Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Viele Wege, aber welcher ist der Richtige ?


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
29.027
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 10.07.2015 um 08:51 Uhr
Wichtig ist sich für einen erst mal zu entscheiden und ihn dann konsequent auch gehen. Aber dann auch den Mut haben, wenn man erkennt es ist nicht der richtige, einen anderen zu gehen.
Christine Stapf
8.220
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 10.07.2015 um 20:33 Uhr
Und was ist mit der Neugier, ein Wagnis eingehen ? :-)
H. Peter Herold
29.027
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 10.07.2015 um 22:27 Uhr
Es führt nicht der breite Weg, das große Tor dahin wo wir unser Glück erlangen. Wir müssen steinige steile Wege gehen.
Christine Stapf
8.220
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 11.07.2015 um 10:43 Uhr
Also das große Tor führt schon in die große bunte Welt, so würde ich es auch sehen wollen.

Die kleinen Türen führen vielleicht ins Ungewisse, in eine Sackgasse.

Also, wenn ich es vermeiden kann, mache ich um steile und steinige Wege schon einen großen Bogen, denn das Leben ist zu kurz um freiwillig Nachteile zu erleben.
H. Peter Herold
29.027
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 11.07.2015 um 17:54 Uhr
Matthaeus 7, 13
Gehet ein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur Verdammnis abführt; und ihrer sind viele, die darauf wandeln.
14 Und die Pforte ist eng, und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind ihrer, die ihn finden.
Ingrid Wittich
20.937
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 11.07.2015 um 22:21 Uhr
Ich sehe es mal ganz realistisch: wahrscheinlich sind die beiden Türen ohnehin abgeschlossen und nichts geht.
H. Peter Herold
29.027
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 11.07.2015 um 22:23 Uhr
Und wenn nicht? Was dann?
Ingrid Wittich
20.937
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 11.07.2015 um 22:28 Uhr
Neugierig wie ich bin, gucke ich dann in die nicht abgeschlossene rein und schaue nach, was dahinter ist.
H. Peter Herold
29.027
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 11.07.2015 um 22:44 Uhr
Ich sage da nicht neugierig, sondern wissbegierig. Würde ich so auch machen, denn alles Verschlossene reizt mich.
Nicole Freeman
10.763
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 12.07.2015 um 08:11 Uhr
Highway to hell. Der einfache Weg führt nicht immer zum Ziel aber man findet den Weg eben leichter.
Nicole Freeman
10.763
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 12.07.2015 um 08:13 Uhr
Ich würde die Türen ausprobieren weil da vielleicht was interessantes dahinter steckt.
Christine Stapf
8.220
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 12.07.2015 um 09:36 Uhr
Es macht Spaß die Kommentare zu lesen !

@ Ingrid ich denke auch, dass die Türen verschlossen waren,
wegen der neugierigen Touris :-)

@ Nina Back, - steinig nur wenns sein muss -
Da stimme ich zu, denn das Leben ist zu kurz um freiwillig vielleicht längere Zeit auf einer Stelle treten zu müssen. Nach zwei nicht guten Diagnosen stand ich schon längere Zeit nicht vor Steinen, sondern es waren schon Mauern.

@ Nicole, wir, Martin und ich, als eifrige Rockkonzertbesucher, singen natürlich "Highway to hell :-))
Christine Stapf
8.220
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 12.07.2015 um 09:39 Uhr
Durch das große Tor läuft man, wenn man den Weg vom Rathaus in Idstein in Richtung Burg läuft.
H. Peter Herold
29.027
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 13.07.2015 um 13:35 Uhr
Auch eine Möglichkeit
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

von:  Christine Stapf

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
8.220
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Herbstspuren
Es ist wieder soweit, der „Nikolaus im Schuhkarton“
Im vierten Jahr startet Markus Machens diese Aktion. An die denken,...

Weitere Beiträge aus der Region

Einbruch und Vandalismus auf DLRG-Baustelle im Uferweg
Nicht die erste Tat - Kabeltrommel entwendet, Benzin geklaut, Kabel...
Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.