Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Hans Rosenbaum - ermordet vor 70 Jahren am 27. Februar 1945

von Michael Beltzam 27.02.20151757 mal gelesen1 Kommentar
Gießen | Hans Rosenbaum war 1937 mit acht weiteren Antifaschisten (darunter auch der Gießener Kommmunist Walter Deeg) verhaftet und wegen Hochverrats" zu fünf Jahren Zuchthaus verurteilt worden. In der Anklageschrift hieß es, dass er "einen organisatorischen Zusammenhalt hergestellt und aufrecht erhalten, sowie die Masssen durch Verbreitung von Schriften beeinflusst habe."
Nach seiner Haft im Zuchthaus Butzbach kam Hans Rosenbaum in das Aschendorfer Moorlager und 1942
ins KZ Buchenwald; am 27. Februar 1945 wurde er im Nebenlager Nordhausen ermordet.
Die acht Gießener Antifaschisten, die gemeinsam mit Rosenbaum verhaftet wurden: die parteilosen Widerstandskämpfer Heinrich Creter, Wilhelm Klüpfel, August Ranft und Robert Ranft sowie die Kommunisten Otto Rüspeler, Walter Deeg und Hermann Schröter.
Ein Stolperstein vor dem Haus Katharinengasse 11 erinnert an Hans Rosenbaum.

 
Hans Rosenbaum
Hans Rosenbaum 

Mehr über

Zuchthaus (1)Rosenbaum (1)Deeg (2)Buchenwald (12)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 27.02.2015 um 14:15 Uhr
Ja Michael und es hat lang gedauert bis der Stolperstein gesetzt wurde. Hatte da jemand in Gießen Angst davor zu stolpern?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Beltz

von:  Michael Beltz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Beltz
7.779
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Keine Ehrung oder Das Schweigen der Lämmer
Ohne Diskussion hat das Stadtparlament den Antrag zur Ehrung von Ria...
Antrag zur Ehrung von Ria Deeg
Der Magistrat wird gebeten, im Gedenken an die Antifaschistin und...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Beschäftigte mit einer Behinderung
Beschäftigungspflicht Schwerbehinderter wird bei Arbeitgebern erfragt
Arbeitgeber mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind...
Kurz vor Mitternacht begann es zu schneien
Nun war es doch noch Winter in Friesoythe geworden, ....
.... wenn auch nur für kurze Zeit. In der Zeit von Samstag Nacht...
vor zwei Tagen
Blick aus dem Homeoffice
Nachstehend Bilder nach der "ersten Welle" Schneetreibens im Allgäu ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.