Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Man sieht es mir nicht an“ – medizinische Aspekte und soziale Auswirkungen von Epilepsien

Gießen | Das Beratungsteam des Zentrums selbstbestimmt Leben Gießen e.V. lädt ein zum nächsten öffentlichen Infoabend am 20. April um 19 Uhr in den Räumen der Arbeitsloseninitiative Gießen e.V., in der Walltorstr. 17. Diesmal beschäftigen wir uns mit den Herausforderungen, denen Menschen, die an Epilepsie erkrankt sind, in ihrem sozialen Umfeld alltäglich begegnen: Was passiert eigentlich bei einem epileptischen Anfall? Was und wieviel genau sollte ich anderen zu meiner Beeinträchtigung erklären? Wann ist es vielleicht besser, die Epilepsie zu verschweigen? Diese und weitere Aspekte zu einer nicht sichtbaren Behinderung, die häufig mit Vorurteilen und Stigmatisierung einhergeht, stehen im Mittelpunkt des Vortrags von Stefan Gerlinger. Er ist Diplompädagoge und Mitarbeiter der Epilepsieberatungsstelle des sozialpädiatrischen Zentrums an der UKGM in Gießen. Ferner wird Herr Gerlinger hilfreiche Informationen zu gesetzlichen Nachteilsausgleichen - vor allem in Verbindung mit dem Schwerbehindertenausweis etc. – geben. Wir freuen uns auf reges Interesse, im Anschluss besteht die Möglichkeit zu Nachfragen und einem gemeinsamen Gespräch.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!
Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer...
Foto: dun/gdun/du, VertreterInnen der Sparkasse Laubach, des TC Laubach, des HTV, der Special Olympics Hessen
Gelungener Auftakt für ein sportliches Jahr der Inklusion
50 Besucher beim Aktionstag „Tennis für alle“ – Interessierte mit...
Workshop zum Tag der Nachhaltigkeit: Klima gerechter gestalten! In Bangladesch und Deutschland.
Zum 6. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit am 10. September bietet NETZ...
22.Welttag des Stotterns
Guten Morgen liebe Leut', Heute ist der 22.Oktober der 22.Welttag...
Eine Beschäftigte mit einer Behinderung
Beschäftigungspflicht Schwerbehinderter wird bei Arbeitgebern erfragt
Arbeitgeber mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Zentrum selbstbestimmtes Leben Gießen

von:  Zentrum selbstbestimmtes Leben Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Zentrum selbstbestimmtes Leben Gießen
451
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Spendenmarathon geht weiter: Solikonzert im Jokus am 4. Dezember
Das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. sammelt weiterhin...
Erstes Treffen für Frauen mit Beeinträchtigung
Erstes Treffen für behinderte Frauen, die Lust haben sich in...

Weitere Beiträge aus der Region

+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++
+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++ Der...
Frau Christine Krüger zeigt in schwierigen Zeiten ein starkes Engagement und unterstützt unter anderem den Lebenshilfe-Reiseveranstalter proMundio mit selbstgenähten Masken.
Nähen für die gute Sache - Christine Krüger ist „heimliche Masken-Heldin“ des Lebenshilfe-Reiseveranstalters proMundio
Pohlheim (-). Christine Krüger ist zur Stelle, wenn Hilfe benötigt...
Braucht etwas Zeit zum Kennenlernen - LORD
Lord ist fremden Menschen gegenüber zunächst eher etwas misstrauisch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.