Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

DKP solidarisch mit streikenden Metallern

Gießen | Die DKP Gießen erklärt sich solidarisch mit den Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie, die für ihre berechtigten Forderungen nach einer Lohnerhöhung von 5,5 Prozent sowie einer geförderten Bildungsfreizeit kämpfen.

Die Gewinne der Unternehmer waren in den letzten Jahren – mit Ausnahme des Krisenjahres 2007 - so hoch wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Der Anteil der Löhne und Gehälter am Gesamteinkommen geht seit Jahrzehnten zugunsten der Profite zurück. Grund hierfür ist zum einen die wachsende Zahl nicht tarifgebundener Betriebe, aber auch das Nicht-Ausreizen der Spielräume bei Tarifabschlüssen.

Umso wichtiger ist die Kampfbereitschaft der Metallerinnen und Metaller, die in den letzten Tagen beeindruckend in Warnstreiks vor den Betrieben und in Demonstrationen auf die Straße gingen. Mehr als eine halbe Million Beschäftigte haben bereits in den vergangenen Tagen so ihren berechtigten Forderungen Nachdruck verliehen, darunter im Kreis Gießen u.a. die von Schunk, Bosch, Binzel, Weiss und Berkenhoff. Die Erfahrung zeigt: das Ergebnis der Tarifrunden hängt weniger vom Verhandlungsgeschick der Vertreter, sondern vom Druck, den die Beschäftigten entfalten ab. Je mehr sie ihre Kraft einsetzten, desto näher wird der Tarifabschluss ihren Forderungen kommen.

In diesem Sinne wünscht die DKP Gießen den Metallerinnen und Metallern weiterhin Tatkraft, Durchhaltevermögen und viel Erfolg in ihrem berechtigten Kampf.

Mehr über

Tarifrunde (4)Streik (34)Löhne (1)DKP (80)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Beltz

von:  Michael Beltz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Beltz
7.760
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Hongkong-Chinese, der ein Ami war
Mit dem »demokratischen Protest« in Hongkong ist es so eine Sache....
Morddrohung gegen Janine Wissler
Inzwischen werden Morddrohungen in vielfacher Art gegen linke...

Weitere Beiträge aus der Region

Links die SPDler und rechts die WG Bewohner und Lebenshilfe Mitarbeiterin Frau Koch
SPD Gießen Süd besucht Inklusive WG der Lebenshilfe
Die Mitglieder der SPD Gießen-Süd Dietlind Grabe-Bolz, Nina...
Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
POST AUS DEM NEUEN ZUHAUSE - ROCKY (JETZT OLAF)
Am 22.01.2020 hatten wir Rocky (jetzt Olaf) hier vorgestellt....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.