Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gießener SPD-Senioren in Hessen personell und inhaltlich erfolgreich

Das Plenum der Bezirkskonferenz
Das Plenum der Bezirkskonferenz
Gießen | In der ordentlichen Bezirkskonferenz der AG 60 plus im Bezirk Hessen Süd am letzten Wochenende wurden Elke Immelt (Gießen) als stellvertretende Bezirksvorsitzende und als Beisitzer Gudrun Schöne (Hungen) und Norbert Schreiner (Gießen-Wieseck) in den Bezirksvorstand der südhessischen SPD Senioren gewählt.
Auch inhaltlich konnten die Gießener Genossen in Frankfurt Akzente setzten. Es wurde ein Antrag zu „Ein soziales und demokratisches Europa statt ein Europa der Banken und großen Konzerne“ verabschiedet, in dem die Krisenpolitik der Troika scharf kritisiert wurde. In einer Resolution zum Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und der EU wurde offene und demokratische Verhandlungen bei der der Mensch und nicht die Profitinteressen im Mittelpunkt stehen, eingefordert. Außerdem sprach man sich in der Konferenz für strenge Kontrollen bei der Einhaltung des Mindestlohns und gegen eine Aushöhlung des Gesetzes durch weitere Ausnahmen aus. Ein weiterer Antrag der Gießener Delegation gegen Waffenexporte in Krisengebiete und für eine zurückhaltende deutsche Außenpolitik fand bei den Delegierten der Konferenz eine breite Mehrheit.
Zum Einstieg in die Konferenz hatte die Frankfurter Landtagsabgeordnete und ehemalige SPD Spitzenkandidatin Andrea Ypsilanti in ihrem Grußwort die Delegierten auf eine profilierte soziale Opposition eingestimmt.

Mehr über

SPD-Senioren inhaltlich und personell erfolgreich (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Klaus Stadler
5.167
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 12.03.2015 um 12:18 Uhr
Was ist den eine zurückhaltende deutsche Außenpolitik. Haben die Rentner innerhalb der SPD keine wichtigeren Themen? Zum Beispiel : Stopt das absenken des Rentenniveaus und paßt die Renten an die Höhe der Beamten an. Wir wollen auch 70%!!!!!!!!!
Dem Normalrentner geht nach 50 Jahren Arbeit auf deutsch gesagt der Arsch auf Grundeis wenn er seine Rentenauszahlung jeden Monat auf seinem Konto sieht. Dies zu ändern ware für die SPD - Senioren ein guter Anfang gewesen. Alles andere ist doch nur BLa-Bla-Bla!!!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Werner Döring

von:  Werner Döring

offline
Interessensgebiet: Gießen
Werner Döring
2.425
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zwei Gruppen bildeten..........
VHC Hoherodskopf zu Besuch im Kloster Arnsburg - Hauptversammlung wird am Jahresende fortgesetzt
Nach dem Ausfall coronabedingter Veranstaltungen des Vogelsberger...
von rechts die beiden Geehrten Lisa Walldorf und Hugo Walldorf und Frank-Tilo Becher und Jürgen Becker
Jahreshauptversammlung der SPD Rödgen - Vorsitzender Jürgen Becker wiedergewählt - Geschlossenheit bei geheimen Wahlen
Geheime Vorstands und Delegiertenwahlen sowie Ehrungen und Berichte...

Weitere Beiträge aus der Region

Theodor-Litt-Schule: Schüler führen handwerkliche Tätigkeiten am Haus durch
Die Schüler der Produktionsschule in Heuchelheim haben als...
Theodor-Litt-Schule: Fotowettbewerb 'Mensch und Technik'
Das Thema Mensch und Technik gehören zusammen. Als technisch-...
Theodor-Litt-Schüler definieren 'Glück'
Im Deutschunterricht sollten Schüler der Berufsvorbereitung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.