Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Auch so etwas gibt es

Ich bin die Carolina
Ich bin die Carolina
Gießen | Ich bin noch ein kleines Mädchen von fünf Jahren und mein Name ist Carolina. Meine Mutti heißt Daniela. Wir waren am Donnerstag, dem 21. Mai um 15 Uhr gemeinsam mit dem Fahrrad von Wetterfeld nach Münster über Feldwege unterwegs. Die Brücke über die Wetter war leider wegen Renovierungsarbeiten gesperrt und wir mussten auf die Hauptstraße nach Münster ausweichen. Hier fuhren dauernd viele Autos ganz knapp an uns vorbei. Meine Mutti rief immer wieder, ich solle ganz rechts fahren, was ich dann auch tat. Trotzdem hatte ich große Angst vor den Autos, weil mein kleines Fahrrädchen war ja nicht so gut zusehen. Mutti wollte gerade den Rückzug antreten und ins Feld „flüchten“, als ein großes weißes Auto neben uns fuhr. Der Fahrer ließ die Seitenscheibe herunter und sagte zu meiner Mutti: „Ich fahre langsam hinter ihnen her und schütze sie vor dem nachfolgenden Verkehr.“ Meine Mutti war von der Hilfsbereitschaft so überwältigt, dass wir tatsächlich weiter fahren konnten und das Auto mit Warnblinkanlage uns praktisch „Feuerschutz“ gegeben hat. Obwohl ich nur sehr langsam fahren konnte, blieb das Auto über fast einen Kilometer geduldig hinter uns. Ich wusste gar nicht, dass Engel Auto fahren können. Jetzt weiß ich es und meine Mutti und ich möchten uns ganz herzlich bei dem netten Menschen und seiner Beifahrerin bedanken. Die wollten ja schließlich auch irgendwohin. Wir waren ihnen aber wichtiger. Wenn ich groß bin, heirate ich diesen Mann, wenn seine Beifahrerin nichts dagegen hat.
Daniela und Carolina B. aus Wetterfeld.

Mehr über

Straßenengel (1)Fahrradtour (14)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
13.876
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 26.05.2015 um 16:01 Uhr
Oh, wie Klasse ist das denn? Dieter, das gehört m. E. auch noch in die Tageszeitung, denn das ist echt großartig.
Dieter Petersen
1.448
Dieter Petersen aus Gießen schrieb am 26.05.2015 um 18:27 Uhr
Eigentlich ja, Jutta, ich will nur der GZ den Vortritt lassen. Es ist mal ein Fall, der nicht mit Mord und Todschlag oder schlechten Menschen zu tun hat. Vielleicht gibt es ja so ne Auszeichnung. Engel im Alltag.
Birgit Hofmann-Scharf
10.373
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 26.05.2015 um 20:05 Uhr
"....dass Engel Auto fahren können....." - schön gesagt !
Sehr gut, dass Du dieses positive Erlebnis veröffentlichst !
Denn m. E. gibt es nur noch Negativ-Berichte.
759
D. Theiß aus Lich schrieb am 26.05.2015 um 20:27 Uhr
Es gibt sie tatsächlich: Engel auf Erden
Dieter Petersen
1.448
Dieter Petersen aus Gießen schrieb am 26.05.2015 um 23:41 Uhr
Die Engel bringen dich über den Horizont, denn da gehts weiter.
Nicole Freeman
11.086
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 27.05.2015 um 07:04 Uhr
engel des alltag. das kann man da wohl laut sagen. klasse wenn menschen so selbstlos anderen die in eine gefahrensituation gekommen sind helfen.
auch die anscheinend kleinen dinge können eine große wirkung haben.
danke für diesen feuerschutz !
H. Peter Herold
29.458
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 28.05.2015 um 12:19 Uhr
Engel gibt es die, so war mal das Jahresmotto der Vesper in Kloster Arnsburg. Es gibt sie also doch noch. Sehr schön.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dieter Petersen

von:  Dieter Petersen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Dieter Petersen
1.448
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bankenrettung einmal anders
Die Regierung könnte mal die Werkbänke retten und zwar die von OPEL....
Ablehnung des Freiwilligen Polizeidienstes in Laubach
Wie ich aus der Presse erfahre, hat die Stadt Laubach den Einsatz...

Weitere Beiträge aus der Region

Blick vom Breitenberg auf den Aggenstein
Frühjahrsskitour auf den Breitenberg und die Ostlerhütte (Pfronten im Allgäu)
Da coronabedingt dieses Jahr und auch schon vergangenes Jahr der...
Bezahlbare Wohnungen, SPD will Türen aufstoßen.
Warum erst jetzt? Ah Ja es steht wieder einmal eine Wahl vor der...
Online-Seminar zum Weltfrauentag: „Vielfalt als Ressource“
Gemischte Teams bieten Vorteile. Mitarbeiter:innen bringen aufgrund...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.