Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Drei Jahre Beratung, ein Ausblick

Gießen | „Wir sind gekommen um zu bleiben!“ Diesem Motto folgend, gründete Alexander Busam 2011 den Verein Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. (ZsL). Das Hauptanliegen des Vereins ist die Förderung des selbstbestimmten Lebens von Menschen mit Behinderung. Der Beratungsdienst, der im Verein aufgebaut wurde, ist das Mittel dazu. Seit Anfang 2012 können sich Betroffene, deren Angehörige und Interessierte rund um das Thema „Leben mit Behinderung“ beraten lassen. Das Besondere ist dabei, dass die Berater selbst auch Betroffene sind. Das ermöglicht eine Beratung auf Augenhöhe. Viele Ratsuchende wenden sich an das ZsL, weil sie bei der Durchsetzung ihrer Rechte Unterstützung benötigen, beispielsweise im Zusammenhang mit gesellschaftlicher Teilhabe. Oder weil sie Probleme haben eine Wohnung zu finden, die für Ihre Bedarfe geeignet ist. Andere kommen, weil sie den Wunsch haben auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. „Man kann sich gar nicht vorstellen welche Hürden Betroffene überwinden müssen, weil sie ein selbstbestimmtes Leben führen möchten, wie jeder andere auch – und dabei handelt es sich nicht nur um bauliche Barrieren,“
Mehr über...
Verein (491)Beratung (86)Behinderung (112)
berichtet Elisabeth Adam. Sie ist Gründungsmitglied des Vereins und Beratungsdienstleiterin. Nach drei Jahren Beratungsarbeit zieht sie ein Zwischenfazit: „Wir sind auf einem guten Weg, wenn man betrachtet, was in so kurzer Zeit alles passiert ist“. Angefangen hatte der Beratungsdienst in einem Leihbüro mit einer Beraterin und Sprechzeiten von vier Stunden pro Woche. Inzwischen gibt es drei Berater, die stetig weitergebildet werden, ein Büro mit zwei Beratungsräumen am Ludwigsplatz 4 und steigende Beratungsanfragen. Die Zahlen sprechen für sich: „2014 haben sich 189 Ratsuchende an uns gewandt, 2013 waren es 67“ berichtet Adam, „Zurücklehnen ist jedoch nicht drin - ganz im Gegenteil: Es bedarf sehr viel Arbeit unabhängige und professionelle Beratung anzubieten, die auf Dauer kostenfrei bleibt. Ohne die Förderung der Aktion Mensch oder der Auerbachstiftung und weitere Stiftungsgelder oder Spenden, wäre das kaum möglich gewesen.“ Ende 2014 läuft die Förderung der Aktion Mensch jedoch aus. Adam ist dennoch zuversichtlich: „Wir blicken der Zukunft positiv entgegen. Bisher haben wir den Beratungsdienst aufgebaut, jetzt werden wir ihn festigen – und werden bleiben.“ Ein breites Angebot gibt es bereits: Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr sind Beratungssprechzeiten. Zum Thema Persönliches Budget können Ratsuchende sich beim Budgetberater Dr. Markus Drolshagen informieren. Für gehörlose Menschen gibt es einmal im Monat eine Sprechstunde mit Dolmetscher. Weitere Informationen gibt es auf der ZsL Homepage: www.zsl-giessen.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Sportabzeichen-Überreichung in Langsdorf
Kürzlich wurden beim Turnverein Langsdorf 24 Sportabzeichen-Urkunden...
Pfadfinder-Jugendarbeit mit Coronabeschränkungen
Nach wochenlanger „Online“-Gruppenstunde startet nach den Ferien...
Shymoli Begum (links) ist stolze Beistzerin zweier Nähmaschinen. Ihre Tochter Sharifa hilft ihr beim Nähen. Dieser Bereich des Hauses ist zugleich Produtkions- und Verkaufsraum. Foto: Noor Ahmed Gelal / NETZ
Mittelhessische Unterstützung für 100.000 Menschen in Bangladesch
Die Entwicklungsorganisation NETZ aus Wetzlar verfolgt einen...
Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!
Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer...
Foto: dun/gdun/du, VertreterInnen der Sparkasse Laubach, des TC Laubach, des HTV, der Special Olympics Hessen
Gelungener Auftakt für ein sportliches Jahr der Inklusion
50 Besucher beim Aktionstag „Tennis für alle“ – Interessierte mit...
Antrag auf Pflegeleistungen - Pflegegrad auch bei Demenz
Mit dem Älterwerden können viele Fragen auftauchen. Wer kümmert sich...
TV07 stellt Kursplan fürs neue Schuljahr vor
Fit fürs neue Schuljahr: Seit dem 17. August gilt beim TV07...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Zentrum selbstbestimmtes Leben Gießen

von:  Zentrum selbstbestimmtes Leben Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Zentrum selbstbestimmtes Leben Gießen
451
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Spendenmarathon geht weiter: Solikonzert im Jokus am 4. Dezember
Das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. sammelt weiterhin...
Erstes Treffen für Frauen mit Beeinträchtigung
Erstes Treffen für behinderte Frauen, die Lust haben sich in...

Weitere Beiträge aus der Region

+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++
+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++ Der...
Frau Christine Krüger zeigt in schwierigen Zeiten ein starkes Engagement und unterstützt unter anderem den Lebenshilfe-Reiseveranstalter proMundio mit selbstgenähten Masken.
Nähen für die gute Sache - Christine Krüger ist „heimliche Masken-Heldin“ des Lebenshilfe-Reiseveranstalters proMundio
Pohlheim (-). Christine Krüger ist zur Stelle, wenn Hilfe benötigt...
Braucht etwas Zeit zum Kennenlernen - LORD
Lord ist fremden Menschen gegenüber zunächst eher etwas misstrauisch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.