Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Landkreis Gießen bei Kinderbetreuung hessenweit erneut ganz vorne: Sozialdezernent Oßwald freut sich über dritten Platz unter 21 Landkreisen

Sehr gute Ergebnisse in der Kinderbetreuung für unter Dreijährige: Die heimische Region schneidet in der hessenweiten Erhebung des Statistischen Landesamts als drittbester der 21 Landkreise ab. Foto: Franz Mairinger/pixelio.de
Sehr gute Ergebnisse in der Kinderbetreuung für unter Dreijährige: Die heimische Region schneidet in der hessenweiten Erhebung des Statistischen Landesamts als drittbester der 21 Landkreise ab. Foto: Franz Mairinger/pixelio.de
Gießen | Zum Stichtag vor einem Jahr (1. März 2014) gab es exakt 2002 Kindertagesbetreuungsplätze für Unterdreijährige im Landkreis Gießen. Damit schneidet die heimische Region in der hessenweiten Erhebung des Statistischen Landesamts als drittbester der 21 Landkreise ab. Unsere tatsächliche Betreuungsquote von 31,6 Prozent kann sich sehen lassen. Die Bemühungen der letzten Jahre, zusätzliche U3-Plätze zu schaffen, haben sich ausgezahlt“, sagt Dirk Oßwald, Erster Kreisbeigeordneter und Sozialdezernent im Landkreis Gießen.

Im Großen und Ganzen ist er mit der aktuellen Situation der bestehenden Betreuungsplätze für Kleinkinder zufrieden. Allerdings weiß er, dass die Städte und Gemeinden im Kreisgebiet durchaus unterschiedliche Quoten haben und es deswegen auch immer noch zu regionalen Engpässen kommen kann. „Wir arbeiten daran und sind im Gespräch mit den wenigen Kommunen, die wegen des Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz noch weitere Betreuungsplätze in Kindertagesstätten oder bei Tagespflegepersonen benötigen“, sagt der Familiendezernent.

Anlass für die jetzt vorgelegte Zwischenbilanz ist ein Bericht, den die Fachberaterin für Kindertagesbetreuung, Gabriele Arnold, kürzlich dem Sozialausschuss des Landkreises gab. Sie sagte: „Nach den bis im vorigen Jahr vorhandenen Datengrundlagen konnte im gesamten Landkreis für 43,32 Prozent aller Kinder unter 3 Jahren ein Platz in Kindertageseinrichtungen und in Kindertagespflege zur Verfügung gestellt werden.“ In dieser Quote sind alle bereitgestellten Plätze erfasst, während die Betreuungsquote des Statistischen Landesamtes nur die tatsächlich von Kindern belegten Plätze berücksichtigt.

Die Ermittlung einer solchen verlässlichen „Versorgungsquote“ – sprich: die Darstellung des tatsächlich Angebots an Plätzen – werde es aufgrund der gesetzlichen Änderungen in Hessen durch das Hessische Kinderförderungsgesetz (Kifög) künftig nicht mehr geben. Ab 2015 stehen keine Zahlen mehr zu tatsächlich vorhandenen u3-Plätzen und ü3-Plätzen zur Verfügung, denn die Belegung erfolgt bedarfsgerecht und kann flexibel und kurzfristig angepasst werden. Sie variiert je nach der Anzahl und Alter der Kinder (einjährige Kinder belegen zum Beispiel rechnerisch drei, zweijährige zwei Plätze). Somit kann der örtliche Versorgungsbedarf nur noch aufgrund von Erfahrungswerten und Voranmeldelisten abgeschätzt werden.

Ein örtliches „Online-Informations- und Voranmeldesysteme“ wäre hilfreich, zumal viele Kindertageseinrichtungen nicht in kommunaler, sondern in freier Trägerschaft geführt werden. Diese müssen aber bei der lokalen Organisation auch berücksichtigt werden. Deswegen ist für eine örtliche Planung zusätzlich die Zusammenarbeit mit freien Trägern und den Kindertagespflegepersonen zwingend erforderlich. Eine Software namens „webKita“ wird derzeit mit der ekom21 erarbeitet und deren möglichst kreisweite Implantierung von der Stadt Hungen koordiniert. Sie soll bei Erfolg der Testphase im gesamten Landkreis etabliert werden.

Informationen zur Kindertagesbetreuung gibt es in der Kreisverwaltung Gießen bei Gabriele Arnold, Telefon: 0641 9390-9663, E-Mail: gabriele.arnold@lkgi.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
V.l.n.r.: Karl-Ludwig Enders (Seniorchef Enders), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen, Wohnstättenleitung Thomas Kühne, Enders-Betriebsratsvorsitzender Egon Diehl sowie Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald.
Großzügige Spende statt Weihnachtsfeier - Belegschaft und Geschäftsführung der Firma Enders unterstützen „Aktion 68.000“ der Lebenshilfe Gießen
Giessen/Pohlheim/Reiskirchen (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...
Außenansicht
Angebot der Kinderbetreuung in Launsbach wird weiter ausgebaut
Die Gemeinde Wettenberg wird mit dem Neubau der Kindertagesstätte...
Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!
Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer...
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

mit Mandelsplittern u. Gemüße,hmm
Lachsfilet auf Möhren-Lauchgemüse
Wir essen viel zu selten Fisch,das ist eine Tatsache .Ich weiß noch...
50 Jahre Kreienbrink Orgel St. Thomas Morus 1971-2021
"Die Königin" Impuls von Pfr. Matthias Schmid zum 50jährigen Orgeljubiläum in St. Thomas Morus am 31. Januar 2021
Die Orgel in der Katholischen Kirche St. Thomas Morus im Ostteil der...
Apfelkuchen mit Mandelsplittern
Apfelkuchen „geht immer“ stimmt`s? Dieser ist mit Mandeln bestückt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.