Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Klassischer Konzertabend mit Bruno Klepper und James Maddox am Freitag 19.06.2015 um 20:00 Uhr in der Kapelle der Vitos-Klinik Gießen

von Rainer Römeram 09.06.20151274 mal gelesen2 Kommentare
Gießen | Mit Werken von Couperin, Dvorak, Schumann und Mendelsohn-Bartholdy.

Es musizieren:
Bruno Klepper, Cello: Studium in Würzburg, Essen und Köln. Mitglied im WDR – Sinfonieorchester Köln. Zahlreiche Kammerkonzerte im In– und Ausland, regelmäßig auch bei den Brahms Tagen in Bonn.
James Maddox, Klavier: Studium in Sydney und Verona. Weltweit gefragt als Liedbegleiter und Kammermusiker. Dozent an der Robert- Schumann Hochschule in Düsseldorf. Künstlerischer Leiter der Brahms – Tage in Bonn.


Freitag, 19.06.2015 um 20 :00 Uhr
Kapelle der Vitos Klinik
Licher Straße 106
35394 Gießen

Eintritt frei

Das Programm im Einzelnen:

Francois Couperin 1668 - 1733; „Piece en concert „ Prelude-Sicilienne-La Tromba-Plainte-Air du Diable”
F. Couperin wurde nach J.B. Lully Hofkomponist bei Ludwig XIV. Er ist vorallem als Organist und Cembalist seiner Werke berühmt geworden. Die hier vorgestellten Charaktestücke für Cembalo, erklingen in einer Bearbeitung für Cello und Klavier von Paul Bazelaire , einem Celloprofessor am Pariser Conservatoire in der Mitte des letzten Jahrhunderts.
______________________
Antonin
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Dvorak 1841 – 1904; „ Waldesruhe „ - Adagio - dem Zyklus : „ Aus Böhmens Wäldern op.68 „ entnommen und ursprünglich als Klavierstücke für 4 Hände im Jahr 1883 komponiert . Später hat der Komponist auch eine populär e Version mit Orchester Begleitung eingerichtet.
______________________
Robert Schumann 1810 – 1856, Fantasiestücke für Cello und Klavier op. 73 / Zart und mit Ausdruck- Lebhaft,leicht- Rasch und mit Feuer. Von Schumann alternativ für Klarinette, Cello oder Violine 1849 komponiert.
_____________________
Felix Mendelssohn- Bartholdy 1809 – 1847, Sonate Nr.2 D-Dur op.58. Allgro assai vivace - Allegretto-Scherzando-Adagio-Molto Allegro e vivace. Komponiert 1843 und gewidmet dem polnisch-russischen Cellisten, dem Grafen Wielhorski. Mendelssohn war in diesen Jahren Gewandhaus – Kapellmeister in Leipzig und bekanntermaßen ein großer Verehrer und Wiederentdecker Johann Sebastian Bachs. Dies kommt vor allem im 3.Satz - Adagio – hervor mit choralartiger Arpeggio- Begleitung zu empfindsamen Rezitativcharakter im Cello.

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.742
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 10.06.2015 um 17:39 Uhr
Danke für die Einstellung. War vor ein paar Wochen einmal in der Vitos-Kapelle. Hat mir gut gefallen.

Vor allen Dingen, weil die Konzerte kostenlos sind.

Vorbildlich - um es wie die jungen Leute zu machen - "Daumen hoch".
Martin Wagner
2.742
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 12.06.2015 um 18:09 Uhr
Bitte Titel ändern - Freitag anstatt Sonntag! Danke
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rainer Römer

von:  Rainer Römer

offline
Interessensgebiet: Gießen
Rainer Römer
1.801
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Danni bleibt
Seit über einem Jahr engagieren sich überwiegend junge Leute im...
Musik bei Vitos - Absage wegen der Corona-Krise
Liebe Musikliebhaber Nach reiflichen Überlegungen haben wir uns...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Kabinettsorder, der sog. Spitzbubenerlass, von 1726.
Friedrich der I. (der Soldatenkönig): „Wir ordnen und befehlen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...
Deutsche Herzstiftung
Blutungsrisiko bei Corona-Impfung: Entwarnung für Herzkranke mit Blutverdünner
Gerinnungshemmer kein Hindernis für Covid-19-Impfung: Schutzwirkung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.