Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Zentrum für fremdsprachliche und berufsorientierte Kompetenzen feiert 5. Geburtstag

Vizepräsident Prof. Dr. Adriaan Dorresteijn bei der Eröffnungsrede
Vizepräsident Prof. Dr. Adriaan Dorresteijn bei der Eröffnungsrede
Gießen | Am Freitag, den 20. März begang das Zentrum für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK) sein fünfjähriges Bestehen mit einem ganztägigen Workshop-Programm.
Hierbei wurde allerlei geboten, von Lerntyp- und Schreibtypberatungen und Workshops zu neuen Zugängen zu Textarbeiten in Fremdsprachen für Studierende, bis hin zu Rhetorik-Trainings für Lehrende.
Alle Angebote standen an diesem Tag kostenlos für die Teilnehmer zur Verfügung.
Das ZfbK verfügt heute über fünf „Abteilungen“: Das Forum Sprachen und Kulturen, Außerfachliche Kompetenzen (AfK), das Career Centre, den Alumni-Service und Hochschuldidaktik.

Bis zu 2000 Studenten nutzen pro Semester das vielfältige Angebot des Forums Sprachen und Kulturen, das dieses Semester 17 Kurse in den verschiedensten Sprachen anbietet.
Die Abteilung AfK bietet den Studenten die Möglichkeit, ihre Studienkompetenz durch sog. Study-Skills-Kurse zu fördern und hilft beim Erwerb von Schlüsselqualifikationen für den späteren Beruf.
So können die Studenten ihre Kompetenzen über die Grenzen ihres Studiengangs hinaus gezielt weiterentwickeln.
Das Schreibzentrum steht Studenten zum Beispiel dann zur Seite, wenn sie mit ihrer Hausarbeit einmal nicht weiter kommen; egal ob durch Schreibkurse, Kurzworkshops oder persönliche Beratungsgespräche.
Mehr über...
ZfbK (1)Uni Gießen (301)Jubiläum (237)
Um den späteren Einstieg ins Berufsleben zu ebnen, unterstützt das Career Centre die Studenten mit Seminaren, Workshops und persönlicher Beratung. Zum Beispiel bei Fragen über mögliche Tätigkeitsfelder oder Problemen mit der Bewerbung.
Über den Alumni-Service bleiben Ehemalige der JLU, egal ob Studenten oder Beschäftigte, miteinander verknüpft und erhalten stetig Informationen über Neuigkeiten an der Universität.

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einem Grußwort des Vizepräsidenten für Studium und Lehre, Prof. Dr. Adriaan Dorresteijn. Er bedankte sich, auch in Namen des Präsidenten für die unvergleichbare Dynamik der Mitarbeiter, und erinnerte sich an den 1. März 2013 zurück, als das ZfbK mit „viel Elan gegründet“ wurde. Vor allem hätte das vielfältige Angebot den erfolgreichen Weg des ZfbK geebnet.
Er betonte, welch große Rolle außerfachliche Kompetenzen spielen, und wie wichtig sie im Übergang von Studium zu Beruf seien.
Der „Feinschliff im ZfbK“ mache einen Studenten, so Dorresteijn, neben den Kompetenzen innerhalb seines Faches zu einem „noch schöneren Diamanten“.
Prof. Dr. Susanne Göpferich, Direktorin des ZfbK, bedankt sich bei Team und Präsidium
Prof. Dr. Susanne Göpferich, Direktorin des ZfbK, bedankt sich bei Team und Präsidium
Auf die Begrüßung folgte ein Fachvortrag von Prof. Dr. Susanne Göpferich, Direktorin des ZfbK, mit dem Titel „Sich fachliches erschreiben: Förderung literaler Kompetenten als Förderung des Denkens im Fach“.
Nachdem sie sich für das Vertrauen des Präsidiums, welches den Aufbau des Zentrums ermöglichte, bedankte, folgten warme Worte an das gesamte Team, unter anderem für das außergewöhnliche Engagement und die tolle Atmosphäre.
In ihrem Vortrag erwähnte sie vor allem, was in den nächsten fünf Jahren im ZfbK passieren solle. Vor allem müsse die Hochschule auf die fehlenden literalen Kompetenzen der Studenten reagieren, so Prof. Dr. Göpferich.
Das Ziel sei vor allem, die Literalitätsförderung in die Fachlehre zu integrieren. So verfügen die Studenten nicht nur über Fachwissen, sondern über eine hohe Fachkompetenz.
Neben den bereits existierenden, additiven Angeboten des ZfbK sollen in Zukunft Schreibgruppen für Bachelor- und Masterarbeiten organisiert und schreibintensive Seminare organisiert werden.
Die Studenten zeigten sich sehr zufrieden mit dem Angebot des ZfbK, vor allem von den angebotenen Workshops an diesem Tag.
Eine Studentin, die an einem Lerntypen-Test teilnahm, erhoffte sich, neue Strategien zu erlernen, da sie beim Lernen noch nicht den richtigen Dreh gefunden habe.
Das Ziel einer Psychologie-Studentin war es, weg vom Auswendiglernen zu kommen und in Zukunft effizient nach zu arbeiten. Auch sie zeigte sich mit dem Angebot tendenziell zufrieden, kritisierte lediglich, dass ähnliche Veranstaltungen vorher unter der Woche stattfanden. Das mache es vielen Studenten nicht möglich, die durchaus interessanten Termine wahrzunehmen.
Natalija Köppl

Vizepräsident Prof. Dr. Adriaan Dorresteijn bei der Eröffnungsrede
Vizepräsident Prof. Dr.... 
Prof. Dr. Susanne Göpferich, Direktorin des ZfbK, bedankt sich bei Team und Präsidium
Prof. Dr. Susanne... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gießen, Frankfurter Straße 10
100 Jahre Fußball in Staufenberg
In diesem Jahr besteht die Fußballabteilung des SV Staufenberg 1899...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Natalija Köppl - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Natalija Köppl - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Natalija Köppl - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion
408
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Veranstalterin Sabine Glinke freut sich auf die Veranstaltung im Jahr 2021
Gleiberg rocks um ein Jahr verschoben - Veranstalter hoffen auf Solidarität
Am 10. Juni hätte eigentlich die dritte Auflage von "Gleiberg rocks"...
Gemeinsam stark: Markus Krischke (links) hofft mit dem Team der FFW Langgöns auf viele neue Mitglieder
Stickerstars mal anders: Sammelspaß von und mit der Feuerwehr Langgöns
Dass der Brandschutz mittlerweile zu einem Großteil von Freiwilligen...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.