Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Auf die Bühne fertig los

Gießen | Manch einer hat genug Theater zu Hause. Aber hier geht es um Spaß und Unterhaltung.
Unter dem Motto: Lust auf Theater, lud das Forum Alter + Jugend aus Gießen am 16. Juni zu einem Informationsabend zu diesem Thema in die Vereinsräume in der Nordanlage 33/Ecke Schillerstraße ein.
Wie mich Frau Gisela Cordes schon vor der Veranstaltung informierte, gibt es diesen Verein schon seit 1998. Hier sind ca. 200 Mitglieder in 15 verschiedene Projekte eingebunden. Es geht also nicht „nur“ um Theater spielen, sondern um ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten. Vom Gesang über Vorlesen im Kindergarten, Wanderungen und Sprachen bis hin zu Computerkursen.
An besagtem Abend wurden die 14 Anwesenden von Frau Irmingard Emanuel herzlichst begrüßt, die die Theaterarbeit leitet. Es soll eine neue Gruppe zusammengestellt werden, die mit dem Slogen: „Jeder kann etwas“, verschiedene Neigungen, Vorlieben und Talente herausarbeitet.
Die einzelnen Stufen: Kennenlernphase, Vertrauen aufbauen und Improvisation, ermöglichen so, Menschen ohne Vorkenntnisse, aber mit Spaß, in verschiedene Rollen zu schlüpfen zu lassen.
Frau Emanuel äußerte den Wunsch, mehr Improvisation ins „Spiel“ zu bringen und damit auch ruhig einmal von fest einstudierten Texten abzuweichen.
Mehr über...
Theater (443)
Die Frauenquote war mit 90 % übererfüllt. Einige Teilnehmerinnen waren in ihrem „echten Leben“ bisher Lehrkräfte und konnten bestätigen, dass beim Theaterspielen die Schüler immer aus sich heraus gegangen sind.
Die Bemerkungen, Gehirnjogging, Facetten der verschiedenen Menschen herausarbeiten sowie die Einsicht, dass wir ein Leben lang Rollen spielen und oft gar nicht mehr wissen, wer wir eigentlich selber sind, kamen hier auf den Tisch der Runde.
Da ihre Majestät, Königin Elisabeth II auch zugegen war, bietet sich die Ähnlichkeit der anwesenden Dame in dieser Rolle geradezu an.
Die Gruppe hat keine feste Bühne, sondern tritt in verschiedenen Lokalitäten der Region auf, wobei man dann im wahrsten Sinne des Wortes der kulturbegeisterten Bevölkerung entgegen kommt.
Mit einem Jahresbeitrag von gerade mal 20 Euro muss man dann auch nicht die Rolle des Hungertodes spielen.
Als Start der künftigen Bühnenelite ist der September 2015 angesagt. Getroffen wird sich das erste Mal am 15. Sept. um 18.30 Uhr in den Vereinsräumen. Angedacht ist das Training von zwei Stunden 14 Tägig.
Als Krimiautor habe ich natürlich den Hintergedanken, langfristig vielleicht mal mit der Gruppe einen Mini-Tatort zu machen. Die Leiche(Schaufensterpuppe) habe ich schon. Der Rest der Schauspieler könnte dann am Leben bleiben.
Wer an dem Informationsabend wollte, aber nicht konnte, hat dann am 15. Sept. nochmals die Möglichkeit, die interessierte Nase durch die Türe zu stecken.
Die Teilnehmerinnen des Informationsabends deckten einen Bereich zwischen zarten ca. 25 Jahren und lebenserfahrenen 75 Jahren ab. Wenn sie also schon selber laufen können oder das Alter noch zweistellig ist, nur Mut.

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Tea at Five Poster - Absage der Premiere
the Keller Theatre spielt "Tea at Five" im Rathaus Gießen, Achtung: PREMIERE AM 10.09.2020 FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS
Nach Monaten der Zwangspause durch die Corona-Pandemie steht das...
Von links: Günther Dickel und Jürgen Schäfer, die Organisatoren von der Senioren „BoyGroup66+“ präsentieren stolz den 1000 € Scheck. Immer mit dabei das „Tonrohr“ und der Rollator.
Engagement der "BoyGroup66+" mit 1000 Euro ausgezeichnet!
Riesengroß war jüngst die Freude bei den Aktiven der „BoyGroup66+“ im...
Märchen gegen die Coronatragödie
Zu Beginn des Kontaktverbots Ende März sagte mein zehnjähriger Sohn...
Theater Sturmvogel
Kindertheater „Mein Freund Charlie“ am kommenden Wochenende auf Burg Gleiberg
Junger Kultursommer Mittelhessen, Gemeinde Wettenberg,...
Auf Entdeckertour mit Fabius
Seit dem vergangenen Jahr besucht das SWG-Maskottchen Fabius mit dem...
Keller Theatre: PREMIERE von Tea at Five am 10.09.2020 fällt wegen Krankheit aus
Aufgrund von Krankheit muss die für morgen, 10.09.2020 um 19:30 Uhr...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
29.021
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 26.06.2015 um 08:35 Uhr
Eine vorwiegend mit Frauen besetzte Runde. Wo bleiben da die Männer?
Margrit Jacobsen
8.923
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 26.06.2015 um 09:50 Uhr
Na, Dieter steht doch schon in den Startlöchern.
Dieter Petersen
1.446
Dieter Petersen aus Gießen schrieb am 26.06.2015 um 10:37 Uhr
Den Kommissar würde ich spielen, Margrit. Also gar nicht so weit wegschieben.
Margrit Jacobsen
8.923
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 26.06.2015 um 11:02 Uhr
So dachte ich mir das auch, lieber Dieter.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dieter Petersen

von:  Dieter Petersen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Dieter Petersen
1.446
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bankenrettung einmal anders
Die Regierung könnte mal die Werkbänke retten und zwar die von OPEL....
Ablehnung des Freiwilligen Polizeidienstes in Laubach
Wie ich aus der Presse erfahre, hat die Stadt Laubach den Einsatz...

Weitere Beiträge aus der Region

Diascanner selbst gebaut
Ich melde mich nach sehr langer Zeit nach langer Krankheit mal wieder...
Tafel Gießen sucht Verstärkung für ihr Büroteam
Wer hat Zeit und Lust, die Tafel Gießen ehrenamtlich bei der...
Buchtipp: Backfischalarm – Krischan Koch
Inhalt: Ein Inselkrimi Schräg, skurril, liebenswert und typisch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.