Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schlaraffen besuchen Gemäldeausstellung im Alten Schloß

Dr.Birgit Brunk vor Bildern von Heinrich Will
Dr.Birgit Brunk vor Bildern von Heinrich Will
Gießen | Giessen ( - ) Der Verein „Schlaraffia Zu den Gyssen“ stattete der Gemäldegalerie des Oberhessischen Museums im Alten Schloss kürzlich einen Besuch ab. Die Kunstsammlung, die bereits seit 1905 im Alten Schloss der Öffentlichkeit zugänglich ist, konnte durch großzügige Stiftungen von Gießener Bürgern zu Beginn des 20. Jahrhunderts, u.a. von Wilhelm Gail und Gustav Bock, aufgebaut werden.
Die Kunsthistorikerin Dr. Birgit Brunk unternahm mit der Gruppe einen Rundgang durch 120 Jahre Kunstgeschichte und legte ein besonderes Augenmerk auf die Schwerpunkte der Sammlung im 19. und 20. Jahrhundert. An ausgewählten Werken wurde sichtbar, wie sich deutsche Maler, wie Franz von Lenbach oder Lovis Corinth mit dem Impressionismus auseinandersetzen. Anschaulich wurde die überregionale Bedeutung der Willingshäuser Malerkolonie, die neben den einheimischen bekannten Künstlern, wie Otto Ubbelohde oder Carl Bantzer auch junge Akademiestudenten aus allen Teilen Deutschlands anzog. Mit großer Anteilnahme wurde des ehemaligen Gießener Schlaraffen und Malers Heinrich Will gedacht, der 1943 in Frankfurt-Preungesheim von den Nationalsozialisten
Mehr über...
Schlaraffen (1)Museum (109)Altes Schloss (14)
hingerichtet wurde, weil er im britischen Rundfunk, einem sogenannten Feindsender, Nachrichten gehört hatte. Eine Zeichnung im Alten Schloss zeigt neben einigen Bildern auch ein Selbstporträt, das Will in der Haft fünf Tage vor seinem Tod angefertigt hatte. Reinhard Theuermeister, der bei den Schlaraffen den Namen Ritter Ogma trägt, gab einen kurzen Bericht über den Schlaraffen Heinrich Will, den „Ritter von der Schwalm“.

Anschließend saßen die Schlaraffen noch im Schlosskeller zusammen. Diese Veranstaltung im Rahmen des Sommerprogramms der Schlaraffia Zu den Gyssen war eine von vielen Events des Vereins, der im Winterhalbjahr wöchentlich freitags eine Zusammenkunft unter Männern im eigenen Vereinsheim in Gießen in der Ringallee hat und im Sommer mit den Gattinnen der Schlaraffen, den sogenannten Burgfrauen und Gästen zu einigen Veranstaltungen und zu einem Stammtisch einlädt.

Schlaraffia Zu den Gyssen wurde als 276. Reich 1928 gegründet und hat sich wie alle schlaraffischen Vereine weltweit der Freundschaft, der Kunst, dem Humor und dem ritterlichen Spiel verschrieben. Wer mehr über die Gießener Schlaraffen erfahren will, kann im Internet unter www.gyssen.de nachsehen. Gäste mit Voranmeldung unter 0641-73155 Vorsitzender Michael Schwarz, sind willkommen

Dr.Birgit Brunk vor Bildern von Heinrich Will
Dr.Birgit Brunk vor... 
Große Schlaraffengruppe im Schloßkeller
Große Schlaraffengruppe... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ferienspiel "Rund ums Feuer" im Juli 2020
Holz- und Technikmuseum in kleinen Schritten Richtung Normalität
Seit 31. Mai 2020 ist das Wettenberger Holzerlebnishaus nach...
Eine fröhliche und gesunde Herbstzeit wünsche ich allen Lesern und dem GZ-Team nebst Famlien und Freunden. Auch im kleinen Bärenmuseum ist die Herbststimmung so langsam zu spüren :-)
D.Heinz & B.Keden vor Doppelvitrine gespendet von C&U Wohlrab
Heimat-u. Geschichtsverein Niederkleen stellt Individuelle Ansichtskarten zum Kauf vor
Liebe Mitglieder, Helfer-/innen, Freunde und Interessierte des Heimat...
uus Niererklieer Wahrzeichen ist fast fertig, Hans Werner hat ganze Arbeit geleistet. Vielen Dank !
JA er lebt noch.., der Heimat und Geschichtsverein Niederkleen...
Ja er lebt noch, er lebt noch, gemeint ist nicht der Holzmichel...

Kommentare zum Beitrag

Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 11.06.2015 um 16:51 Uhr
Gut kann ich mich an Herrn Kunzemüller erinnern, der einen wohlsortierten Weinkeller sein Eigentum nannte und bei dem ich mit meiner Mutter gerne Gast war. Wie andere Vertreter ihres Vereins habe ich Herrn Kunzemüller in guter Erinnerung.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lichtschreiber Schlaraffia Gyssen

von:  Lichtschreiber Schlaraffia Gyssen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lichtschreiber Schlaraffia Gyssen
85
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mit dem Stinkelefant nach Würzburg
Giessen/Würzburg ( ) Nicht mit einem Stikross (Auto), sondern mit...
Gräbergang der Schlaraffen
( ) Eine Gruppe des Vereins Schlaraffia „Zu den Gyssen“ besuchte auf...

Weitere Beiträge aus der Region

Deutsche Herzstiftung
Gute Vorsätze für ein gesundes Herz
Neujahrsvorsätze: Herzstiftung empfiehlt sieben Schritte für gesundes...
Der Große Horn testet Weine virtuell: Pohlheimer Weinrunde trotzt dem Lockdown
Die Gaststätten im Landkreis sind seit Anfang November geschlossen....
Roberto Bates veröffentlicht neue Single: eine Zeitreise in die 80er
Nach dem erfolgreichen Abschluss des letzten Jahres mit dem zweiten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.