Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Großes Kinderpublikum auf dem Konzert von Fredrik Vahle und Dietlind Grabe-Bolz zugunsten der Gießener Tafel

Der Leiter des Diakonischen Werks Holger Claes begrüßt die Anwesenden.
Der Leiter des Diakonischen Werks Holger Claes begrüßt die Anwesenden.
Gießen | Am Dienstag, 6. Juli 2015, war der Konzertsaal des Rathaus Gießen voll von Kindern und ihren Eltern. Das Diakonische Werk Gießen organisierte nämlich ein Konzert für kleine Zuhörer, dessen Erlös zugunsten der Gießener Tafel bestimmt ist.
Der Leiter des Diakonischen Werkes Holger Claes begrüßte Kinder und Erwachsene und freute sich mit ihnen auf das Konzert.
Interpreten der Veranstaltung waren der Kinderliedermacher Fredrik Vahle und Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, die mit Kinderliedern, Klängen und Mimik das junge Publikum eine Stunde lang unterhielten. Wie auf einem Konzert für die Großen spielte auch in diesem Fall eine Vorgruppe: Neun Zweitklässler der Grundschule Lollar sangen drei Lieder aus ihrem Musical „Emil, der kleine Elch“, das nächsten Donnerstag, 16. Juli 2015, im Bürgerhaus Lollar aufgeführt wird.
Dann trat Vahle auf. Er ließ eine kleine Glocke klingen und brachte die Kinder mit der launischen Baby-Gitarre „Ukulele“ zum Lachen, die verschiedene Sprachen sprach und Rhythmen aus China, Spanien und Russland spielte. Vahle lud die „singende Oberbürgermeisterin“ auf die Bühne ein und zusammen konnten sie die Kinder mit unterschiedlichen Kinderliedern und Gesängen mit einbeziehen. Das junge Publikum sang, klatschte, trampelte und tanzte begeistert auf den Noten der Lieder mit.
Das Abschiedlied wurde von Vahle, Grabe-Bolz und den Kindern der Grundschule Lollar interpretiert.
Nach dem Konzert konnten sich die Besucher an einem Infostand über die Tätigkeit der Gießener Tafel informieren und zu diesem Zweck spenden.

Der Leiter des Diakonischen Werks Holger Claes begrüßt die Anwesenden.
Die Vorgruppe: Die Zweitklässler aus Lollar mit Liedern aus ihrem Musical "Emil, der kleine Elch".
Fredrik Vahle auf der Bühne.
Fredrik Vahle lässt eine kleine Glocke klingen.
Der Konzertsaal ist voll.
Die Baby-Gitarre spielt Klänge aus der ganzen Welt.
Fredrik Vahle und die "singende Oberbürgermeisterin" vor ihrem jungen Publikum.
Grabe-Bolz und Vahle singen Kinderlieder.
Dietlind Grabe-Bolz und Fredrik Vahle.
Die Kinder machen mit.
Die kleinen Zuhörer im Konertsaal sind begeistert.
Vahle und Grabe-Bolz animieren die Veranstaltung.
Die Kinder klatschen mit.
Grabe-Bolz und Vahle.
Alle machen mit.
Ist ein Vogel irgendwo im Saal?
Grabe-Bolz und Vahle.
Beim Abschiedslied treten auch die Kinder aus der Grundschule Lollar mit Grabe-Bolz und Vahle auf.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Vielleicht bringt Corona positive Veränderungen
Vielleicht sind Kreuzfahrtschiffe nicht mehr in Massen unterwegs,...
Neugestaltetes Außengelände des Kindergartens Totenhäuser Weg in Allendorf (Lumda) mit kleinem Fehler
Während der Bauzeit des Außengeländes des Kindergartens Totenhäuser...
"Man erkennt den Wert einer Gesellschaft daran, wie sie mit den schwächsten ihrer Glieder verfährt."
Auf dem Betriebshof des Briefzentrums in Langgöns wurden die Spenden an Pamela Stephens (rechts) überreicht. V.l. die Post Mitarbeiter Ingo Hofmann, Dirk Wagner, Vera Guderian und Stefan Hausberg.
Postbelegschaft spendet 2.620 € an Hospizdienst
Während in vielen Betrieben und Organisationen derzeit Corona mit...
Institut für musikalische Ausbildung präsentiert Konzertveranstaltungen bis zum Jahresende
Die beiden Leiter des Instituts für musikalische Ausbildung in...
Musikalischer Frühschoppen des Blasorchester Langgöns an Fronleichnam ist abgesagt wegen der Corona-Pandemie
Die Vorfreude auf den Musikalischen Frühschoppen ist jedes Jahr groß....
Es sind noch Plätze frei!
https://www.orgel-information.de/News/2020/6/20200609_3.html

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion
1.228
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
V.l.: Landrätin Anita Schneider, OB Dietlind Grabe-Bolz, Simone Sterr, Ministerin Angela Dorn.
Gießener Stadttheater freut sich auf neue Intendantin Simone Sterr ab Spielzeit 2022/23
Nach 20 Jahren Intendanz wird Cathérine Miville das Stadttheater...
Ministerpräsident Volker Bouffier (l.) hat DLRG-Vorsitzendem Alexander Sack (r.) einen Förderbescheid über 200.000 Euro überrreicht.
Stadt und Land unterstützen Wiederaufbau des DLRG-Vereinsheims bei Grundsteinlegung
Drei Jahre nach dem Brand, der das Vereinsheim der DLRG Kreisgruppe...

Weitere Beiträge aus der Region

Selina Faulstich und Linus Mitzscherling begutachten ein verarbeitetes Stück Silizium
Exkursion der Gesamtschule Gleiberger Land zum Hightech Producer PVATePla in Wettenberg
21 Schüler der 9. Jahrgangsstufe der Gesamtschule Gleiberger Land...
Zum x-ten Mal: Höhere Gerichte heben Übernachtungsverbote auf!
Drei von vier der kleinen Mahnwachen am Dannenröder Forst können...
Tolle Fußballchronik im Fußballkreis Gießen
Der Fußballkreis Gießen wird in diesem Jahr 75 Jahre alt. Er war –...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.