Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

150 Jahre Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger DGzRS

Ich bin Förderer seit 1986 - Wer macht noch mit?
Ich bin Förderer seit 1986 - Wer macht noch mit?
Gießen | Am 29. Mai 1865 erfolgte die Gründung der DGzRS, so wird die Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger meist genannt, mit Sitz in Bremen. Dort ist immer noch die Hauptzentrale und nationale Seenotleitung, von der aus die Einsätze koordiniert werden. Zur Feier des 150. Geburtstags der DGzRS wird am 29. Mai 2015 in Bremen die Taufe eines neuen Seenotrettungsbootes und die Präsentation eines historischen Ruderrettungsbootes auf dem Markplatz erfolgen. Das Ganze eingebettet in eine Woche der Seenotretter - mit der Taufe eines neuen Seenotkreuzers und einer großen internationalen Schiffsparade in Bremerhaven am 30. Mai sowie einer Sonderausstellung der Seenotretter vom 13. Mai bis 21. Juni 2015. Eine Fahrt dorthin wird sich sicher lohnen.

Zur Seenotrettung eine kleine Geschichte aus eigenem Erleben:

Im September 2001 war ich mit einem Kollegen und Freund zum Segeln an der Ostsee. Ausgangshafen Schaprode auf Rügen. Vom 15.9. bis 22.9. waren wir in der Südlichen Ostsee unterwegs und zwar zur Insel Mön. Von dort zum Darßer Ort und über Hiddensee zurück nach Schaprode. Am 20. September waren wir vom Darßer Ort unterwegs
Mehr über...
Spendenaktionen (6)DGzRS (2)150 Jahre DGzRS (1)
nach Rügen, es war leicht stürmisch und ein harter Segeltag. Da wir beide schon mehrfach dort gesegelt hatten, wollten wir trotz etwas vorgerückter Stunde noch über das Fahrwasser > Libben < nach Hiddensee. Wir waren schon fast da, als bei immer dunkel werdender Abenddämmerung, wir aus dem Fahrwasser heraus fuhren, da die wegweisenden Fahrwasserbegrenzungen fast nicht mehr erkennbar waren. Das Fahrwasser selber ist unbeleuchtet. Wir hatten uns außerhalb des Fahrwassers im Sand und Schlick festgefahren, brachten aber zu Sicherheit noch einen Anker aus. Es war ruhiges Wetter geworden, so wollten wir die Besatzung der auf Hiddensee stationierten Rettungseinheit nicht stören und dachten das hat Zeit bis zum nächsten Morgen. Die Nacht war ruhig, wir konnten die Leuchtfeuer vom Kap Arkona und dem auf Hiddensee stationierten Turm deutlich sehen und uns somit vergewissern, dass wir nicht abtrieben.

Am anderen Morgen war es nach unserem Anruf(über Handy) in Bremen beim DGzRS nur eine Frage von wenigen Minuten und die Helfer waren da. Nochmal gut gegangen. Spende an Mannschaft und ins kleine Rettungsschiffchen.
So sollte es immer gehen, aber es ist oft ein Kampf auf Leben und Tod mit der Natur. Das alles wäre ohne die Spenden und Vermächtnisse nicht machbar, denn der DGzRS finanziert all diese Maßnahmen, Rettungsschiffe und Bezahlung der Mannschaften nur aus dem Spendenaufkommen, ganz ohne Staatliche Hilfen.
Das war auch der Grund 1986 für mich gewesen als Fördermitglied meinen Teil dazu beizutragen, dass diese wichtigen Hilfeleistungen durch die DGzRS weiter erbracht werden können.

Meine Bitte daher, helfen Sie alle mit.

Ich bin Förderer seit 1986 - Wer macht noch mit? 2
Ich bin Förderer seit... 
Seit Dezember 1986 Förderer der DGzRS
Seit Dezember 1986... 
Auszug aus meinem Seglerbuch des Deutschen Segler-Verbands
Auszug aus meinem... 
Dank für die Hilfeleistung
Dank für die... 
Leuchttürme auf Kap Arkona, Insel Rügen. Der eckige dem Architekten Schinkel zugeschrieben
Leuchttürme auf Kap... 
Der bekannte Leuchttumr auf dem Dornbusch, Insel Hiddensee
Der bekannte Leuchttumr... 
Danke für Ihre Spende
Danke für Ihre Spende 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) H. Peter Herold

von:  H. Peter Herold

offline
Interessensgebiet: Gießen
H. Peter Herold
29.017
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Farbenpracht im Garten - Hornveilchen und Schmetterlinge
Gerade jetzt im Herbst sind im Garten noch viel Farben zu sehen.
Wer weiß was ich genau für einer bin? Hinweis was braunes am Kopf
Grashüpfer, Heupferd, Heuschrecke ?

Veröffentlicht in der Gruppe

Binnen und Buten. Nicht nur Segeln in aller Welt, wer macht mit?

Binnen und Buten. Nicht nur Segeln in aller Welt, wer macht mit?
Mitglieder: 2
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Blick auf ein Bojenfeld am Wörthsee
Kurzer Urlaub in Bayern - Münchens Umgebung
Wie immer in den letzten Jahren 1. Donnerstag im August Treffen...
Zur Osterhauser Schleuse
Vor einiger Zeit in der Zeitung gelesen. Die Osterhauser Schleuse,...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.