Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gleibergbesuch der Schlaraffen

Gießen | Gleibergbesuch der Schlaraffen mit Einkehr „Albertusklause"

Giessen/ Wettenberg/Gleiberg (-) Der Verein „Schlaraffia Zu den Gyssen“, der sich der Kunst, der Freundschaft, dem Humor und dem ritterlichen Spiel verschrieben hat, startete zu einer Besichtigungstour der Burg Gleiberg mit Familienanhang und Gästen. Unter fachkundiger Leitung von Dr. Jürgen Leib vom Gleibergverein gab es viel zu hören und zu sehen über die Geschichte dieser mächtigen Burg, die auch Teil der Giessener Stadtgeschichte ist. Viele Schlaraffen tragen den Zusatz „ Gleibergritter“ in ihrem Namen und die Burg ist eng mit dem schlaraffischen Ritterspiel der Giessener verbunden. Beeindruckend die Zeugnisse einer mehr als 1000-jährigen Geschichte. Auch die zum Gleiberg gehörende Kirche, die ihre heutige Gestalt 1619 erhielt und in der Kunstwelt bekannt ist durch ihre geschnitzte Kanzel, fand die Bewunderung der Schlaraffen. Seit 1879 ist der Gleibergverein Eigentümer der Burg. Im Rittersaal findet einmal im Jahr ein schlaraffischer Ritterschlag statt. Die Schlaraffia ist Mitglied im Gleibergverein. Da Dr. Leib die Führungen ehrenamtlich macht,
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
sammelte Ritter Eyfrix am Ende der Führung einen ansehnlichen Spendenbetrag für den Gleibergverein von den Schlaraffen, ihren Burgfrauen, Burgmägden,Burgwonnen…. und den Gästen ein. Zum Abschluss der Führung kehrte man in die neu gestaltete „Albertusklause“ ein.
Bei den Schlaraffen treffen sich Männer im Winterhalbjahr einmal wöchentlich im eigenen Vereinsheim, ihrer Burg, in der Ringallee in Giessen. Im Sommerhalbjahr gibt es Stammtischveranstaltungen, Ausflüge und Besichtigungen mit Familie. Die nächsten Stammtische sind am Do Do 11.Juni/ 25.Juni bei Izetas ab 19 Uhr im Wiesecker Bürgerhaus. Gäste sind nach Voranmeldung herzlich willkommen. Mehr erfahren kann man im Internet unter www.gyssen.de oder beim ersten Vorsitzenden Michael Schwarz unter Tel. 0641-73155.

Die Veröffentlichung von Text und Fotos ist honorarfrei bei Hinweis Schlaraffia. Wir bitten für unser Archiv um eine digitale Datei.



brunkfoto@t-online.de lichtschreiber@gyssen.de

 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lichtschreiber Schlaraffia Gyssen

von:  Lichtschreiber Schlaraffia Gyssen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lichtschreiber Schlaraffia Gyssen
85
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mit dem Stinkelefant nach Würzburg
Giessen/Würzburg ( ) Nicht mit einem Stikross (Auto), sondern mit...
Gräbergang der Schlaraffen
( ) Eine Gruppe des Vereins Schlaraffia „Zu den Gyssen“ besuchte auf...

Weitere Beiträge aus der Region

Junge Experten geben Lerntipps – Wie Francke-Schüler die Heimbeschulung beurteilen
Im vergangenen Schuljahr wurden auch an der...
Solche Pläne mit genauen Beschreibungen der dadurch umgesetzten Corona-Schutzkonzepte wurden den Behörden eingereicht.
Auflagen, Verbote, Räumungen - RP und Vogelsbergkreis weiter im Formalkrieg gegen A49-Protest
Versammlungsverhinderungsbehörden werden ihrem Ruf...
Dieses Bild wurde bewusst als Titelbild genommen, mit den schönen Rosensträuchern davor!
Herbstbesuch im Neuen Botanischen Garten in Marburg
Das herrliche Herbstwetter und die Neugier mal wieder den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.