Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Er stellt den Singvögeln nach... dieser Jäger

Immer mal wieder wird es ruhig im Gartenbereich, wenn dieser männliche Sperber im Fluge auftaucht, dieser Blick verrät alles!
Immer mal wieder wird es ruhig im Gartenbereich, wenn dieser männliche Sperber im Fluge auftaucht, dieser Blick verrät alles!

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Klaus Viehmann
1.397
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 07.02.2015 um 13:40 Uhr
Ich finde die Population des Sperbers hat zugenommen. Ich werde oft angesprochen, dass Rotkehlchen am Futterplatz gerissen werden, das Kopf und Schwingen auf dem Boden zurückbleiben. Dann frage ich nach ob sie einen Raubvogel gesehen haben oft wird dann bestätigt das Sperber und Habicht und auch der Falke vor Ort waren.
Christine Weber
7.497
Christine Weber aus Mücke schrieb am 07.02.2015 um 16:36 Uhr
Auch diese Raubvögel haben Hunger. Es sind nun mal keine "Vegetarier", leider. ;-)
H. Peter Herold
29.488
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.02.2015 um 16:56 Uhr
eine sehr schöne Aufnahme des Jägers
Birgit Hofmann-Scharf
10.378
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 07.02.2015 um 17:45 Uhr
Ja, hervorragendes Foto !
Die Gesetze der Natur müssen wir akzeptieren, aber das beherzigen ja die meisten.
Wolfgang Heuser
8.631
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 07.02.2015 um 18:13 Uhr
Ich denke da auch so, es gibt Naturgesetze und die sind eben so, da regelt sich einiges von alleine... vielfach ist der Angriff nicht erfolgreich! Das Schwache wird aussortiert und gefressen.

Danke zu den Kommentaren und dem Interesse!
Andrea Mey
11.058
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 08.02.2015 um 23:07 Uhr
Sehr schöne Aufnahme.
So ist es eben in der Natur, fressen und gefressen werden, auch wenn es hart klingt. Auch der Sperber ist hungrig.
An meinem Futterplatz habe ich zum Glück noch keinen gesehen.
Vielleicht wohnen wir zu sehr im Ort drin.
Wolfgang Heuser
8.631
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 08.02.2015 um 23:56 Uhr
Danke Andrea, so ist es, ich merke es immer, wenn die Vogelschar auf einmal ruhig wird, dass da wieder etwas unterwegs ist. Bei uns ist der Wald, bzw. der Kirchberg nicht so weit weg, da kommen schon einige Wildvögel her!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
8.631
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die konnte ich so aus der Nähe aufnehmen leider etwas gegen das Sonnenlicht, sie war nicht scheu!
Eine stolze Kanadagans aus der Nähe aufgenommen
Das Naturschutzgebiet am Aartalsee
Die Märzensonne lockte uns wieder einmal an den Aartalsee bei...

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Krokusse und andere Frühblüher
Frühling die Zeit de Krokusse, Christrosen, Schneeglöckchen und...
Der Frühling ist da - Hornveilchen 45 Cent das Stück
Das Gartencenter hat wieder auf. Sofort hin und mir die kleinen...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

SPD mit Gießener Sportvereinen im Online-Gespräch
SPD mit Gießener Sportvereinen im Online-Gespräch - Start einer...
Doppelspielwochenende für BC Marburg
Weiter hart arbeiten! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga: BC...
Christoph Wysocki bleibt Trainer des Pharmaserv-Teams. Foto: Christoph Luchs Photography
Christoph Wysocki bleibt BC-Trainer
Der BC Pharmaserv Marburg plant auch für die kommende Saison mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.