Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ultraleichtflieger startet von Straße

Gießen | Fast hätte ich es übersehen, als ich bei einbrechender Dunkelheit von Kimmels Rentnerturm abfuhr. Aber der kleine schwarze Fleck auf dem Asphalt weckte meine Neugier. Er stellte sich als Hirschkäferweibchen heraus, das den noch warmen Asphalt zu genießen schien. Als ich mich aber auf den Bauch legte und es ein paar Mal anblitzte, schien es ihm zu reichen und startete unter Gebrumm, fast wie ein echtes UL-Flugzeug.

 
5
 

Mehr über

Hirschkäferweibchen (1)Hirschkäfer (11)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
11.086
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 18.06.2015 um 06:20 Uhr
tolles foto. käfer im flug.
H. Peter Herold
29.457
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 18.06.2015 um 09:47 Uhr
Sehr schön festgehalten und aufgenommen, aber. Lieber Bernd was hast du erwartet? Dass das Weibchen sich weiter belästigen lässt, so im dunkeln;-))
Bernd Zeun
11.795
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 18.06.2015 um 11:05 Uhr
Dabei war das Weibchen schon von einem blinden Passagier belästigt genug. Der gelbe Fleck an der Unterseite auf Bild 2 dürfte eine Milbe sein. Die findet man oft bei Käfern an den häutigen Stellen zwischen Brust- und Hinterleibspanzer.
H. Peter Herold
29.457
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 18.06.2015 um 11:34 Uhr
Also doch nicht ganz ultraleicht
Bernd Zeun
11.795
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 18.06.2015 um 12:41 Uhr
Na ja, ein Hirschkäfer kann bis zu 5 Gramm schwer werden, das Weibchen schätze ich mal auf 3. Ich habe mal eine Raubwanze vom Ei bis zur fertigen Wanze groß gezogen. Als die Larve so etwa 4 mm groß war, habe ich sie beim Apotheker meines Vertrauens auf die Apothekerwaage gesetzt. Die zeigte bis ein Zehntausendstel Gramm an. Bei der Larve reagierte sie noch gar nicht. So eine Milbe ist noch kleiner, zumindest gewichtsmäßig dürfte sie also kein Problem darstellen.
H. Peter Herold
29.457
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 19.06.2015 um 09:33 Uhr
Also für mich wäre es eine Belastung so eine Milbe mit mir rumzuschleppen. Auch wenn sie nichts wiegt.
Bernd Zeun
11.795
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 19.06.2015 um 20:28 Uhr
Eine Belastung, aber zumindest keine Last. Ich weiß ja nicht, ob Käfer von Juckreiz geplagt werden können, dann wäre es auch für ihn eine Belastung. Solche Milben können aber auch zu Dutzenden an einem Käfer hängen, das dürfte ihn dann doch schädigen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernd Zeun

von:  Bernd Zeun

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bernd Zeun
11.795
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das kann ja noch heiter werden ...
PANDAMIE
Auf dem Salzböderadweg zwischen Schmelz- und Rauchmühle
Schnee und Radl gut

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur+Umwelt

Natur+Umwelt
Mitglieder: 40
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Das war mir gestern am 28. Februar im Hohen Vogelsberg so aufgefallen!
Was für ein schön gehörnter Ziegenbart!
Hunde sind keine Lockdown- Füller
In der heutigen Zeit entscheiden sich viele Menschen ein Tier in ihre...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Entdecke die Quellen deiner Spiritualität - im #fastenZEITraum immer samstags zwischen 17 und 19 Uhr
Neverland - das Duo Ove Volquartz und Peer Schlechta zu Gast im fastenZEITraum am 6. März zwischen 17 und 19 Uhr in St. Thomas Morus
Klang - Raum - Zeit - Stille. In diesem Vierklang bewegt sich der...
„Rent a 11-er Räter“ sammelte Spenden für das Tierheim
Die Vorsitzende des Tierheim Gießen nahm mit großer Freude den...
Ein Heiliger Zorn - Tempelreinigung Jesu
Ein Heiliger Zorn! Wortgottesfeier am 7. März 2021 18:30 Uhr in St. Thomas Morus Gießen
Der Tempel ist Anlass für einen heftigen Zornesausbruch Jesu. So wird...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.