Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Vergebung - ein Lebensstil

Referent Pfarrer i.R. Rainer Geiss
Referent Pfarrer i.R. Rainer Geiss
Gießen | Mehr als 80 Seniorinnen und Senioren waren der Einladung der Ev. Stadtmission Gießen gefolgt und am vergangenen Mittwoch zum beliebten vierteljährlichen Frühstückstreffen gekommen. Nach einer ausgiebigen Zeit für Essen und Gemeinschaft an den liebevoll dekorierten Tischen, stellte Moderatorin Heidi Schmitt den Referenten des Tages, Pfarrer i.R. Rainer Geiss, Friedrichsdorf, vor. Geiss war bis Januar 2012 Inspektor des Chrischona Gemeinschaftwerkes e.V., einem freien Werk innerhalb der evangelischen Kirche, dem auch die Stadtmission Gießen angehört.

„Das Wesentliche in unserem Leben ist nicht das Gelernte, sondern sind unsere Begegnungen und Beziehungen“, beginnt Geiss seinen Vortrag. Je näher und enger diese Beziehungsfelder sind, wie in Ehe, Familie und Freundschaften, desto schwieriger ist es darin zu leben. „Wenn alle so wären, wie ich sein sollte, ließe es sich leicht leben“, sagt Geiss, „aber so läuft es nun mal nicht, wir Menschen werden aneinander schuldig.“ Jesus gibt im Lukasevangelium konkrete Anweisungen damit umzugehen: Wenn ein Mensch an einem anderen schuldig wird, soll der Geschädigte den anderen darauf hinweisen und wenn dieser um Vergebung bittet, darf und soll sie ihm gewährt werden. Und nicht nur einmal, sondern immer wieder. Mit einem: „Das vergebe ich nie!“ schadet man sich selbst am meisten. Interessanterweise kennt die Bibel nicht das Wort „Entschuldigung“. Es ist ein großer Unterschied, ob ein Mensch sich für sein Handeln nur entschuldigt, „Es tut mir Leid“ sagt oder wirklich bereut und um Vergebung bittet. Bei dieser Bitte hat die betroffene Person die Wahl Ja oder Nein zu sagen. Das ist bei einem „Es tut mir Leid“ nicht der Fall, das kann nur zur Kenntnis genommen werden. Vergebung ist eine Entscheidung des Willens und nicht des Gefühls. Es kann oft lange dauern und ist ein Prozess, der Arbeit erfordert, bis eine Wunde im Leben heilt, die andere geschlagen haben. Heilung bedeutet dann nicht, dass alles vergessen ist, aber dass man in Frieden damit leben kann, auch wenn Narben zurückbleiben. „Wenn ich einem Menschen vergebe, heißt dies: Ich werde ihm diese Sache nicht mehr vorhalten.“ sagt Geiss, „Vergeben bedeutet, es ist fort. Im Vaterunser bitten wir Gott …vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben denen, die an uns schuldig geworden sind… Menschen, die sich willentlich zum christlichen Glauben stellen, wissen, dass Gott ihnen für Schuld und Versagen Vergebung gewährt und sie werden auch bereit sein und die Kraft haben, anderen Menschen zu vergeben.“

Musikalisch umrahmt wurde der Vormittag von Johannes Eichenauer am Klavier.
Das Seniorenfrühstück der Ev. Stadtmission Gießen findet seit 1996 vier Mal jährlich immer am ersten Mittwoch des mittleren Quartalsmonats statt. Organisiert wird es von einem 10köpfigen Team ehrenamtlicher Mitarbeiter der Gemeinde unter der Leitung von Renate Laub. Das nächste Frühstückstreffen findet am 6. Mai mit Religions- und Sonderpädagogin Gretchen Hillbrands, Langgöns, zum Thema „Im Herzen bin ich noch ganz jung…“ statt. Infos zu weiteren Angeboten der Gemeinde unter www.stadtmission-giessen.de.

Referent Pfarrer i.R. Rainer Geiss
Referent Pfarrer i.R.... 
Blick in den Saal
Blick in den Saal 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rosemarie Arnold

von:  Rosemarie Arnold

offline
Interessensgebiet: Gießen
Rosemarie Arnold
440
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
„Lichterglanz“ - der besondere Adventsmarkt
Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, hatte die Ev....
Instrumental-Ensemble "Vielsa(e)itig"
Ein „Vielsa(e)itiges“ Konzert
Die mehr als 80 Seniorinnen und Senioren, die sich zum...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.