Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Bürgerbeteiligung: Vorhabenliste ist online

OB Dietlind Grabe-Bolz und Michael Bassemir präsentieren die Vorhabenliste online.
OB Dietlind Grabe-Bolz und Michael Bassemir präsentieren die Vorhabenliste online.
Gießen | Seit Donnerstag, 30. April 2015, können Gießenerinnen und Gießener von einer weiteren Form der Bürgerbeteiligung profitieren. Auf http://www.giessen-direkt.de wurde die Vorhabenliste freigeschaltet. Diese Informationsplattform ist sehr wichtig, damit Bürgerinnen und Bürger sich informieren können, ob die Bürgerbeteiligung für die jeweiligen Projekte vorgesehen ist.
Die Internetseite ist sehr bürgerfreundlich. Die Nutzer können in der Kartensicht sofort sehen, welche Vorhaben in der Nähe realisiert werden sollen, und unter „Kategorien“ können sie die Projekte nach Stadtteil, nach zuständigem Amt und nach Status auf dem Stadtplan visualisieren. Oder sie können zur Listensicht wechseln, wo die Vorhaben aufgelistet und mit kurzen, prägnanten Informationen in einfacher Sprache versehen sind. Wer mehr über ein bestimmtes Vorhaben erfahren will, soll darauf klicken, um weitere Details zu lesen und Unterlagen herunterzuladen. In der Listensicht können die Ergebnisse ebenfalls nach Kategorien gefiltert werden.
Auch andere Städte haben eine Vorhabenliste im Bereich
Mehr über...
Vorhabenliste (1)online (12)Informationsplattform (1)Bürgerbeteiligung (73)
der Bürgerbeteiligung. Die Neuigkeit in Gießen ist der kommunikative Teil, der die Plattform attraktiver machen soll. Die Vorhaben können nämlich kommentiert werden. Die Bürger sollen sich nur mit ihrem Namen und einer gültigen E-Mail-Adresse registrieren, sich einloggen und ihre Kommentare posten. So kommen sie auch in Dialog miteinander. Die Kommentare werden moderiert und unangemessene Beiträge werden gelöscht.
Für die Erstellung der Vorhabenliste wurden die Ämter gefragt, die ihrerseits noch über ihre Pläne überlegen und sie formulieren sollten. „Es ist ein Lernprozess“, erklärte Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz. Deswegen kann man noch nicht 100% garantieren, dass nichts übersehen wurde. Die Vorhabenliste ist ab jetzt ein Dauerinstrument der Plattform. Außerdem ist sie auch in Papierform für die Bürger vorhanden, die mit dem Internet nicht vertraut sind, damit niemand ausgeschlossen bleibt. Um diese Liste zu bekommen, sollen Interessenten an das Büro Bürgerbeteiligung oder an die Lokale Agenda wenden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gießener Klimaschutzinitiativen fordern Handeln der Stadt
Die Stadtverordnetenversammlung Gießen stimmte im September 2019 dem...
Letzte Hilfe Kurs geht online
Hospiz-Verein Gießen wagt Letzte- Hilfe- Kurs Online Zwanzig...
Ergreifen Sie die Initiaven- Bürgerinitiativen sind gefragt
Bernt Nehmer 29.7.2020 Limesstraße.15 35410...
aufgenommen am 30.08.2020
Langsdorfer Höhe - wirtschaftliche Zukunft für Lich?
Sieht so die gute Zukunft für eine deutsche Kleinstadt und ihre...
SC Heuchelheim im Halbfinale der Deutschen Schach-Onlineliga
Derzeit ist die Deutsche Schach-Onlineliga, die im Rahmen der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion
1.228
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
V.l.: Landrätin Anita Schneider, OB Dietlind Grabe-Bolz, Simone Sterr, Ministerin Angela Dorn.
Gießener Stadttheater freut sich auf neue Intendantin Simone Sterr ab Spielzeit 2022/23
Nach 20 Jahren Intendanz wird Cathérine Miville das Stadttheater...
Ministerpräsident Volker Bouffier (l.) hat DLRG-Vorsitzendem Alexander Sack (r.) einen Förderbescheid über 200.000 Euro überrreicht.
Stadt und Land unterstützen Wiederaufbau des DLRG-Vereinsheims bei Grundsteinlegung
Drei Jahre nach dem Brand, der das Vereinsheim der DLRG Kreisgruppe...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Vorstand
„Der Anspruch auf Teilhabe ist ein Menschenrecht, der Weg dies für ALLE zu erreichen verlangt spürbare Veränderungen.“
Konstanz durch Veränderung bei der Beratung von Menschen mit...
Jungspund YOGUI
Auch Yogui haben wir von einem befreundeten Tierheim übernommen....
AKTIONSTAG "RESPEKT TAUBE"
Der Deutsche Tierschutzbund hat für den 18. September eines jeden...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.