Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Soroptimist International Club Gießen unterstützt Flüchtlingskinder in den Gießener Grundschulen mit 4.000 Euro

V.l.: Von Alvensleben (Präsidentin Soroptimist), Souai (Integrationshelferin), Nicolai (Schatzmeisterin Soroptimist), Eibelshäuser (Stadträtin), Volgmann (Verein zur Förderung der Schulen der Stadt Gießen e.V.) und Geng (Schriftführerin Soroptimist).
V.l.: Von Alvensleben (Präsidentin Soroptimist), Souai (Integrationshelferin), Nicolai (Schatzmeisterin Soroptimist), Eibelshäuser (Stadträtin), Volgmann (Verein zur Förderung der Schulen der Stadt Gießen e.V.) und Geng (Schriftführerin Soroptimist).
Gießen | Am Sonntag, 8. Februar 2015, fand das Benefizkonzert vom Cellisten László Fenyö und vom Hába-Quartett in der Aula der Justus-Liebig-Universität statt. Diese erfolgreiche Veranstaltung wurde vom Soroptimist International Club Gießen organisiert und ein Teil des Erlöses war fürs Projekt „Integrationshilfe von Anfang an“ bestimmt, mit dem Flüchtlingskinder in den Grundschulen in Gießen unterstützt werden.
Die großzügige Summe von 4.000 Euro überreichte die Soroptimist-Präsidentin Inge von Alvensleben der Stadträtin Astrid Eibelshäuser am Donnerstag, 30. April 2015, im Gießener Rathaus. Von Alvensleben freute sich besonders über dieses Vorhaben, weil die Förderung der Bildung und Ausbildung von Frauen, Mädchen und Kindern ein Schwerpunkt des Soroptimist International Clubs ist.
Anwesend bei der offiziellen Spendenübergabe waren auch die Schatzmeisterin Ute Nicolai und die Schriftführerin Dagmar Geng des Soroptimist International Clubs sowie Rolf Volgmann vom Verein zur Förderung der Schulen der Stadt Gießen e.V. und die Integrationshelferin Iman Souai, die über ihre konkrete Erfahrung im Rahmen des Projektes berichtete.
Mehr über...
Soroptimist (13)Schule (913)Integrationshilfe (1)Integration (125)Flüchtlingskinder (5)Flüchtlinge (167)
Souai begleitet die Flüchtlingskinder mit Übersetzungen und Erklärungen der Schulregeln sowie unterstützt sie im zwischenmenschlichen und interkulturellen Verständnis. Die Kinder werden von der Klasse immer sehr gut aufgenommen und fühlen sich wohl.
Diese Unterstützung wird in den ersten 6 Wochen in der Schule gewährleistet, damit die Kinder wirklich ankommen, erklärt Eibelshäuser. Die Grundschulleitungen sind über diese Initiative informiert und sollen sich an die Stadt Gießen wenden, sobald ein Flüchtlingskind angemeldet wird. Mit „Integrationshilfe von Anfang an“ sollen nicht nur Sprachmittler finanziert, sondern auch den Schulbedarf für die ausländischen Kinder besorgt werden, damit sie genauso ausgestattet wie alle andere Schüler sind.
Im Moment kommen die meisten Flüchtlinge aus Syrien, aber es gibt auch Menschen aus Eritrea und dem Irak. Oft geht es um gebildete Familien, die Interesse an der Bildung ihrer Kinder haben.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Laufen für einen guten Zweck;     Bild: LAUF WEITER
Run & Help for Lesbos
Der „Run & Help for Lesbos“-Lauf ist eine Spendenveranstaltung und...
Theodor-Litt-Schule Gießen wird zur „Bike-School“
Nach dem Laufen ist das Fahrrad für die meisten Jugendlichen der...
Die Absolventen der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Oberhessen mit ihrem Kursleiter Frank Dingeldein und dem Schulleiter Klaus-Dieter Jahn. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
16 Pflegekräfte feiern ihr Examen
Marburg, 23. September 2020. An der Vitos Schule für...
Weihnachtsgrüße der Steuergruppe Europaschule
Ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2021.
Theo radelt wieder fürs Klima und die Gesundheit
Der Startschuss zur 4wöchigen Aktion ist gefallen. Wir wollen damit...
22.Welttag des Stotterns
Guten Morgen liebe Leut', Heute ist der 22.Oktober der 22.Welttag...
Run' Roll For Help: Auf die Plätze fertig los
Trotz aller diesjährigen Widrigkeiten stellte die Theodor Litt Schule...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion
1.234
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine Szene.
Mit „Erinnya“ ist der Vorhang im Stadttheater für einen Monat gefallen
Am letzten Abend vor der erneuten Schließung des Stadttheaters wegen...
V.l.: Landrätin Anita Schneider, OB Dietlind Grabe-Bolz, Simone Sterr, Ministerin Angela Dorn.
Gießener Stadttheater freut sich auf neue Intendantin Simone Sterr ab Spielzeit 2022/23
Nach 20 Jahren Intendanz wird Cathérine Miville das Stadttheater...

Weitere Beiträge aus der Region

!!! WICHTIG - SEIT FEBRUAR AUFFALLEND VIELE KANARIENVÖGEL AUFGEFUNDEN !!!
*** BITTE HELFEN SIE MIT *** Bereits im Februar dieses Jahres...
Für mehr Transparenz im Parlament
Fehler im System - zum Akteneinsichtsausschuss "Bahndammdurchstich"
Am 4. März wurde er also mit dem Bericht an die...
[Hörbuchtipp] Krieg der Welten – H. G. Wells, Hörspiel
Inhalt : GELESEN VON PETER KIRCHBERGER, TILL HAGEN, SANTIAGO...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.