Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Landrätin Anita Schneider: "Der ländliche Raum muss attraktiv und lebenswert bleiben" - Lesung "Wundertütenkind" - Leben auf dem Land von Claudia Grimm

Gießen | "Ich habe für die Lesung Textstellen ausgesucht, die auch Erinnerungen an meine eigene Kindheit wachrufen. Die Erinnerungen an die großen Ferien, der Wunsch nach einem Ring aus dem Kaugummiautomaten, die Kleider für mal gut oder das wohlschmeckende Hasenbrot. Aber auch die Geschichten vom Krieg, die Erzählungen meiner Oma vom Widerstand, dem Tod meines Opas im Krieg, dem Freund meiner Familie, der Buchenwald überlebte. Aber auch die Beschreibungen vom ländlichen Leben, das sich verändert hat. Dieses Buch "Leben auf dem Land" von Claudia Grimm verstärkt den Wunsch, sich weiter dafür einzusetzen, dass unsere Dörfer lebens- und liebenswert bleiben."

Dies sagte Landrätin Anita Schneider am Donnerstag im "Tempelchen" in Wettenberg anlässlich der Lesung "Wundertütenkind". "Erinnern ist schön" leitete Anita Schneider die Lesung ein und nahm ihre Zuhörer mit auf eine Zeitreise in die fünfziger und sechziger Jahre. In der von der AG 60 plus und dem SPD Ortsverein Wettenberg organisierten Veranstaltung wurde bei vielen der rund 60 Zuhörer die eigene Kindheit und das Leben auf dem Land in der Nachkriegszeit wieder lebendig. Neben lustigen Anektoten wurden auch die Schattenseiten hinter der scheinbaren Idylle des dörflichen Lebens in der Großfamilie dargestellt. Durch die Auswahl der Texte wurde auch Anita Schneiders persönlicher Bezug und ihre Verbundenheit mit dem ländlichen Raum deutlich. "Denn der ländliche Raum muss attraktiv und lebenswert bleiben", so die Landrätin.
Abgerundet wurde das Programm von dem Mundartduo "Spätzünder". Annemarie Schmidt und Mechthild Vogel zeigten mit ihren humorvollen, witzigen aber auch besinnlichen Beiträgen, dass die Mundart ein erhaltenswerter Bestandteil des dörflichen Alltags ist.

 
 

Mehr über

Landrätin Anita Schneider: "Der ländliche Raum muss attraktiv un (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Werner Döring

von:  Werner Döring

offline
Interessensgebiet: Gießen
Werner Döring
2.425
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zwei Gruppen bildeten..........
VHC Hoherodskopf zu Besuch im Kloster Arnsburg - Hauptversammlung wird am Jahresende fortgesetzt
Nach dem Ausfall coronabedingter Veranstaltungen des Vogelsberger...
von rechts die beiden Geehrten Lisa Walldorf und Hugo Walldorf und Frank-Tilo Becher und Jürgen Becker
Jahreshauptversammlung der SPD Rödgen - Vorsitzender Jürgen Becker wiedergewählt - Geschlossenheit bei geheimen Wahlen
Geheime Vorstands und Delegiertenwahlen sowie Ehrungen und Berichte...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Beschäftigte mit einer Behinderung
Beschäftigungspflicht Schwerbehinderter wird bei Arbeitgebern erfragt
Arbeitgeber mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind...
Kurz vor Mitternacht begann es zu schneien
Nun war es doch noch Winter in Friesoythe geworden, ....
.... wenn auch nur für kurze Zeit. In der Zeit von Samstag Nacht...
vor zwei Tagen
Blick aus dem Homeoffice
Nachstehend Bilder nach der "ersten Welle" Schneetreibens im Allgäu ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.