Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Bilder von zwei Sonntagen in Wiesbaden

Der Gießener Bahnhof
Der Gießener Bahnhof
Gießen | Es sind Bilder die an den zwei Sonntagen 28. Juni und 5. Juli entstanden als ich nach Wiesbaden zur Bergkirche zum Gottesdienst fuhr.
Ab 06:01 mit dem Bus zum Bahnhof und dann mit dem Zug und der S-Bahn nach Wiesbaden.
Dann gegen Neun Uhr die erste Aufnahme am Kochbrunnenplatz bevor es den Schulberg hinauf zur Bergkirche ging.
Nach der Kirche eine Fahrt mit dem Bus weiter hinaus ins Nerotal, dort durch die Anlage bis zur Nerobahn und dort zum Italiener zum Mittagessen.
Beim zweiten Sonntag dann von der Nerobahn durch die Anlage zurück zu Fuß zum Kriegerdenkmal. Dabei kam ich dann bei der Gedenkstelle für die Toten und dem Teich mit der Tierplastik vorbei. Von weitem sah es so aus, als ob ein Reh im Wasser stünde.
Einkehr in dem kleinen Café bei dem Reiterstandbild und von dort zu Fuß zum Kochbrunnenplatz, im Spital einen Kaffee zu trinken.
Dann wieder mit dem Bus zurück zum Bahnhof. Die Haltstelle liegt direkt bei der Staatskanzlei und dort steht dieses grüne Einheitsmännchen, 3,60 Meter groß unten eine Inschrift: "Grenzen überwinden."

Das Männchen ist eindeutig dem Ampelmännchen aus der ehemaligen DDR nachempfunden.

Der Gießener Bahnhof
Hinter einer Rauchwolke der Gleiberg
Hinauf zum Bahnsteig 3
Noch ruhen die Züge
Der erste läuft auf Gleis 1 ein
Am Kochbrunnenplatz in Wiesbaden gegen neun Uhr in der Frühe
Gleich beginnt gegen 10 Uhr der Gottesdienst in der Bergkirche hoch droben am Schulberg
Nach dem Gottesdienst vor der Kirche ein Blick zum Himmel
Bei meinem Italiener im Nerotal
Eine Stelle zum Gedenken der Toten im Nerotal
Nicht weit davon entfernt in einem Teich eine Tierplastik
Eingangs des Nerotals das Reiterstandbild zum Gedenken an den Krieg 1870/71
Gleich daneben eine Möglichkeit sich bei einem Flammkuchen und Bayrischem Weißbier zu stärken
2
Nach kurzem Fußmarsch ein Kaffee am Kochbrunnenplatz
Gleich gegenüber die Hessische Staatskanzlei
Vor der zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung das grüne Einheitsmännchen steht.

Mehr über

Nerotal WI (1)Hessische Staatskanzlei (1)Grünes Einheitsmännchen (1)Bergkirche in Wiesbaden (3)Ampelmännchen (7)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.363
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 09.07.2015 um 08:25 Uhr
Ich hoffe, Du hattest schöne Sonntage !
H. Peter Herold
29.397
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 09.07.2015 um 09:56 Uhr
Wenn ich in die Kirche gehe dann immer. Du müsstest da mal rein, wenn gesungen und musiziert wird.
Andrea Mey
11.019
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 09.07.2015 um 11:21 Uhr
Schöne Bilder, Wiesbaden ist immer einen Besuch wert!
Ingrid Wittich
21.011
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 09.07.2015 um 12:04 Uhr
Stimmt, Andrea, nach Wiesbaden sollte ich auch wieder mal.
Martin Wagner
2.746
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 09.07.2015 um 18:40 Uhr
Peter H. - sehr vorbildlich. Beide Ausflüge mit Bus und Bahn.

Gab es Komplikationen?

Welches (wahrscheinlich "preisreduziertes") Ticket konntest du nutzen?

Peter, wäre schön du würdest etwas schreiben, denn viele Autofahrer wissen einfach nicht, dass der OEPNV durchaus in der BRD "funktioniert".

(Natürlich dringend noch besser und vor allen Dingen preiswerter werden sollte / muss.)
Dieter Petersen
1.448
Dieter Petersen aus Gießen schrieb am 10.07.2015 um 00:19 Uhr
Der Peter in Wiesbaden. Da war doch was oder ist was. Der Verfassungsschutz fragt, wie die Verfassung von Peter war und wen er "an der Hand" hatte.
H. Peter Herold
29.397
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 10.07.2015 um 00:51 Uhr
@ Martin Der Reihe nach möchte ich die Fragen beantworten.
Ja, bei der Abfahrt in Gießen am 5. fiel der erste Zug aus und nur durch den Hinweis einer Zugbegleiterin konnten wir nach einer Stunde noch schnell in den Zug nach Hanau einsteigen und in Friedberg auf die S-Bahn nach Frankfurt wechseln. Durch die Verspätung war ich dann 10 Minuten zu spät in der Kirche. Die Woche davor Probleme bei der Heimfahrt. Erst verspätet in Frankfurt abgefahren, dann über Offenbach, Hanau nach Friedberg und dann auf der normalen Strecke nach Gießen. Nahezu keine Verspätung bei der Ankunft in Gießen.
Ich benutze derzeit das 65+ Ticket für Gießen. Mo - Fr ab 19 Uhr Mitnahme einer Person möglich. An WE und gesetzlichen Feiertagen in Hessen gilt es für Busse und Bahnen im ganzen RMV Gebiet hessenweit und ebenfalls kann eine Person mitgenommen werden.
Kostet im Monat 36,50 und eine Jahreskarte die sogar die Benutzung der 1. Wagenklasse ermöglicht kostet nur den Preis von 10 Monatskarten und bei Einmalzahlung gibt es noch 2% Nachlass.
@ Dieter Ja da ist einiges los. Landesmuseum mit wechselnden Ausstellungen. Die Nerobergbahn, Eine Wege Bahn für eine Stadtrundfahrt und einiges mehr. Meine Verfassung war gut und ich wurde nicht an der Hand genommen.
Dieter Petersen
1.448
Dieter Petersen aus Gießen schrieb am 10.07.2015 um 01:55 Uhr
Aber Dein neues Bild ist ehr gut. Der fünfzigjährige unter der Nachtkappe ist schon ne Augenweide für jede Volljährige Frau. Ich bin neidisch.
Martin Wagner
2.746
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 10.07.2015 um 07:10 Uhr
Danke Peter - besonders für die Hinweise auf das 65 + Ticket.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) H. Peter Herold

von:  H. Peter Herold

offline
Interessensgebiet: Gießen
H. Peter Herold
29.397
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Frühling gemalt
Frühling und Herbst Bilder
Bis zu den ersten Ackerfurchen hat es noch Zeit und den Herbst haben...
Vormittag um die 10 Uhr
Ein Unterschied von 7 Stunden
Dazwischen wechselnde Wolkenstimmungen, Sonnenschein, auch etwas...

Weitere Beiträge aus der Region

Winterliches Mandala aus Naturmaterialien
Kreativ in Winterwald und -feld
Schlammig, nass und kalt – zugegeben, das Wetter ist im Winter oft...
Marburgs Kapitänin Marie Bertholdt erzielte in Herne 14 Punkte. Foto: Christoph Luchs Photography
BC Marburg verliert beim Meister
Herne war bärenstark! Toyota 1....
Deutsche Herzstiftung
„Ohne Wenn und Aber“: Karl Lauterbach rät entschieden zur Corona-Impfung
Gesundheitsexperte im „Herz heute“-Interview: Warum niemand Angst vor...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.