Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Förderverein Heimatmuseum Gießen-Rödgen gibt Schrift "1945 - Kriegs- und Nachkriegsjahre in Rödgen" heraus - Am 24. Juli öffentliche Präsentation bei Kaffee und Kuchen

Geschenke und Blumen vom Vorsitzenden Dieter Kraushaar (rechts) für besondere Verdienste: Von links Hans-Jürgen Sult, Elfriede Sult und Otto Wagner
Geschenke und Blumen vom Vorsitzenden Dieter Kraushaar (rechts) für besondere Verdienste: Von links Hans-Jürgen Sult, Elfriede Sult und Otto Wagner
Gießen | Umfangreiche Aktivitäten des Fördervereins Heimatmuseum Gießen-Rödgen kennzeichneten das abgelaufene Geschäftsjahr. Die Mitgliederzahl konnte nach Neuaufnahmen auf 35 erhöht werden, berichtete Vorsitzender Dieter Kraushaar in der Hauptversammlung im Sitzungszimmer des Bürgerhauses. Gedacht wurde den verstorbenen Mitgliedern Lothar Naujoks, Wilhelm Bellof und Margarethe Becker. Dem Bericht des Schriftführers Werner Döring waren zahlreiche Aktivitäten, insbesondere des Vorsitzenden Dieter Kraushaar, zu entnehmen. Die dritte Klasse der Grundschule besuchte das Heimatmuseum. Die Kinder waren gut vorbereitet und stellten viele Fragen. Am 3. Oktober wurde bei einem Dorfspaziergang mit 70 Teilnehmern allerlei Wissenswertes über Dorf-, Haus- und Uznamen erzählt. Die Resonanz war sehr positiv, sodass beim Grenzgang der SPD diese Thematik in veränderter Form wiederholt wurde.

Hans-Jürgen Sult hat für den Brunnen vor dem Bürgerhaus zum Osterfest und Frühlingsanfang Schmuck angefertigt, wofür ihm gedankt wurde. Der Brunnen ist schon seit längerer Zeit still gelegt. Einstimmig wurde ein Antrag an die Stadthallen GmbH beschlossen,
Mehr über...
Jahreshauptversammlung des Fördervereins Heimatmuseum Gießen-Röd (1)
die Funktionsfähigkeit des Brunnens wieder herzustellen. Ein Höhepunkt des vergangenen Jahres war der Besuch des Museums in Großauheim, das zu den bedeutendsten der regionalen Industriegeschichte gehört und des Schlosses Philippsruhe. Die neue Ausstellung "Von der Zigarre zur Gitarre" ist fast fertig. Hierzu hat Hans-Jürgen Sult ein Modell der alten Rödgener Zigarrenfabrik sowie die Tafelwand erstellt. Das Projekt "Ein Baum erzählt" über die Rödgener Geschichte von 1800 bis 2000 ist noch in Arbeit. Ergänzend berichtete der Vorsitzende von den Aktivitäten des Mittelhessischen Museumsverbundes, dessen Vorstand er angehört. Beim "Tag des Museumsverbundes" in Staufenberg war der Rödgener Verein mit einer melkbaren Kuh, der Brettchen- und Bandweberei und einer Präsentation der alten deutschen Schreibschrift vertreten.

Ein aktueller Höhepunkt ist die Herausgabe der Schrift "1945 - Kriegs- und Nachkriegsjahre in Rödgen" von Dieter Kraushaar. Dazu hat er Gespräche geführt mit Rödgener Zeitzeugen, darunter auch ehemaligen Heimatvertriebenen. Zusammen mit einer lokalhistorischen Abhandlung bilden diese Berichte den Inhalt der sehr lesenswerten und interessanten Schrift. Sie umfasst 80 Seiten und kann für 4 Euro erworben werden. Die öffentliche Präsentation wird am 24. Juli mit den Mitwirkenden und interessierten Bürgern bei Kaffee und Kuchen im Bürgerhaus stattfinden. Beim Fest "Rund um die Kirche" am 13. September wird die neue Ausstellung "Von der Zigarre zur Gitarre" gezeigt werden, die Firma Lakewood wird sich ebenfalls beteiligen. An den Exkursionen des Mittelhessischen Museumsverbundes im Oktober nach Lauterbach können die Vereinsmitglieder teilnehmen.

Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung berichtete Kassierer Otto Wagner von einer soliden Kassenlage, was die Kassenprüfer Isolde Balser-Kutt und Christel Will bestätigten. Einstimmig wurden Joachim Sieg als neuer Kassierer und Otto Wagner, dem der Vorsitzende Dank und Anerkennung aussprach, als Beisitzer gewählt. Für ihre Verdienste um den Heimatverein Rödgen überreichte Vorsitzender Dieter Kraushaar Elfriede und Hans-Jürgen Sult sowie Otto Wagner Blumen und Geschenke.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Werner Döring

von:  Werner Döring

offline
Interessensgebiet: Gießen
Werner Döring
2.425
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zwei Gruppen bildeten..........
VHC Hoherodskopf zu Besuch im Kloster Arnsburg - Hauptversammlung wird am Jahresende fortgesetzt
Nach dem Ausfall coronabedingter Veranstaltungen des Vogelsberger...
von rechts die beiden Geehrten Lisa Walldorf und Hugo Walldorf und Frank-Tilo Becher und Jürgen Becker
Jahreshauptversammlung der SPD Rödgen - Vorsitzender Jürgen Becker wiedergewählt - Geschlossenheit bei geheimen Wahlen
Geheime Vorstands und Delegiertenwahlen sowie Ehrungen und Berichte...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.