Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Musikverein Stangenrod feiert musikalischen Frühschoppen

Gießen | Grünberg. Der Musikverein 1923 Stangenrod veranstaltet anlässlich seines 85-jährigen Bestehens am Sonntag, 14. September, einen musikalischen Frühschoppen bei der Grillhütte Stangenrod.
Der Verein lädt dazu herzlich einladen. Freuen dürfen sich die Besucher unter anderem auf beste musikalische Unterhaltung durch das Jugendorchester und das Stammorchester des Vereins. Altbekannte und moderne Blasmusikstücke werden zu hören sein. Dazu wird auch für das leibliche Wohl mit knusprigem Krustenbraten und leckeren Beilagen aus der Riesenpfanne bestens gesorgt sein.
Der Beginn des Frühschoppens ist um 10 Uhr.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Tuba
Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung – MusikLeben!
Jugendbläser in Grünberg Das Bundesministerium für Bildung und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ricarda Müller

von:  Ricarda Müller

offline
Interessensgebiet: Gießen
358
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nachwuchsmeisterschaften: Krendl und Schneider siegen
Hungen. Am Sonntag, den 14. September fanden in Langgöns die...
Laufen für den guten Zweck
Grünberg. Der Sponsorenlauf am 5. und 6. September im Grünberger...

Weitere Beiträge aus der Region

Kreisfrauenbeauftragte Angelika Kämmler, Landrätin Anita Schneider, Astrid Dietmann-Quurck und Friederike Henn (beide AKTION - Perspektiven) stellen das Angebot „Krafttanken für den Alltag“ vor.
„Kraft tanken für den (Familien-)Alltag“: Sommerfreizeit für Mütter und Kinder
Mütter, vor allem alleinerziehende, müssen im Alltag besondere...
Dr. Roswitha Kaiser (Landesamt, Landeskonservatorin), Charlotte Bairstow (Untere Denkmalschutzbehörde), Jan Viebrock (Landesamt, ltd. Regierungsdirektor), Landrätin Anita Schneider und Klaus Repp (Handwerkskammer, Präsident) auf dem gemeinsamen Stand
Ihr Fachwerkhaus in besten Händen: Denkmalpfleger und Handwerkskammer sind verlässliche Partner
Wer ein Baudenkmal besitzt und es sanieren möchte, muss sich zwar an...
Gesundheitsamt rät zu Vorsorge: Bitte Impfstatus im Hinblick auf Masern überprüfen
Mit einem eindringlichen Appell wendet sich das Gesundheitsamt Gießen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.