Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Saisonstart im Freibad Ringallee

Gießen | Entspannen, Sonne tanken und schwimmen unter freiem Himmel – dazu lädt ab sofort wieder das Badezentrum Ringallee ein. Die Stadtwerke Gießen eröffnen am 13. Mai die Freibadsaison 2015. In den Freibädern Lützellinden und Kleinlinden fällt der Startschuss etwas später – voraussichtlich Ende Mai.

Pünktlich um 9 Uhr am 13. Mai öffnet das Freibad Ringallee erstmals in diesem Jahr die Pforten. Sollte sich das Wetter von seiner Sonnenseite zeigen, wird sich womöglich gleich zum Saisonstart die erste Besucherschlange bilden. „Wer sich an den vergangenen Sommer erinnert, will 2015 wohl jede Gelegenheit nutzen, um unter freiem Himmel zu entspannen und zu schwimmen“, ist sich Reinhard Paul, technischer Vorstand der Stadtwerke Gießen (SWG), sicher. Er hofft auf mehr Sonnen- und weniger Regenstunden.
Während der vergangenen Wochen haben die SWG das Freibad für den ersten Besucherandrang vorbereitet. Sie überholten die technischen Einrichtungen, pflegten die Grünanlagen und tauschten unter anderem den Sand auf dem Wasserspielplatz aus. Wie immer standen auch einige kleinere Reparaturarbeiten an. Übliche Winterschäden
Mehr über...
im Schwimmerbecken – entstanden durch Frost – mussten die Stadtwerke Gießen in diesem Frühjahr hingegen nicht beseitigen. Denn seit 2014 heizen die SWG das Wasser des großen Beckens klimaschonend auf – halten es auch während der Wintermonate bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt. Die Energie dazu stammt aus der Restwärme im Abgas des Blockheizkraftwerks auf dem Freibadgelände. Reinhard Paul erläutert: „Normalerweise würde diese Wärme in die Umwelt entweichen. Wir nutzen sie sinnvoll und steigern bei etwas kühleren Sommertemperaturen sogar den Komfort für die Schwimmer.“

Preise und Öffnungszeiten wie 2014
Freuen dürfte die Gießener neben der Aussicht auf die bevorstehende Freibadsaison auch, dass in Sachen Eintrittspreise und Öffnungszeiten alles beim Alten bleibt. Das Freibad Ringallee öffnet seine Tore täglich von 9 bis 20 Uhr. Wer abseits des Badetrubels seine Bahnen ziehen möchte, gelangt mit der Frühschwimmerkarte bereits ab 7 Uhr ins Freibad. Der Einzeleintritt liegt weiterhin bei 2,80 Euro. Die 10er-Karte gibt es für 22,40 Euro, die Erwachsenen-Saisonkarte für 78,40 Euro. Der ermäßigte Jahreskartenpreis für Kinder und Ermäßigungsberechtigte beträgt 52,30 Euro. Familienkarten für die gesamte Saison kosten 156,80 Euro.

Start in Kleinlinden und Lützellinden
Wie in den Jahren zuvor starten die SWG-Freibäder in Kleinlinden und Lützellinden etwas später in die Saison als das Freibad Ringallee – voraussichtlich Ende Mai. Für das Hallenbad Ringallee gelten zudem wieder die Sommeröffnungszeiten: Schwimmhalle von 8 bis 13 Uhr, Sauna von 9 bis 13 Uhr. Alle Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen gibt es außerdem über die Service-Hotline der SWG unter 0800 23 02 100 (montags bis freitags zwischen 7 und 19 Uhr) oder im Internet auf der SWG-Website unter www.stadtwerke-giessen.de/baeder.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Elf künftige Fachkräfte
Bei den Stadtwerken Gießen haben elf junge Menschen eine Ausbildung...
Mathias Carl, Geschäftsführer der SWG-Tochter MIT.BUS (links) und Jörg Klein, Verkehrsplaner bei den SWG, beschäftigen sich intensiv mit dem Projekt NV-ProVi.
Nahverkehrsprojekt: Informationen in Echtzeit
Aktuell arbeiten die Stadtwerke Gießen und Brodtmann Consulting mit...
Stadtwerke Gießen genießen hohes Ansehen
Focus Money und das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung...
Per Schwerlastkran gelangte das neue Blockheizkraftwerk in die Energiezentrale auf dem Dach des Sparkassengebäudes.
Wärme und Kälte für die Sparkasse
Bis voraussichtlich Ende 2020 erneuern die Stadtwerke Gießen die...
Jens Schmidt (Kaufmänn. Vorstand SWG, l.), Thomas Wagner (Leiter Vertrieb Industrie- & Geschäftsk. SWG, 2.v.l.) überreichen den Scheck an Vertreterinnen und Vertreter der Tour der Hoffnung.
Besondere Umstände, besondere Maßnahmen
Nicht nur Gastronomie und die Veranstaltungsbranche leiden extrem...
Betrüger am Telefon
Mutmaßliche Betrüger versuchen am Telefon, an Daten von Kundinnen und...
Projektleiterin Birte Vermehren, Rüdiger Schwarz, Geschäftsführer der Mittelhessen Netz GmbH (vorn rechts), sowie das Projektteam Jannik Faulstich (oben links), Wolfgang Döring (Mitte) und Nico Weber.
Mehr als 34.000 Erdgasanlagen umgestellt
Rund fünf Jahre arbeiteten Experten der Mittelhessen Netz GmbH daran,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
4.301
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
SWG-Unternehmenssprecherin Ina Weller brachte den Spendenscheck bei Christian Betz, dem hauptamtlichen Vorstand des DRK Kreisverbands (Mitte), und Alexander Mack, dem Kaufmännischen Leiter des DRK Kreisverbands, vorbei.
5.000 Euro fürs Rote Kreuz
Statt ihren Geschäftspartnern Weihnachtspräsente zu schicken, spenden...
Mobilitätszentrale weiterhin geöffnet
Um dem Beratungsbedarf auch oder speziell in Krisenzeiten gerecht zu...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Beschäftigte mit einer Behinderung
Beschäftigungspflicht Schwerbehinderter wird bei Arbeitgebern erfragt
Arbeitgeber mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind...
Kurz vor Mitternacht begann es zu schneien
Nun war es doch noch Winter in Friesoythe geworden, ....
.... wenn auch nur für kurze Zeit. In der Zeit von Samstag Nacht...
vor zwei Tagen
Blick aus dem Homeoffice
Nachstehend Bilder nach der "ersten Welle" Schneetreibens im Allgäu ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.