Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

‚Die ungekrönte Königin der DNA‘, ‚Lady Dynamo‘ und ‚Die deutsche Marie Curie‘ im Portrait: Ausstellungseröffnung „Frauen in Naturwissenschaft und Technik“

Gießen | Eine interessante Ausstellung wird am Dienstag (14. April) um 17 Uhr im vhs-Haus Lich eröffnet: Unter dem Titel „Frauen in Naturwissenschaft und Technik“ werden 23 Damen samt ihren Errungenschaften und Meilensteinen vorgestellt. Kreisfrauenbeauftragte Angelika Kämmler hat die Wanderausstellung nach Lich geholt. Landrätin Anita Schneider wird zur Eröffnung ein Grußwort sprechen, Referentin Rita Frost (Senior Projektmanager Fraport Frankfurt/Main; Diplom Mathematikerin mit Schwerpunkt Informatik) wird mit ihrem Vortrag „Frauen in Naturwissenschaft und Technik heute – Chancen! Risiken?“ ins Thema einführen.

Denn Frauen in technischen Berufen oder naturwissenschaftlichen Studiengängen sind heutzutage noch immer nicht alltäglich. Technik, Forschung und Entwicklung wird noch immer eher den Männern zugetraut. Und doch spielen Frauen seit jeher eine wesentliche Rolle in den Naturwissenschaften. Ihre Erkenntnisse waren bahnbrechend und die Tragweite und Bedeutung Ihres Wirkens steht dem Ihrer Kollegen in nichts nach.

Die Plakate der Ausstellung stellen 23 bemerkenswerte, vollkommen unterschiedliche Frauen aus Naturwissenschaft und Technik vor. Jede von Ihnen hat einst Großes geleistet und so den Weg für Frauen in sogenannte „Männerberufe“ geebnet. Sie alle sind ermutigende Vorbilder – motivierend für junge Frauen, sich im „MINT“-Studium und „MINT“-Beruf zu beweisen. „MINT“ steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik.

Die Ausstellung ist bis zum 27. Mai 2015 in Lich zu sehen.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...
Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!
Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer...
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...
Werde Funkamateur - Online-Lehrgang in Mittelhessen ab November
Amateurfunk ist ein einzigartiges Hobby, das Technik vom Feinsten und...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...
Rückgang der Arbeitslosigkeit
Nachdem die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Gießen...
Mein Radverkehrskonzept für die Stadt Hungen
Bernt Nehmer 6.9.20 Limesstr.15 35410 Hungen An...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Buchtipp: Wenn ich dich hole – Anja Goerz
Inhalt: »Mein Sohn ist da drin! Holen Sie ihn raus!« Wegen eines...
Mitarbeiter*innen der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte) stellen das beliebte Spiel „FuBi 2.0“ in Handarbeit her.
„Genial gemacht, macht super viel Spaß“ - Fußball-Billard „FuBi 2.0“ der Lebenshilfe Gießen in VOX-Sendung getestet
Pohlheim/Giessen (-). Die Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen...
night and sea
Bild von BW Reimann

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.