Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

1700 Teilnehmer bei 61 Veranstaltungen: Nachfrage nach pädagogisch wertvollen Angeboten ungebrochen

Die Jugendförderung in der Kreisverwaltung bündelt das gesamte Leistungsspektrum in der außerschulischen Kinder – und Jugendarbeit.
Die Jugendförderung in der Kreisverwaltung bündelt das gesamte Leistungsspektrum in der außerschulischen Kinder – und Jugendarbeit.
Gießen | Abenteuercamp Nordspanien, Live-Rollenspiele, Seminare zum Erwerb der Jugendleitercard, „Girls im Netz II“, „Meine Daten kriegt ihr nicht!“ sind nur einige der Angebote, die das Team der Jugendförderung des Landkreises aktuell in seinem ersten Halbjahresprogramm anbietet.

In dem Programmheft von Jugendförderung, Jugendbildungswerk und auf der Website (www.lkgi-jugendfoerderung.de) sind viele Seminare, Freizeiten, Projekte und Fortbildungen für interessierte Jugendliche, Betreuer und Eltern zu finden. Der Schwerpunkt liegt dabei stets darauf, Kinder und Jugendliche zu stärken und zu fördern – ohne Noten und Leistungsdruck und entsprechend ihrer Interessen und Begabungen.

Dass der Bedarf für pädagogisch wertvolle Angebote ungebrochen hoch ist, zeigt sich für Jugenddezernent Dirk Oßwald auch an der Vorjahresbilanz: „2014 hat die Jugendförderung 61 Veranstaltungen für Kinder und Jugendlich sowie Fortbildungen für Fachkräfte organisiert, an denen insgesamt rund 1700 Jugendliche und Erwachsene teilgenommen haben.“ Auch viele Vereine und Verbände konnten von der Jugendförderung profitieren: über die Kreisrichtlinie zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit wurden 171 und im Bereich Sozialarbeit an Schulen 36 unterschiedliche Maßnahmen unterstützt, darunter viele Freizeiten, Fortbildungen und Bildungsmaßnahmen.

Teamleiterin Ingrid Macht ist mit diesen Ergebnissen zufrieden, besonders mit Blick auf Vakanzen und befristete Stellen in der Jugendförderung des Kreises. Erfreulicherweise wurde zum Januar mit Christian Englisch eine halbe Jugendbildungsreferentenstelle für die Schwerpunkte Jungenarbeit und politische Bildung besetzt. Eine weitere halbe Stelle ist im Besetzungsverfahren. Themenschwerpunkt dieser Stelle ist der Bereich Demokratieförderung. Beide Stellen konnten unbefristet ausgeschrieben werden, was die Planungssicherheit für die inhaltliche Arbeit deutlich verbessert.


Ausgebaut werden konnte zudem der Bereich Sozialarbeit an Schulen. „Besonders stolz sind wir“, sagt Dirk Oßwald, „dass in 2014 Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter von acht Grundschulen aus der Modellphase in den Dauerbetrieb überführt werden konnten.“ Für drei weitere Grundschulen wurden zusätzliche Kapazitäten geschaffen. „Die Kolleginnen und Kollegen vor Ort leisten mit ihren Trägern AWO, Caritas, Diakonisches Werk und dem Internationalen Bund hervorragende Arbeit an der Schnittstelle Schule und Jugendhilfe.“

Neben bewährten Veranstaltungen wie den Jungenaktionstagen oder den Ferienfreizeiten gibt es wie immer auch neue Veranstaltungen von der Jugendförderung. Dazu gehören Fortbildungen zum Thema Demokratie und rechte Einstellungen, zum systemischen Arbeiten für die Sozialarbeit an Schulen im Landkreis Gießen oder eine Fortbildung zum Schutz der Privatsphäre bei jeglichen Internetaktivitäten und in sozialen Netzwerken.

Zum breiten Leistungsbereich der Jugendförderung nennt Macht neben dem Anerkennungsverfahren der Jugendleitercard sowie der Freistellung für ehrenamtliche Tätigkeit in der Kinder – und Jugendarbeit auch die Telefonsprechstunde des Jugendschutzbeauftragten Thomas Graf. Er ist jeweils montags in der Zeit von 14 bis 16 Uhr unter der Nummer 0641 9390-9391 zu erreichen und beantwortet kompetent Fragen im Schwerpunkt Jugendmedienschutz.

Die Jugendförderung in der Kreisverwaltung bündelt das gesamte Leistungsspektrum in der außerschulischen Kinder – und Jugendarbeit, macht Oßwald deutlich und ergänzt: „Gerade angesichts der hohen Anforderungen durch Leistungsdruck an Kinder und Jugendliche, deren Eltern oder Bezugspersonen, sich wandelnde familiäre Strukturen, der Dynamik im Kinder- und Jugendbereich, aber auch den Chancen und Risiken neuer Medien und Sozialer Netzwerke, müssen wir Jugendliche, Eltern sowie ehren- und hauptamtliche Jugendbetreuer weiter stärken und unterstützen.“

Alle Termine der Jugendförderung und des Jugendbildungswerks sind auf der Internetseite (www.lkgi-jugendfoerderung.de) erläutert. „Die Internetseite der Jugendförderung ist übrigens gut frequentiert. Dort finden Jugendliche, Eltern und auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendarbeit die gesuchten Informationen“, sagt Ingrid Macht.

Fragen zum Programm der Jugendförderung beantwortet Ingrid Macht (Telefon 0641 9390-9113, E-Mail: ingrid.macht@lkgi.de).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Weltweiter Sommerkongress erstmals digital
Jedes Jahr laden Jehovas Zeugen weltweit zu ihren großen...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
YouTube-Star oder Influencerin - Online-Seminar für Jugendliche zur Berufswahl
Traumberuf YouTube Star oder Influencerin... sowas in der Art wäre...
Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Junge Experten geben Lerntipps – Wie Francke-Schüler die Heimbeschulung beurteilen
Im vergangenen Schuljahr wurden auch an der...
Solche Pläne mit genauen Beschreibungen der dadurch umgesetzten Corona-Schutzkonzepte wurden den Behörden eingereicht.
Auflagen, Verbote, Räumungen - RP und Vogelsbergkreis weiter im Formalkrieg gegen A49-Protest
Versammlungsverhinderungsbehörden werden ihrem Ruf...
Dieses Bild wurde bewusst als Titelbild genommen, mit den schönen Rosensträuchern davor!
Herbstbesuch im Neuen Botanischen Garten in Marburg
Das herrliche Herbstwetter und die Neugier mal wieder den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.