Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Aus Schwimmern werden Rettungsschwimmer - Die Siegerbilder im Fottowettbewerb des DLRG-Bezirk Gießen-Wetterau-Vogelsberg

Platz 1 - Ba(b)ywatch (123 Stimmen)
Platz 1 - Ba(b)ywatch (123 Stimmen)
Gießen | Alljährlich veranstaltet der DLRG-Bezirk Gießen-Wetterau-Vogelsberg einen Fotowettbewerb unter den 19 DLRG-Gliederungen im heimischen Bezirk. Für 2014 lautete das Motto "„Aus Schwimmern werden Rettungsschwimmer (vom Juniorretter bis Rettungsschwimmabzeichen Gold)“. Vier Gliederungen, die DLRG-Ortsgruppen Heuchelheim, Lich und Nidda sowie die Kreisgruppe Gießen, hatten insgesamt 12 Bilder eingereicht.
Anlässlich der heutigen Bezirkstagung in Lollar wurden nun die Siegerbilder im Wettbewerb prämiert. Aus den Händen des DLRG-Bezirksleiters Claus Protzer konnte die jeweilige Gliederung für die Plätze 1-3 einen Geldpreis und für die Plätze 4-10 einen Sachpreis in Form einer Stange einer besonderen Schokoladenmarke entgegennehmen. Der große Gewinner war diesmal die Ortsgruppe Lich, die mit zwei ihrer drei Bilder die beiden ersten Plätze belegte. Auf den Plätzen drei und vier folgten zwei Bilder der DLRG Ortsgruppe Nidda. Das Siegerbild erhielt in diesem Jahr 123 der 495 abgegebenen Stimmen und somit fast 25 Prozent.

Ausgewählt worden waren die Siegerbilder durch zwei kompetente Jurys, den Besuchern der Übungsabende der DLRG Ortsgruppen Lollar und Butzbach. Anfang März präsentierten der stellvertretende Bezirksbeauftragte für die Öffentlichkeitsarbeit (Oeka) Christian Momberger und der Referent für Öffentlichkeitsarbeit der DLRG Lollar Karsten Kopp die Bilder im dortigen Hallenbad. Mitte März waren Christian Momberger und der Bezirksbeauftragte Oeka Dieter Schulz für einen Abend im Butzbacher Hallenbad. Bei beiden Terminen hatten die jeweiligen Trainingsteilnehmer und deren Eltern sowie die Ausbilder die Möglichkeit, ihre drei Favoriten unter den zwölf Wettbewerbsbildern auf vorbereitete Stimmzettel zu schreiben. Als Dankeschön gab es eine kleine Belohnung.


In der Ausschreibung für den Wettbewerb war festgelegt worden, dass jede DLRG-Gliederung bis zu fünf Bilder zum Thema Rettungsschwimmausbildung beim Bezirksbeauftragten Dieter Schulz einreichen durfte. Auf allen Bildern musste die Wort- und/oder Bildmarke der DLRG zu sehen sein - was, wie sich herausstellte, gar nicht so einfach zu erfüllen war. Ebenso durfte nicht eindeutig zu erkennen sein, von welcher Gliederung das Bild stammt. Das Aufnahmedatum der Bilder sollte möglichst im Jahre 2014 liegen.

Die nachfolgende Fotostrecke zeigt alle Wettbewerbsbilder in der Reihenfolge ihrer Platzierung - beginnend mit Platz eins. Genannt sind in der Bildunterschrift der errungene Platz, der Bildtitel und die erreichte Stimmenzahl, in der Quellenangabe über dem Foto findet man die DLRG-Gliederung, welche das Foto eingereicht hat.

Welches Foto ist denn Ihr Favorit, Ihre Nummer eins?

Platz 1 - Ba(b)ywatch (123 Stimmen)
Platz 2 - Rettungsübungen im Wasser (70 Stimmen)
Platz 3 - Üben mit dem Rettungsbrett an einem See (67 Stimmen)
Platz 4 - Üben mit dem Wurfsack an einem See (54 Stimmen)
Platz 5 - Rettung mit dem Rettungsball (44 Stimmen)
Platz 6 - Befreiungsgriff (32 Stimmen)
Platz 7 - Rettungsschwimmgruppe vor dem Kleiderschwimmen (24 Stimmen)
Platz 8 - Rettungsübungen im Hallenbad (22 Stimmen)
Platz 9 - Rettungsschwimmer beim Einschwimmen (18 Stimmen)
Platz 10 - Starke Rettungsschwimmerin (16 Stimmen)
Platz 11 - Üben der Befreiungsgriffe am Beckenrand (13 Stimmen)
Platz 12 - Rettungsschwimmer üben die Befreiungsgriffe an Land (12 Stimmen)

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der am 03.03.2020 verstorbene Ehrenvorsitzende der DLRG Kreisgruppe Gießen Ewald Born
Ein großer Mann ist gegangen: DLRG Gießen trauert um Ewald Born
Die Deutsche Lebens-Rettung-Gesellschaft (DLRG) Kreisgruppe Gießen...
Veranstaltungsplakat zum siebten Gießener 24-Stunden-Schwimmen 2020
Eine Herausforderung: 24-Stunden-Schwimmen trotz Corona
Siebtes Gießener 24-Stunden-Schwimmen findet am 03./04.10.2020 im...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christian Momberger

von:  Christian Momberger

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christian Momberger
11.270
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
108. Internationale Gießener Pfingstregatta abgesagt!
Die 108. Internationale Gießener Pfingstregatta wird nicht...
107. Gießener Pfingstregatta mit neuem Melderekord
„Wir werden wohl die Lahn verbreitern müssen,“ meint Hartmut Sorg,...

Veröffentlicht in der Gruppe

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Veranstaltungsplakat zum siebten Gießener 24-Stunden-Schwimmen 2020
Eine Herausforderung: 24-Stunden-Schwimmen trotz Corona
Siebtes Gießener 24-Stunden-Schwimmen findet am 03./04.10.2020 im...
Der am 03.03.2020 verstorbene Ehrenvorsitzende der DLRG Kreisgruppe Gießen Ewald Born
Ein großer Mann ist gegangen: DLRG Gießen trauert um Ewald Born
Die Deutsche Lebens-Rettung-Gesellschaft (DLRG) Kreisgruppe Gießen...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Es ist wieder soweit, der „Nikolaus im Schuhkarton“
Im vierten Jahr startet Markus Machens diese Aktion. An die denken,...
Die Absolventen der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Oberhessen mit ihrem Kursleiter Frank Dingeldein und dem Schulleiter Klaus-Dieter Jahn. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
16 Pflegekräfte feiern ihr Examen
Marburg, 23. September 2020. An der Vitos Schule für...
Die letzten Sonnenblumen,wie schön
Ich wollte so gerne ein paar Sonnenblumen für meine Wohnung haben...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.