Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ein „Grauer Panther“ wird 90

Gießen | Trude Unruh wurde am 7. März 1925 in Essen geboren. Als nichteheliches Kind lernte sie schnell sich durchzusetzen, was zur damaligen Zeit, mit diesem Status nicht so einfach war.
Von 1968 bis 2007 war sie in verschiedenen Parteien Mitglied. Bekannt wurde sie durch die Gründung der Partei „ Die Grauen“. Kämpferisch und energiegeladen war sie, jedoch gab es auch kritische Stimmen, die sie als bevormundend hielten. Trude Unruh hob aus dem „Seniorenschutzbund“ die Grauen Panther aus der Taufe. Im Juli 1989 gründete Unruh die Partei „Die Grauen“.
Trude Unruh machte die mittlere Reife und ab 1941 arbeitete sie als Sachbearbeiterin, später auch als Chefsekretärin bei Krupp. Sie ist verwitwet und hat zwei Söhne.

Hier einige Zitate von Trude Unruh, die mir sehr gefallen.

"Seid nicht die dummen Alten!"
"Trotz dritter Zähne sind wir beißende 'Graue Panther', wenn es um Altenschutz geht."
"Ob graues Haar, ob im Gesicht schon Falten, seid stolz darauf, es macht Euch selbstbewusst."
"Scheißegal, ob wir schon älter sind, mach Dir Freude, eh die Zeit verrinnt ..."

Mehr über

Trude Unruh (1)Krupp (2)Graue Panther (1)Essen (146)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Michael Beltz
7.760
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 08.03.2015 um 11:12 Uhr
Auch in Gießen gab es eine Gruppe der Grauen Panther. Leider leben viele dieser engagierten Menschen nicht mehr.
Mi hat imponiert, wie die "Grauen" für ihre Interessen eingetreten sind.
Mit einigen hatte ich guten Kontakt.
Schön, Christine, dass Du an Trude Unruh erinnerst.
Christine Stapf
8.211
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 08.03.2015 um 20:44 Uhr
Michael, ich finde sie ist eine tolle Frau und Kämpferin.
Ich mag Menschen die für ihre Sache kämpfen auch wenn sie sich unbeliebt machen. Ich mag Menschen mit Ecken und Kanten, die keine Mitläufer sind sondern eigene Gedanken einbringen :-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.