Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

25 Jahre Motorradclub: Hirzenhains Moto-Biker sind in der Region verwurzelt und in ganz Europa zu Hause

Viel los „uff de Gass‘“: Die traditionellen Saisoneröffnungsfahrten des Hirzenhainer Motorradclubs locken jeweils Biker aus dem gesamten Lahn-Dill-Gebiet und darüber hinaus ins Höhendorf.
Viel los „uff de Gass‘“: Die traditionellen Saisoneröffnungsfahrten des Hirzenhainer Motorradclubs locken jeweils Biker aus dem gesamten Lahn-Dill-Gebiet und darüber hinaus ins Höhendorf.
Gießen | Sie sind in ganz Europa zu Hause, temporär zumindest. Ob Spanien oder Skandinavien, Portugal oder Frankreich, Italien oder Österreich, die Wahrscheinlichkeit, dass die Feuerstühle mit dem LDK-Kennzeichen aus Hirzenhain kommen, ist so klein nicht. Zumindest dann , wenn die BMW‘s, Hondas, Yamahas, Triumphs und Suzukis sie im Pulk heranbrummen. Mitglieder des hiesigen MC zieht es seit einem Vierteljahrhundert in die Ferne, wobei sie aber auch die Reize und Schönheiten der hiesigen Region durchaus zu schätzen wissen.
Es gibt weder Kutten, noch irgendeinen fragwürdigen Ehrenkodex, geschwiege denn suspekte, kryptische Rituale. Der Spaß an der Freud, auf zwei Rädern über Land zu cruisen, steht im Vordergrund, ebenso die Geselligkeit, das Gemeinschaftsgefühl und die Selbstverpflichtung zum sozialen Engagement. Die Jungs (und Mädels) sind fester Bestandteil der dörflichen Gemeinschaft. Eine Verzahnung, die in mannigfaltigen Aktionen ihren Niederschlag findet.
Da sind zum Beispiel die traditionellen Saisonauftakt-Fahrten, von denen die nächste am 3. Mai ansteht. Start: 13 Uhr vor dem Clubheim in der Bachstraße. Ziel:
Mehr über...
Saisoneröffnungsfahrt (1)Motorradclub Hirzenhain (3)Jubiläum (237)
der hohe Westerwald. Ausflüge, an denen jeweils auch Biker aus vielen anderen Gemeinden oder solche aus HiHai, die nicht in diesem Verein organisiert sind, teilnehmen. Und da sind die „kultigen“ Nikolaus-Bescherungen, während denen sich die Zweirad-Fans in Rauschebärte verwandeln, ihre Lederklamotten gegen die roten Mäntel von Ruprecht und Co eintauschen und die Kinder des Ortes mit Geschenken beglücken. Die Präsente werden, so die Spielregeln, vorher von den Eltern zusammengestellt. Den Abschluss bildet dann jeweils ein zünftiges kleines Volksfest in der Ortsmitte mit Glühwein und Bratwüsten. Auch der zünftige Bayerische Frühschoppen mit Weißwurst und Brezeln Ende April hat sich auf dem Veranstaltungskalender des Ortes längst fest etabliert.
Tages, Wochenend- und einmal pro Jahr grenzüberschreitende Ausflugsfahrten in internationale Gewässer sind, und das ist man der Leidenschaft für „heiße Öfen“ schuldig, fester Bestandteil des Programms. Und das Clubheim in der Bachstraße hat sich inzwischen längst zu einem beliebten Treffpunkt auch für Fußgänger gemausert. In der rustikalen, bewirtschafteten Stätte lässt es sich Freitagsabends gemütlich klönen.
2015 nun steht das 25jährige Jubiläum des 75 Mitglieder starken Motorradclubs in die Garage, pardon, ins Haus. Ein Ereignis, das Vorsitzender Ulrich Kunz und seine Freunde mit der Bevölkerung entsprechend feiern möchten. Und zwar gleich zwei Tage lang, am 6. und 7. Juni. Unter anderem ist auch eine große Ausstellung mit historischen und modernen Krädern geplant.

Viel los „uff de Gass‘“: Die traditionellen Saisoneröffnungsfahrten des Hirzenhainer Motorradclubs locken jeweils Biker aus dem gesamten Lahn-Dill-Gebiet und darüber hinaus ins Höhendorf.
Viel los „uff de... 
Seit einem Vierteljahrhundert eine feste Größe im Segelfiegerdorf: Die Jungs (und Mädels) des Motorradclubs machen ein große Faß auf.
Seit einem... 
Die Motobiker aus Eschenburg brauchen ihr Licht nicht unter den Scheffel zu stellen. Tun sie auch nicht.
Die Motobiker aus... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

100 Jahre Fußball in Staufenberg
In diesem Jahr besteht die Fußballabteilung des SV Staufenberg 1899...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jürgen Heimann

von:  Jürgen Heimann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jürgen Heimann
2.591
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Brüder, zur Sonne, zum Freifall: Magische Augenblicke, aber vom Boden aus nicht zu sehen. Da muss schon ein Skydive-Paparazzi mit von der Partie und ganz dicht am Motiv sein.
Saison-Endspurt: Kehraus am Himmel Breitscheids – Nur noch wenige Tage bis zum Zapfenstreich
Von der "Worscht" mal abgesehen: Alles hat (einmal) ein Ende. Und ein...
Angler-Fantasien: So etwas würde mancher Würmerbader gerne mal am Haken haben. Da ist die Rute bis zum Sollbruch gespannt… Petri geil!
Dicke Brüste und Fische mit Schnappatmung: Petri geil! Der Angler von Welt findet den sexy Karpfen-Kalender total erotisch
nicht nachstehen. Für den Angler von Welt gibt es jetzt, Petri geil,...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.