuchhandlung las den Klassen 1 und 2 in der Bücherei der Grundschule Bilderbücher vor. Folgende Projekte fanden in der Zeit von Montag bis Freitag statt: „Millie und die Mauer“ (Klasse 1), „Unsere Lieblingsbilderbücher“ (Klasse 2), „Das Wale-Projektheft“ (Klasse 3) und „Abenteuergeschichten“ (Klasse 4). Die Ergebnisse wurden während des Schulfestes in den Klassenräumen präsentiert.

Die Kinder lassen Luftballons mit ihren Wünschen steigen
Die Kinder lassen... 
Schulleiterin Yvette Dreyer begrüßt die Gäste
Schulleiterin Yvette... 
Ausstellung Hedwig Burgheim
Ausstellung Hedwig... 
Das neue Schul-T-Shirt
Das neue Schul-T-Shirt 
Unsere Schule hat einen neuen Namen!
Unsere Schule hat einen... 
Die Kometen
Die Kometen 
Hier werden Abenteuergeschichten vorgelesen
Hier werden... 
Das von der Gruppe 3Steps gestaltete Gemälde
Das von der Gruppe... 
Präsentation des Kinder- und Jugendtheaters
Präsentation des Kinder-... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
Tea at Five Poster - Absage der Premiere
the Keller Theatre spielt "Tea at Five" im Rathaus Gießen, Achtung: PREMIERE AM 10.09.2020 FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS
Nach Monaten der Zwangspause durch die Corona-Pandemie steht das...
Abwechslungsreicher Weihnachtsweg am Hangelstein
„Liebe Entdecker und Entdeckerinnen, herzlich willkommen auf dem...
Ria Deeg (1907-2000), die Getreue Stalins, soll durch die Stadt Gießen geehrt werden
Deeg: „Väterchen Stalin“, „Verbrechen von Stalin“ als „Übertreibungen...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation am Donnerstag, 22.10.20 19 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
In Zusammenarbeit mit dem GIESSEN IMPROVISERS POOL und dem Kulturamt...
Kontraste -  Bilder einer kälter werdenden Wirklichkeit - Finissage am 18.10.20 in St. Thomas Morus
Finissage Foto-Ausstellung "Kontraste" am Sonntag, 18.10.2020 von 14-17 Uhr mit Fotograf Michael Ramm im Gemeindezentrum GS80 in St. Thomas Morus
Am Sonntag, den 18. Oktober, besteht für Besucher zwischen 14 Uhr und...

Kommentare zum Beitrag

Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 11.07.2015 um 18:15 Uhr
Sehr schöner und würdiger Name für die Grundschule.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thekla Schulz-Nigmann

von:  Thekla Schulz-Nigmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Thekla Schulz-Nigmann
1.600
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Jammerfasten
„Jammerfasten“ – was soll das denn sein? Das fragte ich meine...
Geimpfter Kreppel

Weitere Beiträge aus der Region

Mitarbeiter*innen der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte) stellen das beliebte Spiel „FuBi 2.0“ in Handarbeit her.
„Genial gemacht, macht super viel Spaß“ - Fußball-Billard „FuBi 2.0“ der Lebenshilfe Gießen in VOX-Sendung getestet
Pohlheim/Giessen (-). Die Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen...
night and sea
Bild von BW Reimann
Über 60 FSJ-Plätze bietet die Lebenshilfe Gießen pro Jahr an. Über die konkreten Möglichkeiten eines Freiwilligendienstes informiert das gemeinnützige Unternehmen im Rahmen einer Online-Veranstaltung. (Bildquelle: Lebenshilfe/D. Maurer)
Online-Info-Veranstaltung zum Thema FSJ
Für junge Menschen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren bietet die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.