Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Effizienz im gesamten Unternehmen

Bei der Übergabe des Zertifikats des TÜV Rheinland
Bei der Übergabe des Zertifikats des TÜV Rheinland
Gießen | In puncto Nachhaltigkeit gehen die Stadtwerke Gießen mit gutem Beispiel voran: Ein vom TÜV Rheinland zertifiziertes Energiemanagementsystem hilft künftig im gesamten Unternehmen dabei, Sparpotenziale aufzudecken und den Verbrauch systematisch zu reduzieren.

Das Thema Energieeffizienz zählt zu den tragenden Säulen der Energiewende – dies hat die Bundesregierung Ende 2014 erneut unterstrichen und einen entsprechenden nationalen Aktionsplan ins Leben gerufen. Er fördert und fordert mehr Aktivität in Sachen Energiesparen.
„Wir als Energieversorgungsunternehmen übernehmen eine Art Vorbildfunktion, wenn es darum geht, vorhandene Potenziale zu nutzen und die Energieeffizienz zu steigern“, erklärt Jens Schmidt, kaufmännischer Vorstand der Stadtwerke Gießen (SWG). „Genau deshalb haben wir uns schon vor einigen Jahren entschlossen, Energiedaten im gesamten Konzern zu erfassen und auszuwerten“, merkt der technische Vorstand Reinhard Paul an. Demnach waren die SWG bereits sehr gut aufgestellt, als die Einführung eines normierten Energiemanagementsystems (EnMS) auf der Agenda stand. „Es ging unter anderem darum,
Mehr über...
den bereits eingeschlagenen Weg weiterzugehen, das Monitoring aus den einzelnen Unternehmensbereichen zu bündeln und konkrete Ziele festzuschreiben“, erläutert Matthias Funk, Leiter Wärmeversorgung bei den SWG. Im Sommer 2013 startete das Projekt, am Donnerstag, den 12. Februar überreichte Sebastian Kaiser vom TÜV Rheinland das Zertifikat für ein EnMS nach der weltweit gültigen DIN EN ISO 50001.

Unternehmensleitbild Energieeffizienz
Die Zertifizierung eines EnMS setzt – neben der systematischen Erfassung und Auswertung von Energiedaten – eine umfangreiche Dokumentation und ein professionelles Energiemanagement voraus. Dazu zählen beispielsweise die Schulung der Mitarbeiter, interne Audits und ein schriftliches Festhalten von Leitlinien. „Unser Ziel lautet: Wo immer es technisch und organisatorisch möglich ist, werden wir die Energieeffizienz verbessern und den Verbrauch verringern. Das konkrete Sparziel liegt bei 1,3 Prozent jährlich“, sagte Matthias Funk bei der Übergabe des Zertifikats.
Einige große Vorhaben, etwa die weitere Diversifizierung der verwendeten Brennstoffe oder der Ausbau erneuerbarer Energien, gehören zur strategischen Ausrichtung der kommenden Jahre. Reinhard Paul erklärte dazu: „Die Einführung eines zertifizierten Energiemanagementsystems ist darüber hinaus ein Signal an und eine Verpflichtung für uns alle bei den SWG.“ Jens Schmidt machte deutlich: „Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter übernimmt eine wichtige Rolle – angefangen beim bewussten Verhalten im Alltag. Energiemanagement geht uns alle an.“


Bildunterschrift:
Bei der Übergabe des Zertifikats (v.l.): die SWG-Vorstände Reinhard Paul und Jens Schmidt, SWG-Energiemanagementbeauftragter Stefan Seibel, Sebastian Kaiser vom TÜV Rheinland, Matthias Funk, Leiter Wärmeversorgung bei den SWG, Fabian Wagenbach, Mitglied des Energieteams bei den SWG, Dr. Thomas Keller, Geschäftsführer Ecowin GmbH, und Alexander Bärthel, Mitglied des Energieteams bei den SWG

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das große Spruchband vor dem Haupteingang der privatisierten Klinik
1.-Mai-Aktion am Universitätsklinikum Gießen
Unabhängige Aktivist*innen haben vor dem Haupteingang des Gießener...
Offener Brief des Bündnisses 2035Null an die Oberbürgermeisterin der Stadt Gießen
Eigentlich hätten am 28. April die Ergebnisse der internen...
Fehlendes Bekenntnis der SWG zur Klimaneutralitätsverpflichtung 2035Null
Unsere Pressemitteilung vom 05. Juli: Klimabündnis fordert:...
Großbaustelle macht Busumleitungen nötig
Ab Betriebsbeginn am 4. Mai fahren zahlreiche Stadtbusse auf...
SWG passen Busfahrpläne dem Bedarf an
Ab dem 27. April gehen einige Schülerinnen und Schüler wieder zur...
Elf neue Gesichter: Auch in diesem Jahr ermöglichen die Stadtwerke Gießen wieder jungen Menschen einen optimalen Start ins Berufsleben.
Elf künftige Fachkräfte
Bei den Stadtwerken Gießen haben elf junge Menschen eine Ausbildung...
Schwimmvereine können wieder trainieren
Ab dem 15. Juni öffnen die Stadtwerke Gießen das Westbad für Vereine,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
4.163
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...
Eine außergewöhnliche Saison endet
Am 20. September öffnen die Gießener Bäder das Freibad Ringallee zum...

Weitere Beiträge aus der Region

Auf der Streuobstwiese im Vitos Park Gießen gibt es viele verschiedene Apfelsorten. (Foto: Vitos)
Schulstunde unterm Apfelbaum
Grundschüler erkunden die Streuobstwiese im Vitos Park...
Corona hat beim FC Gießen zugeschlagen
Im Fußballverein FC Gießen gibt es einen positiven Corona-Fall. Das...
Die Gießener Sparkassen-Senioren besichtigen die Jugendwerkstatt.
Jugendwerkstatt freut sich über 1.150 Euro
Die Gießener Jugendwerkstatt konnte sich über eine Spende der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.