Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Selma Lagerlöf - sie verstarb am 16. März 1940

Gießen | Sie erhielt als erste Frau 1909 den Literatur-Nobelpreis und war 1914 das erste weibliche Mitglied der Schwedischen Akademie. (Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen)
1933 gehörte sie dem Komitee zur Rettung jüdischer Flüchtlinge an und unterstützte 1940 die Flucht von Nelly Sachs nach Schweden.
Heute ist sie leider ein wenig in Vergessenheit geraten. Zu meiner Zeit als KInd war Nils Holgersson eine beliebte Romanfigur. Überhaupt waren Romane aus Schweden gerne gelesen. An welche denke ich wohl?

Mehr über

Selma Lagerlöf (1)Schweden (29)Nobelpreis (7)NellySachs (1)Juden (9)Flüchtlinge (166)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ein Zeichen der Aufnahmebereitschaft
Zu einem kontaktlosen Protest gegen die Situation in den...
Nicht ganz 2 Filme im Kino Traumstern
Der Bundespräsident Steinmeier geht ins Kino, um sich Undine...

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.753
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 16.03.2015 um 06:46 Uhr
ja die kinderromane aus schweden sind toll.
pippi langstrumpf, michel, natuerlich nils und auch die neuen sind gut. z.b. romja raeubertochter
Kurt Wirth
3.079
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 16.03.2015 um 09:13 Uhr
Jahrelang sah ich bei Wochenendausflügen nach Travemünde den Schwedenfähren "Nils Holgersson" und "Peter Pan" beim Aus- und Einlaufen zu.

Andere schwedische Romanautoren kommen mir auf Anhieb nicht in den Sinn. Wohl aber Martin Andersen-Nexö, Däne aus Bornholm (ist ja nicht weit von Schweden), der seine letzten Lebensjahre in der DDR verbrachte. Von ihm sind die Romane "Ditte Menschenkind" und "Pelle der Eroberer", nicht unbedingt reine Kinderliteratur, wenn die Titel auch so klingen und sie für Jugendliche sehr wohl geeignet sind.

Anderson-Nexö kam aus ärmlichen Verhältnissen, lernte Schuhmacher und bereiste - teils tuberkulosebedingt - Spanien und Italien. Kam 1920 in die Dänische Kommunistische Partei (DKP!!!, Michael), wurde 1941 von den Deutschen verhaftet. Ihm gelang die Flucht aus dem Gefängnis auf Umwegen in die Sowjetunion, von wo er nach Dänemark zurückkehrte, um 1951 in die DDR überzusiedeln, wo er 1954 im Alter von 84 Jahren starb.
Bernd Zeun
11.644
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 16.03.2015 um 22:43 Uhr
Da nach Romanen aus Schweden (Land) und nicht von Schweden (Personen) gefragt wurde, nenne ich "Schloss Gripsholm" von Tucholsky.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Beltz

von:  Michael Beltz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Beltz
7.760
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Hongkong-Chinese, der ein Ami war
Mit dem »demokratischen Protest« in Hongkong ist es so eine Sache....
Morddrohung gegen Janine Wissler
Inzwischen werden Morddrohungen in vielfacher Art gegen linke...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.