Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

VfB Gießen macht mit Sieg in Biebrich Druck nach oben

VfB 1900 Gießen im Angriff
VfB 1900 Gießen im Angriff
Gießen | Gießen neun Punkte hinter dem Relegations-Aufstiegsrang, Biebrich zehn Punkte vor den Abstiegsrängen. Ging es da noch um was, als jetzt in der Verbandsliga Mitte zum Restrunden-Auftakt der FV Biebrich den VfB 1900 Gießen empfing? Diese Frage hatte der Gießener Interimscoach Niko Semlitsch schon vor der Partie beantwortet: Tabellenführer Watzenborn sei wohl auf und davon, aber den Tabellenzweiten Kelsterbach gelte es nun anzugreifen. Den ambitionierten Worten ihres Coaches ließen die Spieler Taten folgen. 2:1 siegte Gießen in Biebrich, nicht spektakulär, nicht überragend, aber einigermaßen souverän.

Danach hatte es zu Beginn nicht ausgesehen. Die Elf von Biebrichs Trainer Nazir Saridogan igelte sich gegen die favorisierten Gäste keineswegs ein, sondern suchte das Tor – und fand es. Für den Führungstreffer der Gastgeber zeichnete Torjäger Orkun Zer verantwortlich. Als sich Christian Kunert rechts durchsetzte und nach innen flankte, lauerte dort Zer und brachte den Ball im Netz unter.

Zwei Minuten später stand wieder Zer bei einer Torszene im Mittelpunkt des Geschehens, allerdings auf der anderen Seite des Platzes.
Mehr über...
Schiedsrichter Sven Meisezahl pfiff Strafstoß, weil Zer seinen Gegenspieler zu Boden gezerrt haben soll. Der Verursacher beteuerte, den Gegner nicht berührt zu haben, aber das hielt Hendrik Dechert nicht davon ab, den Ball vom Punkt in die Maschen zu dreschen: 1:1 (29.), siebter Saisontreffer für Dechert.

Vor dem Wiederanpfiff versuchte Saridogan lautstark, seine Truppe heiß zu machen, aber das fruchtete nicht. Nach acht Minuten trat Gießens Manuel Rasiejewski fast von der Mittellinie einen langen Freistoß, der Ball kam zu Max Mohr. Der zog flach ab, das Leder zischte vorbei an FV-Keeper Denis Ademovic ins lange Eck. Fast im Gegenzug hatten die Biebricher die Chance auszugleichen, aber der Schuss strich knapp am Torwinkel dabei. Die Hausherren bemühten sich weiter, aber die stabile Gießener Defensive ließ nichts mehr zu.

FV Biebrich: Ademovic; Christ (74. Khayyer), Grimm, Aodicho, Rivera (80. Meixner), Kunert, Pilger, V. Zer, Amallah, Nakos (57. Asil), O. Zer.
VfB 1900 Gießen: Olujic; Erben, Chabou, Kaguah, Rasiejewski, Vural, Özen (70. Bathomene), M. Mohr (70. S. Schäfer), Dechert (90+2 Binz), H. Schäfer, Kusebauch.
Tore: 1:0 (27.) O. Zer, 1:1 (29./FE) Dechert, 1:2 (53.) Mohr.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Fußballer übergeben eine Spende an Tafel-Koordinatorin Anna Conrad
Fußballer spenden Blut und Geld für den guten Zweck
13 Fußballer der SG Obbornhofen/Bellersheim haben in der...
Kommt ins Endspiel
Viel Glück heute Abend FCB.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Achim Sanca

von:  Achim Sanca

offline
Interessensgebiet: Gießen
50
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Düstere Wolken ziehen beim Thema Klimaschutz auf
3 Tipps für den eigenen Klimaschutz
Das Klima umgibt uns nicht nur - es ist in diesen Tagen in aller...
So kann der Ort für eine Pokéman-Arena aussehen
Das Pokémon-Fieber ist ausgebrochen
Seit einigen Tagen steht die neue Spiele-App „Pokémon Go“ zum...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.