Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Über 3300 KATWARN-Nutzer in den ersten Wochen - Sinnvolle App

KATWARN steht im jeweiligen App-Store kostenlos zur Verfügung. Weitere Informationen: www.katwarn.de
KATWARN steht im jeweiligen App-Store kostenlos zur Verfügung. Weitere Informationen: www.katwarn.de
Gießen | Seit drei Wochen gibt es im Landkreis Gießen KATWARN, das kommunale Warn- und Informationssystem, das bei Gefahren kostenlos Warnungen und Verhaltenshinweise aufs Mobiltelefon sendet. Mittlerweile sind rund 3300 Nutzer registriert, bilanziert Kreisbrandinspektor Mario Binsch die ersten Wochen. Ein guter Anfang, wie er und Landrätin Anita Schneider finden. Dennoch werben sie weiterhin für die Installation und die Anmeldung bei KATWARN. Denn der Führungsstab der Gefahrenabwehr des Landkreises Gießen nutzt im Krisenfall den neuen Kanal für die Warnung der Bevölkerung – zusätzlich zu den üblichen Warnwegen, aber sehr schnell und zielgenau, erläutert die Landrätin. Sie ist für die Gefahrenabwehr im Landkreis verantwortlich.

Die Warnungen über KATWARN erreichen Betroffene ortsgenau, weil sie nur in den betroffenen Postleitzahlgebieten verbreitet werden. Unabhängig von einer Gefahrenlage erhalten Nutzer sofort Informationen über Unglücksfälle und deren mögliches Ausbreitungsgebiet. Die kostenlose App für iPhone, Android und Windows Phone bietet behördliche Warnungen zum aktuellen Standort und weiteren frei wählbaren Postleitzahlgebieten. Auch Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) können über die App empfangen werden.

Auch wenn KATWARN zu den stillen Vertretern gehört und die Smartphone-App meist nichts von sich hören lässt, so ist es doch ein sinnvoller Service, den jeder auf dem Mobiltelefon haben sollte, erklärt Mario Binsch. Jeder Informationsweg sei im Krisenfall wichtig. Damit die bereits registrierten Nutzer KATWARN nicht vergessen und sicher gehen können, dass das System funktioniert, wird demnächst eine Testalarmierung stattfinden. Am Donnerstag, den 5. März, wird KATWARN gegen 18 Uhr ausgelöst. Die Warnung wird eine Stunde später wieder aufgehoben, erklärt Binsch. Dieser Test hat für die Bevölkerung keine weitere Bewandtnis. Er soll lediglich verdeutlichen, wie KATWARN in der Praxis funktioniert.

KATWARN steht im jeweiligen App-Store kostenlos zur Verfügung. Weitere Informationen: www.katwarn.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Stellungnahme zur Einstellung von Tieranzeigen in der Gießener Mitmachzeitung
Es freut uns sehr, dass verschiedene Tierschutzorganisationen in der...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...
Überraschung für jede Einsatzkraft
Hüttenberger Feuerwehr erhält Lebkuchenherzen
Als Dank für die Einsatzbereitschaft haben die Mitglieder der...
2021 müssen die Weihnachtsbäume anderes entsorgt werden
Jugendfeuerwehr sammelt in Hüttenberg keine Weihnachtsbäume ein
In Hüttenberg werden die ausgedienten Weihnachtsbäume normalerweise...
Spielgemeinschaft JBO Lollar-MZ Staufenberg 2019
Absage Adventskonzert des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Lollar
Normaler Weise würden sie jetzt die Ankündigung zum Adventskonzert...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

von links Tobi Winter, Gerhard Kerzmann, Nawid Mdjidian, Michel Winter, Astrid Eibelshäuser
SPD Gießen-Süd übergibt Fair-Trade Fußbälle an Menschen Tore Vielfalt
Die Spitzenkandidatin der SPD Gießen für die Kommunalwahl am...
Krokusse und andere Frühblüher
Frühling die Zeit de Krokusse, Christrosen, Schneeglöckchen und...
Der Frühling ist da - Hornveilchen 45 Cent das Stück
Das Gartencenter hat wieder auf. Sofort hin und mir die kleinen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.