Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Nonstop für eine gute Sache: 42,2 Kilometer laufen und 450 Kilometer auf dem Rad. Landrätin unterstützt „Kilometer gegen Krebs“

Nonstop 42,2 Kilometer laufen und 450 Kilometer auf dem Rad fahren für eine gute Sache: Jan Niklas Raab, Florian Vornlocher, Dominik Denfeld und Daniel Haaf zusammen mit Unterstützerin Anita Schneider.
Nonstop 42,2 Kilometer laufen und 450 Kilometer auf dem Rad fahren für eine gute Sache: Jan Niklas Raab, Florian Vornlocher, Dominik Denfeld und Daniel Haaf zusammen mit Unterstützerin Anita Schneider.
Gießen | Es war eine gute Idee, die vier junge Männer aus dem Hungener Raum hatten. Am Wochenende vom 24. bis 26. April werden Jan Niklas Raab und Florian Vornlocher am Marathon in Hamburg teilnehmen und die 42,2 Kilometer lange Strecke laufen. Zuvor haben sich Dominik Denfeld und Daniel Haaf die rund 450 Kilometer lange Strecke von Hungen bis Hamburg auf dem Rad – und ohne Pause – vorgenommen, um dort ihre Freunde zu unterstützen. Unter dem Motto „Kilometer gegen Krebs“ suchen sie Sponsoren. Landrätin Anita Schneider, selbst begeisterte Läuferin, hörte von diesem Projekt und unterstützt dieses gerne mit einer privaten Spende.

Jeder Euro, den sie sammeln, kommt zu 100 Prozent dem Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder Gießen zugute. „Ich finde es klasse, dass sich gerade junge Menschen für die Gesellschaft und für ihre Mitmenschen engagieren“, sagte sie bei einem Treffen in der Verwaltung des Landkreises am Riversplatz. Dieses Engagement der vier jungen Männer zeige zudem: Soziales Engagement macht Spaß und ist auch in Verbindung mit den eigenen Interessen und Neigungen möglich.

Bei einem Treffen in der
Mehr über...
Kreisverwaltung kam es sehr schnell zu einem lebhaften Austausch, so zum Beispiel auch über die sechs Marathonläufe, an denen Landrätin Schneider teilgenommen hat. Über Glücksmomente wie den Einlauf im Münchner Olympiastadion, aber auch über lästige Begleiterscheinungen wie Wadenkrämpfe.
Aus einem Hobby machen sie ein Benefizprojekt. „Wir wollen damit auch zeigen, dass es selbstverständlich sein kann, mit Freizeitaktivitäten und etwas Kreativität für den guten Zweck einzutreten“, sagt Daniel Haaf. Die vor wenigen Wochen eingerichtete Facebook-Fanseite erlebt immer mehr Zulauf. „Innerhalb von einer Woche hatten wir schon 600 Follower“, ergänzt Jan Niklas Raab. Und auch die Spenden werden immer mehr.

Das Quartett ist auch außerhalb des Sports gut befreundet und steht mitten im Leben. Zwei sind im Hungener Rathaus beschäftigt, einer studiert Energiesystemtechnik und ein weiterer arbeitet im Bereich Elektromaschinenbau. Bei allem Spaß ist den vier ambitionierten Hobbysportlern aber auch klar: „Das wird für uns keine Spazierfahrt und auch kein Spaziergang“, wie Florian Vornlocher sagt. Während die Läufer deutlich unter vier Stunden bleiben wollen, gehen die Radfahrer von 30 Stunden nonstop im Sattel aus.

Aktuelle Informationen zu der Benefizaktion sind auf Facebook (www.facebook.com/KilometerGegenKrebs) zu finden. Spenden können auf folgendes Spendenkonto überwiesen werden: Florian Vornlocher und Jan Niklas Raab, Konto Nr. 31428106, BLZ 51390000, Volksbank Mittelhessen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Entspannende sportliche Auszeit mit Birgit
Entspannende und sportliche Auszeit zu Hause
Für alle, die sich in dieser schwierigen Zeit zu Hause eine kleine...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
Die Wassergymnastik-Senioren besichtigen die Limeswerkstatt
Wassergymnastik-Senioren besichtigen ihr Spendenprojekt
Anfang März trafen sich 25 Teilnehmer der...
Wirbelsäulengymnastik und Rückenfit neu beim BSV Biebertal
Aufgrund der hohen Nachfrage, insbes. -auch aus Rehasportkursen nach...
Kinder spielen auf dem neuen Kletter- und Motorikparcours der Kita St. Thomas Morus
Sportliche Früherziehung ### Förderverein St. Thomas Morus unterstützt die Anschaffung eines Kletter- und Motorikparcours der Kita St. Thomas Morus
Eltenbeirat wünschte sich mehr sportliche Aktivitäten Dem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Theodor-Litt-Schule: Schüler führen handwerkliche Tätigkeiten am Haus durch
Die Schüler der Produktionsschule in Heuchelheim haben als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.