Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Antrag zum Streik der Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst und dessen Folgen

Demo streikender Erzieherinnen in Gießen
Demo streikender Erzieherinnen in Gießen
Gießen | Der Magistrat wird aufgefordert, dem Ansinnen der Frau Oberbürgermeisterin nachzukommen, den durch den Streik der Erzieherinnen und Erzieher betroffenen Eltern die entsprechenden Kindergartengebühren zu erstatten.

Der Magistrat wird darüber hinaus aufgefordert, im Rahmen seiner Mitgliedschaft in der Vereinigung der Kommunalen Arbeitgeberverbände die berechtigten Forderungen der Beschäftigten im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst nach angemessener Eingruppierung und Vergütung zu unterstützen.

Begründung: Eltern waren darauf angewiesen, private Betreuung zu finanzieren. Der berechtigte Streik wäre nicht notwendig gewesen, wenn die Arbeit in Kitas und Kindergärten angemessen gewürdigt und entsprechend bezahlt würde. Hingewiesen sei auf die Stadt Hanau sowie den Münchner Oberbürgermeister, die den Eltern eine Ausgleichszahlung versprochen haben.

Die von den Beschäftigten und ver.di erhobenen Forderungen sind im Interesse der Kinder notwendig und Voraussetzung für eine optimale Förderung und Entwicklung.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Beltz

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Wolfgang Seibt
63
Wolfgang Seibt aus Wettenberg schrieb am 15.06.2015 um 10:21 Uhr
Gewürdigt wird doch deren Arbeit von Politikern, jedenfalls in den Medien. Nur bezahlen wollen sie nicht. Werden demnächst Verdienstkreuze unter die Mitarbeiter geworfen?
Warum die öffentichen Arbeitgeber so klamm sind ist schon lange kein Geheimnis mehr. Weil man sich nicht traut an die Parteifreunde in Wiesbaden und Berlin berechtigte Forderungen zu stellen fallen die Klagen der Kommunen auch sehr moderat aus.
Darum werden vermutlich bald in den Kinderärten und KITAS Päckchen mit diesen Blechdingern ankommen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Beltz

von:  Michael Beltz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Beltz
7.760
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Hongkong-Chinese, der ein Ami war
Mit dem »demokratischen Protest« in Hongkong ist es so eine Sache....
Morddrohung gegen Janine Wissler
Inzwischen werden Morddrohungen in vielfacher Art gegen linke...

Weitere Beiträge aus der Region

POST AUS DEM NEUEN ZUHAUSE - ROCKY (JETZT OLAF)
Am 22.01.2020 hatten wir Rocky (jetzt Olaf) hier vorgestellt....
Diascanner selbst gebaut
Ich melde mich nach sehr langer Zeit nach langer Krankheit mal wieder...
Tafel Gießen sucht Verstärkung für ihr Büroteam
Wer hat Zeit und Lust, die Tafel Gießen ehrenamtlich bei der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.