Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Seniorinnen präsentierten Frühjahrsmode im AWO Sozialzentrum Degerfeld in Butzbach

Gießen | Großen Applaus gab es bei der Modenschau als drei Bewohnerinnen die neue Frühjahrsmode im AWO Sozialzentrum Degerfeld präsentierten. Es waren bequeme Kombinationen bis hin zu festlicher Garderobe. Wie bei einer richtigen Modenschau wurden die „Models“ in einem Umkleideraum von zwei Mitarbeiterinnen umgezogen und zu Recht gemacht. Es wurde hier und da noch ein Tuch umgebunden oder auch nochmal etwas zu Recht gezupft. Dann kam ein Model nach dem anderen in den Saal und stellte für die Zuschauer die Mode dar. Ab und zu wurde eine der Damen auch zu den Zuschauern gebeten und dann wurde eine Jacke oder ein T-Shirt näher betrachtet. Alle hatten großen Spaß dabei und es gab viel Beifall für die Damen. Die Modenschau wurde von Wolfgang Röser vom Modemobil geleitet. Er erzählte Wissenswertes über die einzelnen Kleidungsstücke, z.B. welche Zusammensetzung, wie es gewaschen werden sollte, welche Kombinationsmöglichkeiten und natürlich der Preis.
Vor und nach der Modenschau konnten Interessierte sich, wie in einem Modegeschäft, Hosen, Blusen, Jacken, T-Shirts usw. anschauen. Natürlich konnte auch anprobiert werden. Wolfgang Röser stand beratend zur Seite wenn es um die richtige Größe, Modell oder Farbe ging.

Mehr über

spaß (406)Senioren (393)Mode (38)Freude (201)Altenheim (208)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Stift & Papier
"Wir gemeinsam gegen die soziale Vereinsamung" - mit diesem Motto...
Weltweiter Sommerkongress erstmals digital
Jedes Jahr laden Jehovas Zeugen weltweit zu ihren großen...
Die Wassergymnastik-Senioren besichtigen die Limeswerkstatt
Wassergymnastik-Senioren besichtigen ihr Spendenprojekt
Anfang März trafen sich 25 Teilnehmer der...
„Deutschland spielt Tennis“ heißt es am 21. und 28. Juni wieder bei den Schnuppertagen des Tennisclubs Laubach.
„Deutschland spielt Tennis“
Tennisclub lädt zu Schnuppertagen und kostenfreier Spielsaison...
Von links: Günther Dickel und Jürgen Schäfer, die Organisatoren von der Senioren „BoyGroup66+“ präsentieren stolz den 1000 € Scheck. Immer mit dabei das „Tonrohr“ und der Rollator.
Engagement der "BoyGroup66+" mit 1000 Euro ausgezeichnet!
Riesengroß war jüngst die Freude bei den Aktiven der „BoyGroup66+“ im...
Auf geht's zur gemeinsamen "zu hause-Trommelrunde" ! Geht auch mit Töpfen, Bechern, Kochlöffeln u.u.u., seid mal kreativ und dann zur Lieblingsmusik...:-))
Können unsere Bewohner nicht in die Eisdiele, kommt das Eis eben zu unseren Bewohnern.
Viel Lob erhielten meine Kollegin Carmen und ich für unsere...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) AWO Sozialzentrum Degerfeld

von:  AWO Sozialzentrum Degerfeld

offline
Interessensgebiet: Gießen
1.136
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Fröhlicher Besuch auf 12 Pfoten
Benny, Lucy und Jolie sind 3 von vielen weiteren Hunden des...
Trufa und Bolito machten einen Besuch im Altenheim
Schon bei der Ankündigung, dass sich Hundebesuch angesagt hat,...

Weitere Beiträge aus der Region

Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...
Einsatz für Klimaschutz verstärken. NETZ und VENRO fordern: Entwicklungszusammenarbeit stärker unterstützen
Der deutsche Verband für Entwicklungspolitik und humanitäre Hilfe...
Der Vorstand: von links: Martina Heide-Ermel (Bi Sozialpsychiatrie e.V.), Amélie Methner (EX-IN Hessen e.V.), Horst Viehl (Lebenshilfewerk Marburg e.V.), Bernd Gökeler 1. Vorsitzender (DMSG Hessen e.V.), Jan-Eric Schulze (SHM e.V.), Wolfgang Urban stellve
„Der Anspruch auf Teilhabe ist ein Menschenrecht, der Weg dies für ALLE zu erreichen verlangt spürbare Veränderungen.“
Konstanz durch Veränderung bei der Beratung von Menschen mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.