Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Volksbank Mittelhessen unterstützt regionale Sportvereine mit 30.000 Euro bei der Verleihung der „Sterne des Sports“

Dr. Peter Hanker (Volksbank Mittelhessen) begrüßt die Vertreter der Sportvereine.
Dr. Peter Hanker (Volksbank Mittelhessen) begrüßt die Vertreter der Sportvereine.
Gießen | Seit sechs Jahren werden die Sterne des Sports in Bronze durch die Volksbank Mittelhessen verliehen. Damit soll der Breitensport geehrt und Projekte der Sportvereine im sozialen Bereich unterstützt werden.
Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung am Montag, 6. Juli 2015, im Forum der Volksbank Mittelhessen in Gießen erhielten die Sieger der diesjährigen Sterne des Sports Stern, Urkunde und Preisgeld vom Vorstandssprecher der Volksbank Mittelhessen Dr. Peter Hanker und vom Vorsitzenden des Sportkreises Marburg Jürgen Hertlein, der auch Jurymitglied war.
Nach der Ehrung der mehreren Vereine am fünften und vierten Platz mit Geldpreisen in Höhe von 500 Euro und 750 Euro wurden die ersten drei Sieger ausgezeichnet.
Am dritten Platz wurde der Reitsportverein Sterzhausen e.V. mit 1.000 Euro und einen kleinen Stern des Sports in Bronze gewürdigt. Das Projekt, mit dem sich der Verein die Auszeichnung verdient hat, war ein Treffen zwischen Kindern des Reitvereins mit ihren Ponys und demenzerkrankten Menschen im Kraft’s Hof. Die Idee entwickelte sich, nachdem die Kinder den Film „Honig im Kopf“ geschaut hatten. Nach einer geeigneten Vorbereitung besuchten die Kinder die Senioren, die die Tiere streicheln, putzen und füttern durften. Die Erfahrung war bereichernd für alle Beteiligten. Die jungen Teilnehmer konnten andere Kinder für diese Initiative begeistern und noch weitere Vereine im Ort einbinden. Ab Herbst soll ein Haustiernachmittag im Kraft’s Hof regelmäßig stattfinden.
Den zweiten Platz und damit einen kleinen Stern des Sportes in Bronze und ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro sicherte sich der Verein Rudern und Sport Steinmühle Marburg e.V., der sich mit einer Initiative für Sehbehinderte beworben hatte. Mit diesem Programm können auch sehbehinderte Ruderer mit Sehenden trainieren, sich im Vereinsleben integrieren und zusammen an Regatten teilnehmen.
Den großen Stern des Sportes in Bronze und ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro erhielt der TSV Eintracht Stadtallendorf e.V. mit seinem Zirkusprojekt „Traumfänger“. Dieses Projekt fing an der Grundschule II in Stadtallendorf 2007 an und wird heute in Kooperation mit dem TSV Eintracht Stadtallendorf durchgeführt. Die Kinder können sich in verschiedenen Disziplinen wie Trampolin, Akrobatik, Clownerie oder Aerialnetz ausprobieren. Dabei sollen sich auch Kinder aus dem sozialen Brennpunkt integrieren, Spaß an der Bewegung haben und selbstbewusster werden. Die Kinder treten bei Aufführungen auf und ihre Shows wurden bereits von über 50.000 Menschen besucht.
Alle anwesenden Vereine erhielten bei der Feierstunde eine Spende in Höhe von je 250 Euro.
Insgesamt spendete die Volksbank Mittelhessen 30.000 Euro an 85 Sportvereine.
Für das Unterhaltungsprogramm der Veranstaltung war der Voilà Verein für Sport & freie Jugendarbeit Bad Nauheim e.V. zuständig. Die Nachwuchskünstler ließen das Publikum mit Jongleur- und Akrobatikauftritten staunen. Am Ende der Preisverleihung zeigten auch die „Traumfänger“-Mädchen aus Stadtallendorf ihr Können.
Die Vertreter der Vereine konnten sich anschließend bei Gegrilltem, Salat, Getränken und Eis unterhalten.

Dr. Peter Hanker (Volksbank Mittelhessen) begrüßt die Vertreter der Sportvereine.
Dr. Peter Hanker.
Nachwuchskünstler des Voilà Vereins unterhalten die Gäste.
Akrobatiknummer von Nachwuchskünstlern des Voilà Vereins.
Das Akro-Trio verdient sich einen Applaus.
Noch ein Akrobatikduo vom Voilà Verein.
Die Siegerinnen vom ersten Platz "Traumfänger" treten auf.
Dr. Peter Hanker (4.v.l.) und die Vertreter der Sportkreise mit den Siegern des diesjährigen Förderwettbewerbes "Sterne des Sports".

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Patrick Walldorf Nordst. Olaf Dubs Latscho´s
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise und spenden an den...
Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Auf dem Betriebshof des Briefzentrums in Langgöns wurden die Spenden an Pamela Stephens (rechts) überreicht. V.l. die Post Mitarbeiter Ingo Hofmann, Dirk Wagner, Vera Guderian und Stefan Hausberg.
Postbelegschaft spendet 2.620 € an Hospizdienst
Während in vielen Betrieben und Organisationen derzeit Corona mit...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Entspannende sportliche Auszeit mit Birgit
Entspannende und sportliche Auszeit zu Hause
Für alle, die sich in dieser schwierigen Zeit zu Hause eine kleine...
Die symbolische Münze steht für unsere drei Sonderspenden.
In schweren Zeiten zusammenstehen
Wir möchten unseren gesellschaftlichen Beitrag zur Bekämpfung und zum...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion
1.228
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
V.l.: Landrätin Anita Schneider, OB Dietlind Grabe-Bolz, Simone Sterr, Ministerin Angela Dorn.
Gießener Stadttheater freut sich auf neue Intendantin Simone Sterr ab Spielzeit 2022/23
Nach 20 Jahren Intendanz wird Cathérine Miville das Stadttheater...
Ministerpräsident Volker Bouffier (l.) hat DLRG-Vorsitzendem Alexander Sack (r.) einen Förderbescheid über 200.000 Euro überrreicht.
Stadt und Land unterstützen Wiederaufbau des DLRG-Vereinsheims bei Grundsteinlegung
Drei Jahre nach dem Brand, der das Vereinsheim der DLRG Kreisgruppe...

Weitere Beiträge aus der Region

POST AUS DEM NEUEN ZUHAUSE - ROCKY (JETZT OLAF)
Am 22.01.2020 hatten wir Rocky (jetzt Olaf) hier vorgestellt....
Diascanner selbst gebaut
Ich melde mich nach sehr langer Zeit nach langer Krankheit mal wieder...
Tafel Gießen sucht Verstärkung für ihr Büroteam
Wer hat Zeit und Lust, die Tafel Gießen ehrenamtlich bei der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.