Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Dolle Dörfer brauchen unsere Unterstützung“

Gießen | In diesem Jahr haben gleich zwei Dörfer aus dem Landkreis Gießen die Chance, ins „Dolle Dorf“-Finale des Hessischen Rundfunks einzuziehen. „Ich gratuliere den Dörfern Bellersheim und Birklar zu ihren kurzweiligen Auftritten in der Hessenschau.

Nun drücke ich beiden Ortschaften die Daumen, dass auch der Einzug ins Finale gelingt“, sagt Landrätin Anita Schneider. Sie ruft dazu auf, sich an der Abstimmung zwischen dem 9. und 13. Mai zu beteiligen: „Die dollen Dörfer brauchen unsere Unterstützung.“

In der Hessenschau am 9. Mai werden beide Dörfer zusammen mit anderen Kontrahenten noch einmal vorgestellt. Dann läuft für fünf Tage die telefonische Abstimmung, bei der man den Ortschaften im GießenerLand seine Stimme geben kann. Die Ortsvorsteher Sebastian Schäfer aus Birklar und Jörg Weil aus Bellersheim würden sich über Unterstützung aus dem GießenerLand freuen.

„Wir können jede Stimme gebrauchen“, sagt Jörg Weil und Sebastian Schäfer fügt hinzu: „Also am Samstag, den 9. Mai, um 19.30 Uhr Fernsehen schauen und dann fürs Lieblingsdorf abstimmen!“
Zuletzt war 2013 ein Dorf aus dem Landkreis im Finale. Hungen-Nonnenroth hatte sich den zweiten Platz erkämpft. 2011 schaffte es Langgöns-Cleeberg sogar auf Platz 1.

Grünberg-Stangenrod war 2007 auf Platz 2, Grünberg-Lumda erreichte im Jahr 2004 immerhin den dritten Platz. Sowohl die Großgemeinde Lich als auch Hungen hatten schon einen Sieger im Wettbewerb „Dolles Dorf“, nämlich 2005 Langsdorf und 2003 Steinheim.
Zum Wettbewerb „Dolles Dorf“: Jeden Samstag wird in der Hessenschau ein hessisches Dorf vorgestellt.

Donnerstags wird gelost, in welchen Ort ein Fernsehteam reisen wird, um vor Ort ein Porträt des Dorfes zu erstellen. Dieser Filmbeitrag wird dann am Samstag ausgestrahlt.

Im Frühsommer schließlich findet eine Zuschauerabstimmung statt, bei der vier Teilnehmer bestimmt werden, die beim Hessentag um den Titel „dollstes Dorf“ kämpfen. Für diese Zuschauerabstimmung sind nun Birklar und Bellersheim nominiert.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ehrung der Ehrenamtlichen aus den Städten und Gemeinden des Landkreises Gießen. Bild: Landkreis Gießen
208 Ehrenamtliche erhalten Ehrenamtscard im Kloster Arnsburg - Landrätin dankt für freiwilliges Engagement
„Heute sagen wir Danke für Ihr großes ehrenamtliches Engagement“,...
(v.l.) Schuldezernentin Dr. Christiane Schmahl und Schulleiter Norbert Kissel beim Rundgang durch die sanierten Fachräume. Bild: Landkreis Gießen
Neue Fachräume an der Adolf-Reichwein-Schule fertiggestellt
„Ein weiterer wichtiger Schritt bei der Sanierung ist geschafft“,...
Landrätin Anita Schneider (2.v.r.) bei der Podiumsdiskussion der Nassauischen Heimstätte auf der EXPO REAL in München. Bild: Tilman Lochmüller / Regionalmanagement Mittelhessen
„Hoffnungsträger Ländlicher Raum“
„Ist der ländliche Raum Hoffnungsträger?“, dies war die die zentrale...
Kreisfinanzen weiter auf Konsolidierungskurs
„Die erste Hälfte des Haushaltsjahres 2017 lässt hoffen, dass sich...
Beim Sommerfest des Pflegekinderdienstes brachte Clownin Gina Ginelli groß und klein zum Lachen
„Ein gelungenes Fest“
„Seit Jahren leisten Sie als engagierte Pflegeeltern einen...
Einweihung der Sporthalle an der Gesamtschule Hungen
„Mit der Realisierung der Dreifeldsporthalle an der Gesamtschule...
„Zocken, aber richtig“ für Jungen: Kurzfristig noch Seminar-Plätze frei
„Zocken, aber richtig“ heißt es im kommenden Jungen Online-Seminar...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
8.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Am Polizeistand auf dem Gießener Weihnachtsmarkt übergab Landrätin Anita Schneider einen symbolischen Scheck über 7.500 Euro für die Verkehrsprävention an Polizeipräsident Bernd Paul.
Scheckübergabe in Gießen - Landrätin Anita Schneider übergibt 7.500 Euro an BOB & MAX
Einer schönen Tradition folgend, war es auch in diesem Jahr vor...
Um die Zukunft der Land-Kinos zu stärken, überreichte Anita Schneider (2.v.li.) symbolische Schecks über insgesamt 6120 Euro. Edith Weber (Grünberg) erhält 2040 Euro, während sich Hans Gsänger und Edgar Langer (Lich) über 4080 Euro freuen.
Landkreis fördert Land-Kinos mit 6120 Euro. Landrätin Schneider: Regionale Kinokultur verbindet niveauvolle Unterhaltung mit gesellschaftlicher Bildungsarbeit
Die Kinos in Grünberg und Lich sind wesentliche Standortfaktoren für...

Weitere Beiträge aus der Region

Tonisha Baker erzielte bei Marburgs Gastspiel in Chemnitz die meisten Punkte. Foto: Melanie Weiershäuser
Samstag: Heimspiel gegen Saarlouis
Klassiker garantiert wunde Finger Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv...
Freitag 19.01.2018, 20:00 Uhr - „Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid“
Eine vergnügliche Lesung mit Musik. Jacqueline Herrmann liest aus dem...
Kein Palmöl in den Tank (Quelle: DUH / Holzmann)
EU-Parlament sendet wichtiges Signal für eine schnellere Energiewende und das Ende von Palmöl im Tank
Parlamentarier sprechen sich für ein verbindliches...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.